Sammelthread Benzingeflüster... Stammtisch, Motortalk (1. Beitrag beachten)

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.478
Den "wollte" ich nicht testen, da hat mir das Handbuch tatsächlich etwas Angst gemacht ^^ Ich hab den Jimny ja im 2WD-Modus übergeben bekommen. Als ich auf der Arbeit angekommen bin, habe ich mal schnell im Netz das Handbuch rausgekramt, weil ich wissen wollte, ob die Naben an der Vorderachse eventuell händisch betätigt werden müssen, wie es ja bei vielen älteren AWD/Offroadern der Fall war. Geht beim Jimny tatsächlich aber alles während der Fahrt bis unter 100 km/h (muss aber gleichzeitig Gas gegeben werden, da wohl Überdruck vom Motor genutzt wird, um die Radnaben in den jeweiligen Modus zu pressen).

Dennoch, folgendes steht im Handbuch:
Fahren Sie Ihr Fahrzeug auf trockenen befestigten Straßen niemals in "4H" oder "4L" und vermeiden Sie "4H" und "4L" nach Möglichkeit auf nassen, befestigten Straßen, da dies zu schweren Schäden am Antriebsstrang führen kann.
Bevor ich mir da im Nachhinein noch irgendwas anhören muss, dachte ich mir lieber, da mal die Finger von zu lassen :D

Du darfst ja auch nicht vergessen, dass du den Wagen völlig anders fahren musst, als deinen Swift.
Achsoooo! Ja, hätte ich das mal früher gewusst :daumen:
 

Scheitel

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.311
]
hab mich mit dem nicht wirklich näher beschäftigt, deswegen hab ich irgendwie erwartet, dass standardmäßig als AWD unterwegs ist und du explizit mal den RWD Modus angeworfen hast:
gestern hat's geschüttet wie aus Eimern und da ich den Allrad deaktiviert hatte
:p Das las sich ein bisschen so, als hättest du versucht den auch mal so wie den Swift zu bewegen :D

Fahren Sie Ihr Fahrzeug auf trockenen befestigten Straßen niemals in "4H" oder "4L" und vermeiden Sie "4H" und "4L" nach Möglichkeit auf nassen, befestigten Straßen, da dies zu schweren Schäden am Antriebsstrang führen kann.
Hmm okay, das klingt ja echt bescheiden :(
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.478
Du hast recht, ich hätte schreiben sollen, dass der Allrad-Antrieb nicht zugeschaltet war. Standardmäßig fährt der Jimny also mit reinem Heckantrieb.

Ja, sicher habe ich ihn nach kurzer Eingewöhnungsphase mal etwas mehr in Anspruch genommen, ich wollte einfach die Grenzen des Fahrzeuges kennenlernen, aber mit "rabiat fahren" hat das wirklich nichts zu tun gehabt. Ich hab meine Mühe gehabt, dass ich mich nicht vom nachfolgenden Verkehr (Twingos und co) anschieben habe lassen müssen - bei vielleicht 60-70 Sachen auf der Landstraße. Auch auf der Autobahn habe ich Spurwechsel nur mit allerhöchstem Respekt durchgeführt - bei nie mehr als 100 kmh (schneller will man den Jimny auch nicht fahren ^^).

Ich habe wirklich schon unfassbar viele Autos jeglicher Klassen gefahren - auch schon in den verrücktesten Zuständen (Focus mit bis auf's Gewebe runtergefahrenen Reifen - fragt nicht) - aber noch nie ist mir ein Auto so schnell hinten rumgekommen, bei so geringer, ja schon weit unter "normaler" Fahrgeschwindigkeit - Nässe hin oder her.
 

winterblut

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
750
Mein Auto kam gestern nicht durch den Tüv, angeblich Benzingeruch im Motorraum (ich riech nix, aber ich hab auch ne Nase zum vergessen.) Ab und an ein paar Ruckler im Stand habe ich schon länger, gefunden wurde aber nie etwas.

