Beratung für Digitalkamera

>|Sh4d0w|<

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.389
Hallo Leute,
ich möchte mir eine neue Digitalkamera zulegen, weil bei meiner alten Fuji Finexpix A350 ständig Zoom- und Qualitätsfehler - nach mittlerweile rund 5500 Bildern auftreten.

Meine nächste Kamera sollte mindestens 8 Megapixel besitzen und Qualitativ gute-sehr gute Bilder schießen können. Ein weiteres Problem, was bei meiner alten (billigeren und älteren) Kamera ist, dass sie unscharfe Bilder macht. Deshalb soll es eine Kamera sein, die auch bei geringer Entfernung gute und scharfe Bilder macht. Wenn manbei der alten Kamera zu nah an bestimmten Objekten davor stand, wurden diese auf dem Bild unscharf.

Weiterhin soll der Akku gut mitspielen bzw. durch einen stärkeren Akku ersetzbar sein-keine Batterien !

Meine alte Kamera benutzte ich immer für Ausflüge, Landschaftsfotos, Motorradfotos sowie für Fotos, die ich als Vorlage für Wallpapers benutzt habe.

Das maximale Budget ist - sagen wir mal 140-180 €. Bekommt man in diesem Preissegment überhaupt eine Kamera nach meinen Ansprüchen?


Hier mal zwei Beispielsbilder (50ccm Mopedzylinder), was ich im 2ten Absatz meine.


Ein von mir gemachtes Bild in Nähe:



Ein anderes Bild mit besserer Qualität noch näher wie mein Bild geknipst und sogar eine noch schärfere Qualität:


MfG Alex :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Trackballfan

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
6.415
Dir ist schon Bewusst das eine hohe Pixelzahl zu Bildrauschen führt? Aber 8 Megapixel ist noch im Rahmen, oft liegt das Problem aber auch am Anwender einer Kamera, Nahaufnahmen macht man mit Makro....... Jetzt kommt es halt noch darauf an ob klein, für die Hosentasche usw. Ich würde ja mal so aus dem Bauch raus eine Canon PowerShot A590 IS in den Raum werfen, da gehen normale AA Akkus rein, hat einen gänigen SD Karten Slot und die Kamera hat noch einen Sucher der von Vorteil ist wenn mal die Sonne ins Display scheint.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cameron

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
742
Guck mal auf Exilim.de von CASIO. Ich nutze seit jeher diesen Hersteller für solch kompakte Knipser, die situativ sehr gute Ergebnisse erzielen. An eine (D)SLR kommen sie natürlich nicht heran.

Aktuell habe ich die EX-Z400 und die macht mit 10.1 MP erstaunlich scharfe Aufnahmen im Makro- sowie Weitwinkelbereich! Dank dem mechanischen Bildstabilisator (und Gesichts- bzw. Bewegungserkennung) fokussiert die Linse sehr präzise und liefert erstaunlich gute Ergebnisse.

Beispielsweise habe ich ein ca. 150 großes Schild, welches mit schätzungsweise 30 Zeilen kleingedruckter Letter bedruckt war, "im Vorbeigehen" fotografiert: nun kann ich so nah heranzoomen, dass ich jeden Buchstaben scharf erkennen kann - bis in die Ecken des Bildes. Kann dieses Gerät nur loben, v/a weil der Preis um die 200 EUR definitiv nicht zu hoch ist.
 

TMaske77

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
135
Leg noch 100€ drauf und holl dir die SX200IS von CANON.

12 MP
12 X Zoom
Macro mit 0 cm.
HD-Videos

Gruß
 

B B B

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
90
Dein Foto sieht aus als hättest du vergessen den Makromodus einzuschalten.
 

>|Sh4d0w|<

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.389
Ehm.Makro?^^. Bei meiner FinePix A350 kann ich nichts einstellen. Die Umstellung von 5MN zu 5MF bringt auch nichts. Wichtig ist mir dass die neue möglichst klein & Kompakt ist und nicht so groß ist wie die großen Spiegelreflexkameras.

Ein weiteres Problem, das ich nicht haben möchte: Beim fotografieren mit weniger Lichteinfall gibt es oft Bildrauschen. Auch mit der cam meiner Eltern, der Casio Exilim EX-Z19 tritt dieser Effekt stark auf.

