News Automatisiertes Fahren: Mercedes-Benz setzt ab 2024 auf Nvidia Drive AGX Orin

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.024

Averomoe

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.193
Das ist doch alles viel zu spät.
Tesla bietet in den USA Level 3 (oder 4?) schon heute an. Warum braucht das alles nur so lange bei den Deutschen?
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.946
Bastelt man wirklich an KI beim Fahren?

Ich erinnere mich an Alphago. Sie machte einen Fehler. Bei Schachprogrammen hätten die Programmierer den Fehler über Nacht wegprogrammiert aber bei KI hatte man keine Möglichkeit diesen Fehler den die KI sich selbst beigebracht hat wegzubekommen.

Oder MS Tay. Nachdem sie binnen Tagen zum Rassisten und Frauenhasser mutierte nahm MS sie vom Netz statt den Fehler zu beheben.

Wenn ich in einem Roboterauto sitze möchte ich eigentlich genau wissen wie manche Entscheidungen gefällt wurden und nicht darauf hoffen, sie möge das richtige gelernt haben.

Ansonsten, der Trend bei der Softwareentwicklung geht ja gerade in Richtung "Release early, release often". Google macht das erfolgreich, MS versucht das zu kopieren und selbst Spiele die eigentlich als Gesamtwerk konsumierbar sein sollten probt man Early Access. Ob unter diesem Licht der Termin von 2024 an dem der Schalter umgelegt und auf magische Weise alles funktionieren soll realistisch ist? Das gute an Software ist ja, dass man quasi kostenlos neue Versionen aufspielen kann. Ist nicht so wie eine neue Lenkung wo das halbe Auto umgebaut werden muss.
 

Corros1on

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.113
Das ist doch alles viel zu spät.
Tesla bietet in den USA Level 3 (oder 4?) schon heute an. Warum braucht das alles nur so lange bei den Deutschen?
Es ist vollkommen egal ob Level 3 oder 4, da beides noch keine Straßenzulassung bei uns hat und maximal unter Assistentzsysteme laufen darf, was für Level 3 und 4 eher ein Witz werden lässt!

Wieso sollte man etwas anbieten was noch nicht erlaubt ist?

Außerdem Level 5 ist das Ziel, da gibt man sich nicht mit unteren Klassifizierungen ab.;)
 

0815burner

Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
2.145
Das ist doch alles viel zu spät.
Tesla bietet in den USA Level 3 (oder 4?) schon heute an. Warum braucht das alles nur so lange bei den Deutschen?
So kann man das auch sehen. In den USA ist nichts reguliert, da könnte Mercedes und Co auch locker Level 3 oder 4 anbieten. Ideale Bedingungen für Laberbacken wie Elon Musk (2017 autonom quer durch die USA, etc.)

Mercedes und Co tun es aber nicht, da in Amerika manchmal Feuerwehrautos und ähnliches auf der Straße unterwegs sind..
Crash
 

engineer123

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.806
Passt doch gut - knallharte Nvidia-Power geht mit knallharter Benz-Power zusammen 💪 🤛💪

Die besten gehen immer zu den Besten 👌🤟💪
 

iGameKudan

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.007
Sollen sich die dran erfreuen die auf sowas Bock haben - ich hoffe, man kann den Kram auch abschalten.

Wenn ich schon ein Auto habe will ich es auch bitte selber fahren - und schon garnicht Entscheidungen irgendwelchen KIs überlassen...
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.936
Damit wird der Verlauf des "Autos auf Zeit" weiter zunehmen. Ich kann jetzt schon sagen solche Autos wird es nicht als Oldtimer geben. Da kaufe ich mir lieber wieder ein S bzw. CL 500/600 und bau das Auto auf LPG mit einer Prins Gas Anlage um da hat man mehr von vor allem kann man die Autos noch reparieren.
 

Skidrow

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
767
Autonomes Fahren verstößt in letzter Konsequenz gegen unser Grundgesetz. Richard David Precht hat das ja schon mehrfach erläutert.
Autonomes fahren darf nicht kommen und kommt auch nicht.
 

Alienate.Me

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.712
Daimler will also 2024 anfangen Teslas technologischen vorsprung aufzuholen.
Mich würde es wundern, wenn Tesla es nicht schafft noch weiter vorraus zu sein.

Ich finde es faszinierend zu beobachten wie weit deutsche autobauer mittlerweile zurückliegen, aus der früheren speerspitze der industrie wurde ein rückständiger lahmer haufen. Aus verzweiflung wird jeder versuch unternommen jeglichen fortschritt zu unterdrücken. Der lobbyarbeit ist es z.b. zu verdanken, dass unsere ladeinfrastruktur richtig abstinkt im vergleich zu anderen EU ländern.

Leider ist diese industrie für einen großteil unseres wohlstands verantwortlich, ein scheitern kann keiner hier wollen. Solange es aber an klugen köpfen in den führungsetagen fehlt, sehe ich leider wenig grund einen positiven blick für die zukunft dieser industrie zu haben.
 

Dogmeat

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2009
Beiträge
33

Dittsche

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
486

Skidrow

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
767

Alienate.Me

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.712
Das ist doch alles viel zu spät.
Tesla bietet in den USA Level 3 (oder 4?) schon heute an. Warum braucht das alles nur so lange bei den Deutschen?
Weil Tesla das auto um die software herum baut und alles auf einander abgestimmt werden kann. Die anderen haben ein mischmasch aus betriebssystemen von verschiedenen zulieferern die miteinander kommunizieren müssen. Mit dem eigenen chip hat Tesla dann alles wichtige aus eigener herstellung - Chip, OS, Akku. Nichts davon haben alle anderen.
 

NOTAUS

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.499
Da können wenigstens wieder die höheren Preise gerechtfertigt werden. ;)
 

B226

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
84
Daimler will also 2024 anfangen Teslas technologischen vorsprung aufzuholen.
....
Was ist jetzt so falsch an Industrie, Staat und Gesellschaft sich genügend Zeit zunehmen um (1) die Technologie so sicher wie möglich zu entwickeln, (2) das Rechtssystem so auszulegen, dass die Verantwortung für Unfälle eindeutig geregelt werden können und die Gesellschaft sich mit ethischen Entscheidungsfragen bei KI-Systemen zu befassen (Stichwort Oma oder Kinderwagen überfahren...).
Die USA kann man zwar schnell sein Ziel erreichen, aber immer auf Kosten anderer.

Die Entwicklung findet ja schon lange bei den deutschen Automobilherstellern statt - sie ist eben nur nicht so öffentlichkeitswirksam wie ein Tesla auf der Straße.
 
Top