Eben rief die Werkstatt an, der Kernloch-Deckel fehlt. Davon hab ich noch nie gehört, angeblich Materialfehler, darf jedenfalls nicht fehlen. BMW in München hört dies auch zum ersten Mal -> "unmöglich".

Aber kann der fehlende Deckel wirklich mit dem Geruch zusammenhängen?
Wenn ich richtig gelesen habe hat der doch eine andere Funktion?

Wagen ist nen E90, 325i.
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.548
warum durchbeschleunigen? (auser man hat spass bei :D )
es gibt viele aktuelle Motoren (egal ob Diesel / Benzin) die ab 1250U/min ihr volles Drehmoment erreicht haben, also Beschleunigen zwischen 1250-2000U/min reicht
und für konstante hohe geschwindigkeit den höchsmöglichen Gang mit min. 1250U/min, Komfort + Punkt, schön leise.
Umso höher die Drehzahl umso mehr Energie muss aufgewendet werden um Massen wie KW/NW, (Nebenagregate darf man auch nicht vergessen) hoch drehen zu lassen. Und beim Schalten sakt die Drehzahl sowieso wieder ein, die Energie verpufft im "Leerlauf".
Reibverluste spielen bei hohen Drehzahlen auch eine Rolle.

Bei Variablem Ventilhub/Selbstzünder kann man die Pumpverluste vergessen.

Aktuelle Motoren können ihren Öldruck steuern, dann wird nach bedarf geregelt.
Damit ist das auch ein Problem der vergangenheit.

den ersten aus zu fahren macht (für mich) keinen sinn, bei mir ist der auch nur für die ersten paar sek. drin. Früh in den 2. bei 1500U/min hab ich +200Nm, damit immernoch schneller wie die meißten im Fliesendem Verkehr.
Klar die ganzen Hubraumschwachen Motoren brauchen min. 2000U/min um überhaupt Drehmoment aufzubauen.
da hat ein Hubraumstarkes auto seine Vorteile gegenüber, 3Zylinder super spar motor. da kann dann der große Motor auch weniger verbrauchen.
Da er sich die Leistung bei 1500 aus den "ärmeln schüttelt", wärend der kleine Motor sich bei 2500 abrackert.

Ein Automat ist effizienter in der Schaltstrategie, besonders wenn es mit dem Navi gekoppelt ist, mit Funktionen wie Segeln, vorab / später / Bergab rekuperieren (mini- Hybrid)

Zum Thema Verbauch auf Autobahn niedriger...
Stadtverkehr wird beschleunigt / gebremst, das zieht am Tank.
Es soll Motoren geben die sind bei +200Km/h nicht am ende der Leistungsgrenze.
bei 250 wird abgeregelt, d.h. nicht das der Motor bei Volllast arbeitet. Ausser man beschleunigt immer wieder von 100-200, aber man fäährt ja meißtens ne konstante geschwindigkeit..

der Jimmy was auch immer, was für eine Reifengröße hat der?
Der hat ja hinten fast keinen überhang oder, da fehlt ihn druck auf der HA.
ich kann mir den sinn des Allrades/ HA antriebes nicht erklären, hat das ding überhaupt Bodenfreiheit?
Meine bei Suzuki oder so, war der Diff dermasen tief, das sich die Bodenfreiheit durch das Diff und nicht Karosse limitiert wird.

@winterblut
hör ich auch zum ersten mal....
welcher / wo?

wenn dahinter das Kurbelgehäuse ist, kommen alle dämpfe die dahinter sind ans Tageslicht (Abgase, Öldämpfe, Kraftstoffreste)
 

TheOpenfield

Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
2.697
Hängt doch lediglich von der Abstimmung des Turbos ab. Meine Ein-Liter-Milchtüte hat ab 1500rpm die vollen 160nm und schiebt die Keine-Tonne problemlos vorwärts.

Bei welcher Drehzahl man nun noch schalten sollte, hängt auch davon ab, wie der nächste Gang übersetzt ist. Der 5-Gang 1.6 TDI Golf ist beispielsweise sehr hoch übersetzt, wenn man da den ersten Gang nicht bis über 25 aus fährt landet man in einem Drehmoment-Loch (+Turbo-Lag) und kommt nicht vom Fleck.
 