EDIT: Wie sieht es denn mit der "Canon PowerShot A2100 IS" oder der "Casio EXILIM EX-Z1200" aus. Habe mal ein paar Kameras verglichen soweit ich mich auskenne. Die von Canon soll glaube ich die neueste sein und ist noch nicht im Handel. Vom PReis her passt das auch ganz gut.

Wie genau müssen denn die Makro Werte bei den Angaben sein? je niedriger, desto besser oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

TheGhost31.08

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.043
Du sprichst zwei Probleme an die physikalisch vorhanden und nicht abgewändet werden können. Ein Rauschen bei höheren Iso Werten tritt immer auf nur das es bei besseren Sensoren schwächer wird aber da musst du schon zu DSLR´s greifen (größerer Sensor).
Ebenso dein Macroproblem: Naheinstellgrenze. Eine 1:1 Abbildungsmaßstab wirst du wohl bei keiner Knippse finden. Wenn du aber unter Makro sowas meinst wie du oben zeigst, dann sollte das so ziemlich jede neuere Kompakte hinbekommen.

Jetzt hast du auch ein paar Begriffe die du "ergoogeln" kannst ^^
 

Vendetta

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.598
Ich empfehle auch ganz klar Canon, vorallem wenn makro ein Thema ist, die qualität der Linsen ist ausgezeichnet und Canon ist sowas wie der Spezialist bei Makro Aufnahmen mit den Kompakten, denn du kannst wirklich so nah ran mit deinem Motiv wie es dir das Motiv erlaubt.

Ich kann zwar nicht sagen was für einen maßstab die Canon Geräte schaffen aber ich schätze ihn auf 1:2 bzw etwas höher ein. Allerdings muss man dafür auch wirklich auf nen mm ran ans motiv, mit ner SLR hat man etwas mehr spielraum aber das ist auch nicht thema hier ^^

Ich würde dir statt deinen beiden genannten eine sehr gute Ixus ans Herz legen, wie wäre es mit der ixus 85, die kostet derzeit rund 150 Euro bzw wird auch schon darunter verkauft. Oder eine Ixus 860/870 wenn du die noch günstig kriegst für rund 200 Euro gibts dann wohl kaum ne bessere Kamera! - Weitwinkel ist auch dabei.
 

>|Sh4d0w|<

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.389
Und wofür ist dann der Makroknopf an der Kamera? ;)




:lol:.Auweia. jetzt beim Fotografieren habe ich das gleich mal ausprobiert. Das sind ja wirklich Unterschiede wie Tag und Nacht mit diser Makro funktion. Allerdings noch nicht ganz meinen Ansprüchen :D

Hab mal zwei Vergleichsbilder von meinem TFT in ICQ gemacht :evillol:

Ohne Makro



Mit Makro :D




Wie beziehen sich denn die Makrowerte? Je kleiner die cm Angabe desto besser? Und was bedeutet "Weitwinkel"

Interessant fände ich auch Kameras mit HQ-Bilder. Also 1920x1080...Aber kein MUSS



Wo genau liegen die Unterschiede der IXUS 85 IS und der 870 IS. Ist es nicht in der Regel so, dass je höher die Zahl ist, umso neuer ist das Modell?!
 
Zuletzt bearbeitet:

drago1401

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
497
die direkten nachfolger der ixus 85 sind die ixus 90 und 95. 870 und ihre schwester spielen in einer anderen liga.

bei 8MP kommen bilder von ca 36xx*2xxx raus wenn ich es noch richtig im sinn habe, das sollte weniger die rolle spielen.
und wenn du bilder im 16/9 format haben willst lässt sich das mittlerweile auch bei jedem model einstellen. bei den meisten cameras lassen sich die formate 3/2 4/3 und 16/9 auswählen. eines wird dir sicher zu sagen.
 

>|Sh4d0w|<

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.389
mich würde aber mal der genaue Unterschied zwischen der ISUX 95 und der 870 interessieren :D.

Jetzt möchte ich noch die Powershot A2000/A2100 in dn Vergleich mit dazufügen. Welche ist von denen am besten :D

EDIT: Keiner eine Meinung?
 
Zuletzt bearbeitet:

Pain_Deluxe

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.564
Weitwinkel=''Fisheye''
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.973
Weitwinkel ist eine Brennweite von 35mm KB-Äquivalent und darunter, ein Fisheye ist ein Fisheye ist ein Fisheye und mit seiner starken Tonnenverzeichnung etwas völlig anderes als ein rectilinear korrigiertes Weitwinkel.
 
Top