Bild-/Videobearbeitung+Gaming ITX System ~600€

mrjansen

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
20
Hallo zusammen,
ich plane den Kauf bzw. Zusammenbau eines neuen Computers. Ursprünglich hatte ich an ein "klassisches" System mit Midi Tower etc. gedacht, bin dann aber letztens über ITX Cases gestolpert... naja, nennen wir es Liebe auf den ersten Blick :D
Wie auch immer, ich werde nachfolgend einfach mal meine bisherige Zusammenstellung (für den Midi Tower) reinstellen, die Fragen aus dem Leitfaden beantworten und anschließend auf eure Hilfe hoffen!
Leitfaden:
1. Preisspanne? ungefähr zwischen 550 und 650€ wären super!
2. Verwendungszweck? Bin Student, daher habe ich keine wirklichen Prioritäten aber ich denke am meisten nutzen werde ich ihn für Games, Bild- sowie Videobearbeitung und Office
3. Was ist bereits vorhanden? Bisher vorhanden sind 3 3,5" Platten mit Kapazitäten zwischen 120 und 1000 GB :D außerdem ein 1333Mhz 8 GB Ramkit von Adata, wobei ich aber nicht sicher bin, ob diese weiterhin benutzt werden können, da sie keine LowProfiles sind... Desweiteren sind Monitor, Maus, Tastatur, Lautsprecher, Kopfhörer, Mikrofon vorhanden :)
4. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben? Der PC wird, wie auch mein jetziger, solange genutzt, bis er mir merklich zu langsam wird/aktuelle Spiele nicht packt etc. falls das bei einem ITX System lohnenswert ist, werde ich ihn dann auch aufrüsten!
5. Besondere Anforderungen und Wünsche? Wie bereits erwähnt sollte es ein ITX-Case werden. Abgesehen vom Preis und, dass es von den "Looks" her auf meinen Schreibtisch "darf" (also kein vollmesh Case ö.ä. oder so etwas ist und nicht leuchtet wie das Raumschiff Enterprise persönlich, ist dieser Punkt sowieso eher zweitrangig)
6. Zusammenbau/PC-Kauf? Habe all meine bisherigen PCs alleine oder mit etwas Hilfe aus dem näheren Bekanntenkreis zusammengebaut, sollte also auch diesmal kein großes Hindernis darstellen ;)
Der Computer wird gekauft, sobald feststeht, welche Teile ich verwenden werde, also vermutlich in wenigen Wochen
(Für das ursprüngliche System)geplante Teile:
CPU Xeon 1230v3
Motherboard ursprünglich geplant: ASRock H87 Pro4 Sockel 1150
jetzt geplant: MSI H87I Sockel 1150
Gehäuse ursprünglich geplant: BitFenix Shinobi
jetzt geplant: BitFenix Phenom oder BitFenix Prodigy oder Fractal Node 304
Grafikkarte ursprünglich geplant: MSI R9 270X HAWK
jetzt geplant: ?
Netzteil ursprünglich geplant: be quiet! Pure Power L8 500 Watt
jetzt geplant: ?
RAM ursprünglich geplant: 8GB Ramkit aus dem bisherigen PC
jetzt geplant: aus Kostengründen wäre es natürlich schon, das Kit benutzen zu können, ansonsten wird es wahrscheinlich etwas in dieser Richtung 8GB Crucial Tactical LP DDR3 1600
Festplatten ursprünglich geplant: bisherige Platte(n) weiterverwenden+Samsung 840 EVO 120GB
jetzt geplant: ?
Laufwerke ich habe einen externen DVD-Brenner, der mir in den wenigen Momenten, in denen ich ihn verwende (Windows Installation, div. Linux Live-CD's, Musik zu Bibliothek hinzufügen, ab und an eine DVD entstauben und gucken) gute Dienste leistet.
So, ich hoffe ich habe nichts vergessen! Ich freue mich schon auf eure Tipps!

MrJansen

PS: Toll wäre natürlich, wenn jemand von euch eins der Gehäuse besitzt und mir eine kleine Rückmeldung zur Funktionalität, "Gaming-viability" etc. geben könnte :)
 
P

|paladin|

Gast
Hi

na da hast du ja ganz schöne Ansprüche bei dem Budget aufgelegt! ;)
Nun ein Paar sachen sind ja vorhanden, also sollte es machbar sein.

Zu den Gehäusen:
Die beiden BitFenix Modelle nehmen sich nichts. Da hast du eine relativ freie Wahl der Komponenten.
Beim Fractal Node musst du etwas mehr aufpassen, aber das ist auch kein Problem - sobald ein Festplattenschacht raus ist. Wichtig zu bedenken ist halt folgendes:
Graphics cards, up to 310mm in length, when 2 HDD slots (1 HDD hanging bracket total) are removed (Graphics cards longer than 170 mm will conflict with PSUs longer than 160mm) / Tower CPU coolers, up to 165 mm tall
Warum so ein teures Mobo? Wegen WLan? ach komm ;)
Ich würde dennoch bei einem MSI o.ä. bleiben (evtl. MSI B85I).
ASRock wäre zwar günstiger, aber die Anordnung der SATA ist in Verbindung mit einem CPU Kühler bescheiden.

Warum eine 270X Hawk? Gibt doch sowohl günstigere als auch schnellere (zu dem Preis)! Ich persönlich würde eine leise und schnelle PowerColor Radeon R9 270X PCS+ (aber das kennt man schon, die empfehle ich gerne)

Für das System reicht ein 450W Netzteil - das würde auch noch eine 280X/GTX 770 versorgen ohne Probleme

Den RAM, den du hast würde ich erstmal verwenden.
Jetzt nochmal extra 60€ reinstecken würde Abstriche bedeuten.

