Aus eins mach zwei: Kaufberatung zu Einzelteilen zweier Computer.

psYcho-edgE

Admiral
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.557
Hallöchen,

zu erst einmal ich bin neu hier im Forum, scheint aber echt nett hier zu sein ^^



Zu meinem "Problem":

Ende letzten jahres habe ich mir einen Desktop-PC gegönnt, der mir nach meinen damaligen, sehr bescheidenen, Kenntnissen an Hardware u. Software recht gut erschien. Später habe ich bemerkt, dass er zu den geplanten Zwecken (Gaming, Videoaufnahme, Video- & Bildbearbeitung) doch nicht ausreicht. Das damalige System sah so aus:

Gehäuse: irgendein Standard-Mini-Tower
Mainboard: ASUS M5A78L-M LX
CPU: AMD FX-6100 3,3GHz
GPU: AMD Radeon HD 6450 3GB
RAM: 2x 4GB DDR3 1333MHz
HDD: SATA 500GB 7200rpm
Netz: 600W
CD: Samsung irgendwas :D

(div. Extras wie USB 3.0 Karte, SD-Reader, kostenlose Peripheriegeräte & Bildschirm, etc.)


Wie gesagt, leider reichte das ganze zu meinen Zwecken nicht und daher habe ich einige Teile im Frühjahr ausgetauscht:

Gehäuse: (aus Platzgründen :D) Cooler Master HAF 912+
GPU: Gigabyte Radeon HD 7950 3GB, WF x3
Netz: Thermaltake M850W (is zuviel, ich weis)


Der Rest wurde mit den neuen Teilen in das neue Gehäuse gebaut. Das System läuft recht stabil und ich bin auch fast zufrieden. Ein wenig nervt jedoch zB dass ich im BIOS nicht an die Optionen zu CPU-Regelung komme.
Nachdem mein Freund im kommenden März seinen 18. Geburtstag feiert, ich seinen Grill mit Multimediafunktion nicht mehr mit ansehen kann und ich das alte Gehäuse samt Teilen auch nicht im Keller versauern lassen will, habe ich mich dazu entschieden, ihm den "alten" Rechner zu schenken, da er für seine Zwecke völlig ausreicht.

Dazu habe ich geplant, meinen neuen Rechner zu "vollenden" und die alten Teile wieder in den Alten zu integrieren.

Geplant waren in den neuen Rechner folgende neue Teile zu packen, um ihn zu vervollständigen:
Mainboard: ASUS M5A97 EVO R2.0
CPU: FX-6350


Der aufmerksame Leser wird jetzt gemerkt haben, dass diverse Teile dann im neuen Rechner wieder fehlen, wenn sie wieder in den Alten kommen. Nämlich RAM, Festplatte, CD-Laufwerk. Diese müssen natürlich auch besorgt werden.

Jetzt meine Fragen an euch:

• Ist mein Plan, so wie er ist Käse? :D
• Sind die CPU + Mainboard für das neue System zu empfehlen/passend?
• Welche Empfehlungen habt ihr in Sachen RAM, HDD, CD-Laufwerk?


Danke im Vorraus für eure Antworten,

psYcho-edgE
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.090
Ich würde dann eher einen AMD A10-6800K kaufen, der ist für Multimedia und kleineres Gaming potenter als der FX-6350 + HD 6450
Preislich tut sich das nicht viel.

Ausserdem: Bevor du deinem Kumpel was schenkst, stell besser sicher ob der überhaupt bereit ist den Aufwand eines Rechner-Umzuges (alles neu installieren und wie gewünscht einrichten; irgnedwelche Daten werden bestimmt ungesichert übersehen und vergessen) zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.065
Wenn du jetzt neu kaufst wieso steigst nicht in eine Leistungsklasse ein die Gaming und Video be und verabreitung besser kann ,

wie einen aktuellen I5 ?
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617
Was ist das für ein Netzteil, zwar hast du es schon aber 850W sind völlig übertrieben, ein 400W oder 450W hätte locker gereicht.
Ein wechseln von FX-6100 auf FX-6350 lohnt sich nicht, am besten du kaufst für dich ein Core i5 4570 + B85/H87 Board und gibst ihn den FX-6100 + Mainboard.
 

psYcho-edgE

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.557
ist ein Thermaltake M850W 80plus Bronze

@grenn: warum ist der i5 so viel besser? denn er ist ja schonmal 80€ teurer... ist er auch geeignet für OC?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hoot

Gast
Wenn du den i5 nimmst, sieht auch dein AMD samt OC kein Land mehr.

Der i5 ist schneller und stromsparender ;)

Ferner wie gesagt: Das NT ist einfach toooooooo much! 450W hätten mehr als dicke gereicht.
 