Zuletzt bearbeitet:

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.478
Wollte gerade sagen, wie kann mal als KFZ-Mechaniker noch nie von einem Jimny gehört haben und dann auch noch behaupten, der könne nix im Gelände :D Der lässt ganz andere Geräte ganz schön alt aussehen ^^ Da gibt's großartige Videos zu im Netz.

Den CarWow-Typ schau ich sowieso ganz gern, ehrlicher Kerl, der auch ganz klar sagt, wenn ihm etwas überhaupt nicht gefällt :)

Der Vergleich ist natürlich genauso genial, wie er pervers ist - ganz klar, dass eine AMG-G-Klasse ganz andere Dinge zu bieten hat, als ein 23.000 Euro teurer Jimny (übrigens nur so teuer wegen der immensen Nachfrage, Hersteller-UVP ist UNTER 18.000 Euro, Suzuki kommt mit der Produktion nicht hinterher). Aber genau das, wofür der Jimny gebaut ist, wie auch im Video deutlich angesprochen wird - nämlich Offroad-Fun, macht er in dieser und auch in vielen höheren Preisklassen absolut konkurrenzlos.

Ich könnte ihn im Alltag aber niemals fahren. Der gestrige Tag damit hat sehr viel Spaß gemacht, aber für normalen Straßenverkehr wäre er mir natürlich etwas zu schwach (wobei man mit 102 PS auch vorankommt), zu schwammig, zu laut und vor Allem: die Lenkung war katastrophal digital, null Rückmeldung von der Straße ^^

@Sasi Black
Natürlich macht's Spaß, die Gänge durchzubeschleunigen, aber im 1. Gang bis in den Begrenzer zu jodeln ist selbstverständlich Käse.

Ansonsten lasse ich, was Spritverbrauch und sparsames Fahren angeht, NICHT mit mir diskutieren, ihr braucht eh alle drölfmal mehr Sprit und würdet ihn auch brauchen, selbst wenn wir die exakt gleichen Autos fahren würden ;)

Hier mal meine CMax-Werte
CMax.png

Und hier die aktuell vom Spocht
Spocht.png

Jeweils an 2. Stelle. Beim C-Max wäre ich sicher problemlos auf der 1. Stelle gelandet, wenn mein "Vordermann" nicht totalen Müll eingegeben hätte in manchen Betankungen (3,2 Liter, ist klar). Der Swift vor mir hingegen scheint ein harter Konkurrent, da sind auch die Eintragungen sehr plausibel... aber den schaff ich auch noch ;)

Es gibt noch den Focus, mit dem ich an 12. Stelle bin, damals bin ich noch nicht "ganz" so sparbewusst gefahren und dennoch bin ich da auch weit vorn dabei - und das, obwohl ich mit dem Auto knapp 110.000 Kilometer lang über 120 Kilo Zuladung im Kofferraum umherbuchsiert habe (HiFi-Gelumpe). Und auch hier wäre der 12. Platz sicher noch nach oben korrigierbar, wenn ich mir anschaue, was da einige vor mir für einen Kernschrott in Spritmonitor eingetragen haben... mit einer Tankfüllung 4300 Kilometer weit gefahren, na klar... kein Wunder, dass man dann bei 100 Betankungen im Schnitt (!) bei 20% unter Werksangabe liegt... Bravo an all die intelligenten Spritmonitor-User.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.073
Ich weiß echt nicht wie du das schaffst, letzte Tankfüllung war ich wieder bei 7,2l BC.
Gut ich fahre vorwiegend im Stadtverkehr und wenn ich kann lasse ich den Wagen gerne laufen, dafür ist er da - und dafür bin ich mit dem Verbrauch eigentlich auch ganz zufrieden. Aber fast 2l weniger sind schon beachtlich.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.073
Sind das alles 245er? Sehen ziemlich breit aus, zumindest die vorne.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.073
Ganz schöne Walzen :D
Durchmesser müsste doch gleich sein, sind beides /30R20, nur die Breite ist unterschiedlich.
Das Z könnte man heute weglassen, dafür gibts ja das Y am Ende.
 