Als SSD ist die M500 ungeschlagen in Sachen P/L. Da nimmst du am besten direkt eine Crucial M500 240GB. Wobei es bei dem Budget eher schwierig ist... mhh.

Eine zusammenstellung der noch benötigten Komponenten würde ich etwa so machen: Zusammenstellung
 
Zuletzt bearbeitet:

pintness

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.757
Ich würde dir empfehlen, über ein größeres Gehäuse nachzudenken. Es gibt ja auch noch Mikro-ATX.

Ich habe ein selbstgebautes Mediacenter im ITX-Format mit 45W-APU. Wenn ich ne Weile zocke, leigt die CPU-Temperatur bei ~45°C.
Mit dem Prozessor und der Grafikkarte liegst du vermutlich bei 100-150W - dann brauchst du einiges an Kühlleistung, um gesunde Temperaturen zu erreichen.


edit: Mein Gehäuse ist ein Lian Li PCQ08B mit 2 140er Lüftern.



edit 2: Mir ist bewusst, dass 45° noch im grünen Bereich sind. Aber bei 3-4facher Abwärme und deutlich kleineren Lüftern wird es wohl entweder sehr heiß oder sehr laut. Zweiteres würde ich nicht unbedingt wollen, wenn die Kiste direkt vor mir auf dem Schreibtisch steht.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

|paladin|

Gast
1. Eine CPU Temperatur von 45° ist nicht unbedenklich, man könnte sagar sagen eher ziemlich gut!
2. Die Kühlung des Node wäre vollkommen ausreichend. Und die der BitFenix Varianten sowieso.
 

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.867
Also wenn das Teil auf dem Schreibtisch stehen soll würde ich mir das mit dem Prodigy erstmal überlegen. Die sind nicht gerade klein!
Ich selber nutze gerade einen Cooltek U2, welches absolut leise meinen 3570k (übertaktet) und meine R9 270 kühlt. Wäre das was für dich?
 
P

|paladin|

Gast
Das sieht cool aus :p
Aber man bräuchte noch mindestens 2x 80er Lüfter um wenigstens ein wenig für Abluft zu sorgen.
Grade mit dem Top-Blow Kühler verteilt sich die warme Luft ja nur im Gehäuse ohne Lüfter.
 
P

|paladin|

Gast
Shadow Wings und Silent Wings sind identisch...
Bei den Silents zahlt man für das Zubehör Gedöns bzw. die Aufhängungen extra.
 
P

|paladin|

Gast
Am Shadow sind die Halterungen aus Hartgummi oder was weiß ich.
Also ist jedenfalls die gleiche Entkopplung nur fest montiert.

Grundsätzlich hast du natürlich recht ;)
Das macht sie "anders"

OFF Topic! Ende jetzt! :p
 

mrjansen

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
20
Vielen dank an |paladin| und natürlich auch an die anderen! Deine Zusammenstellung sieht soweit super aus, passt der CPU-Kühler denn ins Node? Ich meine von Berichten gelesen zu haben, in denen generell kaum ein Kühler gepasst hat, kann mich aber weder an das erwähnte Modell, noch an das Forum erinnern :D
Ich denke, wenn der Kühler passt, werde ich das so übernehmen. Eine Frage bleibt mir nur: Wenn ich wg. Grafikkarte den Festplattenkäfig ausbaue, wieviele 3,5" bzw. 2,5" Plätze bleiben mir dann?
MrJansen
 
P

|paladin|

Gast
Den Kühler hab ich so gewählt, dass er reinpasst.
Du hast, soweit ich das richtig verstanden hab, dann noch 4 Slots für Festplatten (3,5"/2,5")
 

mrjansen

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
20
Eine Frage stellt sich mir inzwischen doch noch: Wo sind die Unterschiede zwischen BitFenix Phenom/Prodigy und dem Node 304?
Es wird vermutlich sowieso das Node, interessiert mich nur und Google spuckt nichts (besonders) hilfreiches aus... :)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

|paladin|

Gast
Na komm schon ;)

http://www.bitfenix.com/global/en/products/chassis/prodigy#specs
http://www.bitfenix.com/global/en/products/chassis/phenom-mini-itx#specs
http://www.fractal-design.com/home/product/cases/node-series/node-304-black

Bein Prodigy kannst du noch ein Laufwerk einbauen.. ist halt nicht sooo klein.
Und man kann dort 200er Lüfter einbauen.
Das Phenom ist geschlossener und ähnlich groß... nicht ganz so hoch.
Das Node ist das kleinste und ich find es auch sehr schick, wandert jetzt in meine Gehäuse-Liste ;)
Die Belüftung ist auch ausreichend, da die Karte sich die Frischluft selbst holt.
Hat ja einen großen Lüfter hinten und zwei kleine vorne.

Was meinst du mit speziellen Unterschieden?
 

mrjansen

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
20
danke, ging eher um Belüftung aber hat sich erledigt :)
Das MSI Board ist bei Mindfactory nicht mehr erhältlich, würde es "Probleme" (Platz, Lüfter o.ä.) geben, wenn ich ein ASRock Board nehmen würde?
 

kwesi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
60
Ich finde diese beiden Boards von Gigabyte sehr interessant:

http://geizhals.de/?cmp=1042494&cmp=1043245

Der Sockel liegt an einer guten Stelle, sodass es gute Möglicheiten gibt einen ausreichend großen Kühler zu verbauen, ohne dass er Ram- oder PCIe-Slots in den Weg kommt.

Ausserdem kann man auf dem Board direkt ne WLAN -miniPCIe-Karte und ne mSATA-SSD stecken; spart Kabelsalat + überstehende Surfsticks...

http://geizhals.de/?cmp=816814&cmp=804056
http://geizhals.de/?cmp=889888&cmp=889889
 
Top