Beste mobile Lösung für Zocken. Geld egal

zarpendorff

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
27
Hallo Leute,

ich brauche Rat zum Thema Gaming Notebook / Shuttle PC.
Kurz meine Situation: Ich bin beruflich 4 Tage die Woche in Hotels und auch an den Wochenenden oft nicht zu Hause (Fernbeziehung). Ich habe bereits ein ganz ordentliches Notebook (15 Zoll). Allerdings eignet es sich nicht, um mit Genuss Filme/Serien zu gucken oder zu zocken. Beides mache ich dummerweise ganz gerne. Meistens spiele ich Online-Shooter, gelegentlich aber auch Games a là GTA oder Assassins Creed. Das würde ich gerne auch unterwegs machen (ich suche entsprechend Hotels mit Schreibtisch und 100 MBit auf).

Die Frage ist nun, was die sinnvollste(!) Lösung ist. Dazu möchte ich sagen, dass ich prinzipiell kein Problem damit hätte, dafür 3000 Euro auszugeben, solange es sich denn eben auch wirklich richtig lohnt. Ich möchte keine halben Sachen machen, aber auch kein Geld verschwenden.

Ich habe schon selbst ein wenig recherchiert und zu Themen wie „Gaming Notebooks“ und „Shuttle-PCs“ eine gedankliche Pro/Contra Liste angelegt. Dabei habe ich aber gemerkt, dass man vieles nicht in Zahlen messen kann. Deshalb wollte ich mir mal Meinungen und vor allem Erfahrungen einholen. Ich möchte ein paar wichtige Punkte hervorheben:

1.) Bildschirm von Gaming-Notebooks: Eine meiner großen Sorgen ist, dass insbesondere das Zocken und Shootern auf Notebooks nicht viel Spaß macht, weil der Bildschirm zu klein ist. Ich habe zudem bisher keine andere Marke außer Dell:Alienware gefunden, von der größere Displays als 18 Zoll angeboten werden. Hier wäre z.B. auch die Frage, ob man für ein Zoll mehr (andere bieten 17 Zoll) zu dieser Marke greifen sollte (die erheblich teurer als der Rest ist). Wie seht ihr das?

2.) Tastatur von Gaming-Notebooks: Wie zockt es sich an der Tastatur eines Gaming Notebooks? Macht das überhaupt Spaß oder wünscht man sich doch ständig eine richtige?

3.) Leistung von Gaming Notebooks: Ich habe festgestellt, dass es eine mühevolle Arbeit ist, Benchmarks und Co. für spezielle mobile Hardware zu finden und auszuwerten. Ich muss es nicht so genau wissen. Mir ist nur wichtig, ob ich High-End Hardware brauche, oder ob es eine Stufe drunter auch tut. Dazu bin ich auf der Suche nach Tipps, worauf man auf jeden Fall achten sollte (etwa Kühlung, Graka, schnelle HDD). Ich möchte auf jeden Fall gewährleisten, dass meine Technik nicht nach in einem Jahr, etwa nach Erscheinen der Next-Gen Konsolen, überholt ist. Die Kiste sollte 3-4 Jahre halten.

4) Shuttle-PCs: Mit Shuttle-PCs kenne ich mich so gut wie gar nicht aus. Ich habe mich hier beim Recherchieren auch nicht gut zurecht gefunden. Ich wüsste ganz gerne, ob ihr glaubt, dass es auf diesem Markt Alternativen gibt. Für ein entsprechendes (integriertes) Display und eine Geldersparnis wäre ich auch bereit, ein bisschen mehr zu schleppen (es wäre nur Haustür --> Auto --> Hoteltür).

Vielen Dank im Voraus!
 

lggd95

Ensign
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
158

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.216
Alienware wäre ok.

Aber dann mit einer GTX780M - minimum.

Aber damit bist Du bei 3,5-4K - ich meine €.

Der Hinweis von lggd95 ist soweit ok.

http://www.mysn.de/detail.asp?bestellnr=XMG-P703&userid=DA20C93F597C40C8A124AE6F7288212D&KategorienOrder=010;020;015;008;010

Das konfiguriertst Du bitte mit 16GB RAM, AMD8970M, 128GB SSD und 750er HDD - Windows dazu - 2K - und Du bist glücklich.

Alternativ die 723er Serie mit SLI (Nvidia) oder CrossfireX (AMD)

Damit rangierst Du in Grakaregionen einer Desktop Graka 7970GHz aufwärts, bis knapp zur Titan.

Lies das mal:

https://www.computerbase.de/2013-07/gaming-notebooks-grafik-performance/
 
Zuletzt bearbeitet:

blöderidiot

Captain
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
3.360

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.630
1. Zwischen 17" und 18" herrscht nur ein minimaler Unterschied. 17" reicht, auch weil Alienware Laptops ihr Geld nicht wert sind. Da ist nur das Design sehr schick, aber wenn es dir gefällt und das Geld ist dir egal ist kannst du den gerne kaufen. Ein Argument für Dell wäre die weltweite Garantie, aber die ist nochmal teurer.
Sonst bist du mit MSI oder Clevo Barebones (Wären zB. Mysn, Hawkforce, Medion)
besser beraten. Die sind gleich gut und haben noch einen halbwegs annehmbaren Preis.