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
Das Netzteil ist jedenfalls völliger Quark. Um Welten überdimensioniert und rein vom Zertifikat gibts da interessantere 400W Gold-Teilchen...

Wenn den FX-6350 (ganz oben steht ja 6100) als Ersatz für deinen 6100 nehmen willst, ist das sinnlos. Der Rechner hat dir nicht gereicht (wo hat erlimitiert?) und auh nach dem notwendigen Update der Graka reicht der Rechner nicht? Der Sprung ist um Welten zu gering, als dass es ein Aufrüsten von 6100 auf 6350 rechtfertigen würde.

Daher die Vorschläge mit dem i5, wobei dieser in der Region eines FX-8350 ist... Da has wenigstens einen Leistungssprung.

e:/ bei Geizhals gibts auch nette Teile, wie etwa das FSP Aurum...
 
Zuletzt bearbeitet:

psYcho-edgE

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.557
trotz des niedrigeren Takts? interessant, werde mal ernsthaft überlegen, ob sich die 80€ mehr lohnen!
beim Kauf damals wurde ich blöd beraten. (ich weis, dass es zu viel ist, aber lieber z.v. als zu wenig :D)


in Sachen Mainboard: lieber das B85 oder das H87? in welcher Version?

wie sieht es mit RAM, Laufwerk und HDD (vllt sogar SSD?) aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Hoot

Gast
Ob B85 oder H87 kannst nur DU entscheiden, da sich beide Chipsätze in Anschlüssen und ein paar Features unterscheiden - schau dir am besten mal Übersichten an udn entscheide dann selbst.

Der Leistungsgewinn eines i5 gegenüber einem AMD liegt in seiner Architektur und da ist Intel momentan einfach das nonplusultra.
 

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
@ Hoot

Blödsinn. Der FX-6350 [e:/ in dem Preisbereich] wird von keinem Intel geschlagen, beim FX-8350 kommt es auf die Programme an. Klar, der Intel ist schnell (der Taktunterschied ist hier egal zwischen Intel und AMD, die Benchmarks zählen!) und wenn du einen K kaufst, ist übertakten drin, ansonsten nicht.
 
H

Hoot

Gast
@Kreisverkehr:

https://www.computerbase.de/2012-10/test-amd-fx-8350-vishera/4/

Der FX 8350 ist stärker als der 6350 und ein "alter" i5-3570 ist ca 10% schneller als der 8350... also nichts mit Blödsinn...

Hinsichtlich der P/L habe ich auch nichts gesagt ;)
Ergänzung ()

RAM: 8GB 1600er bei Intel, bei einem AMD ggf. 1866er oder gar 2133er - je nach CPU

SSD: gehört eigentlich in jeden modernen Gaming-PC: Samsung Evo/Pro/Basic mit mind. 120GB (je nach Geldbeutel)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
Naja, der FX-8350 hat auch seine Glanzzeichen wo Intel einpacken kann. Wollte ich nur mal anmerken. Ich sagte nicht, dass er keinen Intel kaufen sollte, aber bisl differenzierter betrachten.

In dem Fall wäre Intel sicher nicht verkehrt, sofern die Plattform alle Wünsche abdeckt.

SSD: Samsung 840 Pro vllt. Gibt ja nen netten Thread hier.
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617

IXI_HADES_IXI

Captain
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
3.208
Aktueller Haswell-Test

Lies mal durch und guck auch im Anhang bei den Andwendungen usw nach und entscheide dann selbst. Ich selbst bin vom X6 1090T zu einem I5 3570K gewechselt der zurzeit mit 4,4 Ghz läuft. Der Intel ist trotz nur 4 Kernen deutlich schneller, vor allem in Games.
Aber auch in den meisten Anwendungen, ist er mit nur 4 Kernen deutlich schneller als AMD, kommt halt auch immer auf die Software an wie die programmiert worden ist und mit wie vielen Kernen diese effektiv arbeiten kann, aber schau dir den Test doch mal selber an...

In meiner Signatur die Ideale Zockermaschine steht auch immer sehr gute aktuelle Hardware als Kauftipp.

Netzteil ist wie schon erwähnt völlig übertrieben!
 
Zuletzt bearbeitet:

Kreisverkehr

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.927
Du willst neu kaufen, der Preis/LEistungshit-Hit hatte zu wenig Leistung, der Intel hat mehr Leistung und kann - weil K - auch noch übertaktet werden. Ist eher so, dass du eh mehr Leistung wolltest und daher auch was teureres nehmen musst.
 

psYcho-edgE

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
7.557
okay, dann nehme ich ein ASUS H87 und nen i5 4570, ich denke, das dürfte einiges an Leistung bringen. dann wäre das geklärt :D

danke ans Feedback in Sachen CPU.


die Samsung 840, reicht da auch die Evo?
 
Top