floq0r

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
482
Ganz schöne Walzen :D
Durchmesser müsste doch gleich sein, sind beides /30R20, nur die Breite ist unterschiedlich.
Das Z könnte man heute weglassen, dafür gibts ja das Y am Ende.
Bei 30% der Breite ist der Querschnitt bei den hinteren absolut größer als vorne und beide haben eine 20er Felge.
Ich glaube Michelin verwendet noch ZR.
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.478
Ich weiß echt nicht wie du das schaffst, letzte Tankfüllung war ich wieder bei 7,2l BC.
Gut ich fahre vorwiegend im Stadtverkehr und wenn ich kann lasse ich den Wagen gerne laufen, dafür ist er da - und dafür bin ich mit dem Verbrauch eigentlich auch ganz zufrieden. Aber fast 2l weniger sind schon beachtlich.
Fahr mal wenigstens eine einzige Tankfüllung mit nicht mehr als 130 - zwischenzeitig mal für 20 Sekunden um die 160-180 fahren um ne Kolonne zu überholen ist aber durchaus drin. Ich fahre lediglich kein Dauervollgas auf der AB. Und vergiss den Bordcomputer, der weicht bei mir teilweise um 0,3 Liter ab.

PS: Nette Schlappen, bestimmt sehr spritsparend 😁🤘
 

Sasi Black

Admiral
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
7.548
Hängt doch lediglich von der Abstimmung des Turbos ab
Volumentrom (Abgas), Lader Gehäuse größen verhältnis wird wichtig.
Stufenaufladung ist ein Kompromiss, von unten bis oben.

man kann es auch einfacher haben... -> Hubraum

Meine Reifen haben laut EU Label auch nur E/F oder so, wenn juckst...
Reifen sollen Kleben... Da geht halt sprit drauf, besser wie auf schmierseife.
 

Scheitel

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
6.311
Natürlich macht's Spaß, die Gänge durchzubeschleunigen, aber im 1. Gang bis in den Begrenzer zu jodeln ist selbstverständlich Käse.
Das musst du mir mal erklären, wo der Unterschied ist, ob man den 1 oder einen der folgenden Gänge dann durch beschleunigt? Gerade im 1. Gang dürfte doch bei fast allen Autos am meisten "kommen"?
@floq0r
Was kostet denn so nen Satz Schlappen fürn R8?
Das ist auch der mit größte Humbug den es überhaupt gibt :(
 

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
12.628
Reifen sollen Kleben... Da geht halt sprit drauf, besser wie auf schmierseife.
Tun sie aber nur weil sie größer sind nicht zwingend. Je größer die Reifenfläche, desto geringer der Druck, desto geringer die Haftung. Erst im Zusammenspiel mit diversen weiteren Bedingungen bringen größere Reifen auch mehr Haftung. Und ein erhöhter Rollwiderstand (der den Spritverbrauch bedingt) bedeutet ebenso wenig so pauschal mehr Haftung.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
11.073
Fahr mal wenigstens eine einzige Tankfüllung mit nicht mehr als 130
Ich bin zumindest nicht mehr als 140 gefahren, und das auch nur für kurze Zeit.
Was den Verbrauch bei mir hoch zieht sind die vielen Ampeln und generell stop&go, außerdem fahre ich recht häufig Kurzstrecke.
Würde ich immer >40km am Stück fahren, auf Strecken, wo ich wenig anhalten muss, würde ich sicher auch unter 6l schaffen.

Und vergiss den Bordcomputer, der weicht bei mir teilweise um 0,3 Liter ab.
Kann ich schlecht nachprüfen, ich tanke nicht immer ganz voll. Ich habs grob nachgerechnet und es kommt ungefähr hin, um 0,3l Abweichung mache ich mir aber auch keinen Kopp.
 
Top