2. Klar kann man mit einer Notebook Tastatur zocken, aber ich kann dir nicht sagen, ob du damit klar kommst. Vielleicht mal mit einem alten Spiel auf deinem aktuellem Laptop testen.

3. Was die Leistung angeht hast du ja den Link. Generell gilt das gleich wie für andere Hardware: In 2 Jahren ist die GPU nicht mehr zu gebrauchen. Die CPU hält meisten länger. Dem könntest du mit einem Dual GPU System entgegen wirken, aber da gibt es Mikroruckler (einfach mal googeln)

4. Kann ich nicht viel zu sagen, aber in Shuttel PCs ist häufig auch Notebook Hardware verbaut. Die wären also nicht schneller und du bräuchtest noch ne extra Tastatur. Die Maus brauchst du beim Laptop auch deswegen nur die Tastatur zusätzlich.

Gamingnotebooks sind schwer, groß und laut. Das solltest du direkt wissen. Auch die Akkulaufzeit ist schlecht. Da hattest du keine wünsche geäußert, deswegen gehe ich mal davon aus, dass du keine Ansprüche an diese hast? Mobil sind Gamingnotebooks wegen dem Gewicht sowieso nicht. Was du uns auch nicht gesagt hast ist die Qualität, in der du spielen willst (ich setzte FullHD als Auslösung mal voraus) Wenn du alles auf MAX Spielen willst hast du mit nem Notebook keine Chance.

mfg
Yann1ck
 
Zuletzt bearbeitet: (Dreifach Post *lol*)

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.216
Microruckler mit den neuen AMD Treibern?

Gab´s doch schon einen CB Bericht.
 

Gangolf

Captain
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
3.197
Punkt 1. Bildschirm.

Ich zocke an einem 15,6 Zöller, dadurch, dass man näher am Monitor sitzt, kommt einem der Bildschirm größer vor. Speziell nur wegen einem Zoll mehr einen Alienware zu kaufen halte ich für sinnfrei, da Alienware mit Apple gleichzusetzen ist - die Qualität und der Service stimmen, aber man zahlt auch einiges für den Namen.

Punkt 2: Tastatur.

Spiele ebenfalls auf der Tastatur meines Notebooks, allerdings wird das Gehäuse unter Last sehr heiß, das heißt, eine externe Tastatur macht durchaus Sinn. Schwitze zB häufig am linken Handballen und auf Dauer kann das echt unangenehm werden.

Punkt 3, der wichtigste:

Wie schon oben geschrieben ''in 2 Jahren ist die GPU nicht mehr zu gebrauchen'': Kann man mehr oder weniger unterschreiben. Eine jetzige High-End-Mobile-GPU a la 780M oder 8970M entspricht ca einer GTX660ti. Mobile CPUs veralten nicht so schnell, ein potenter, teurer 4 Kerner hält schon seine Zeit.
Problem ist wie gesagt die GPU, wenn du ein Notebook hast, in welchem sie in einem MXM-SLot verbaut ist (Ist das nicht bei allen aktuellen Highendgeräten so ?), dann kannst du sie auch irgendwann tauschen. Wobei mobile GPUs saftig teuer sind.
 

Ivxy

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
865
Ich stimme allen bisher zu, möchte aber auch noch etwas ergänzen/sofern es geht ^^...

Erstmal möchte ich dir sagen, es gibt auch noch die Möglichkeit Destopgrafikkarten an Laptop anzubinden, nennt sich eGPU, da wäre vielleicht Nummer 3 in deiner Option.

Zu 1.: Sofern du vor dem Laptop sitzen reicht auch 15Zoll, meiner Meinung nach.

zu 2.: Sofern du nur auf dem Laptop spielen willst, reicht jede Tastatur.

zu 3.: Sofern du 3-4 Jahre spielen willst, müsstest du ein mini-Rechner bauen oder zur eGPU greifen, da du hier die Grafikkarten austauschen kannst.

zu 4.: Ich halte die Shuttle-PC nicht so viel, vielleicht ehr so etwas wie ein Koffer...
 

zarpendorff

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
27
Sorry für die späte Antwort, war noch im Urlaub ; )

Vielen Dank für die ganzen Tipps, das hilft mir sehr. Kurze Frage: Unterstützen PCIe-Adapter mittlerweile PCIe 2.0 ?
 

Ivxy

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
865
Sofern du die eGPU Adapter ansprichst, nicht alle. Die welche PCIe 2.0 untersützen sind die: PE4L V2.1b, PE4H V3.2 sowie die ViDock 4... Aber dafür solltest du mindestens ein Laptop mit einer Sandy-CPU 2xxx haben, den erst ab dieser wird PCIe 2.0 auch in Laptops unterstützt.
 
Top