News Blocks: Modulare Smartwatch in Gliederform wird produziert

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
12.301

trk001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
362
Ich finde die Entwicklung und die Idee dahinter Klasse. Das würde ich mir kaufen, allerdings erst in 2 oder 3 Generation.
 

Pizza!

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.143
Finde ich auch sehr interessant. Standard + 2 Zusatzakku-module dran :)
 

von Schnitzel

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.556
Ohne es genau zu wissen, aber ist da noch keiner der Großen drauf gekommen?
Das ist doch die Idee, wie man z.B. die Akkulaufzeit übertrieben gesagt verhundertfacht ... oder eben andere Funktionen hinzufügen kann.
Sieht zumindest für mich, nach einem vollen Erfolg aus.
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
7.165
Naja. Die Module sind doch schon sehr groß und zudem auch nicht gebogen. Das macht das Armband dann ziemlich eckig und lässt es nicht gerade gut um das Handgelenk anliegen. Scheint alles eine wackelige und lose Angelegenheit zu sein die man auch nicht fein justieren kann.
Außerdem würden mir noch die Kontaktpunkte zwischen den einzelnen Gliedern ein paar Sorgen bereiten. Wer weiß ob die einige Jahre der Dauerbelastung überstehen oder nach einem halben Jahr schon durch Reibung abgenutzt oder korrodiert sind. Wenn die nach kurzer Zeit schon Wackelkontakte haben und die elektrische Verbindung zwischen den Modulen nicht mehr einwandfrei funktioniert kann man das ganze Prinzip vergessen.
Für die ultimative Idee halte ich das Ganze also noch nicht. Da wäre ich noch etwas Vorsicht und würde erst mal ein wenig abwarten.
 

miagi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
881
Das könnte der Ansatz sein der die Smartwatch aus der niesche bringt. Die anderen Hersteller haben es nicht verstanden die Möglichkeiten der Smartwatch konsequent anzugehen. Apple macht da auch nur Dienst nach Vorschrift. So ist es kein wunder das die Smartwatch in der Bedeutungslosigkeit vor sich her duempelt.
 

k0ntr

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.312
Ohne es genau zu wissen, aber ist da noch keiner der Großen drauf gekommen?
Das ist doch die Idee, wie man z.B. die Akkulaufzeit übertrieben gesagt verhundertfacht ... oder eben andere Funktionen hinzufügen kann.
Sieht zumindest für mich, nach einem vollen Erfolg aus.
Natürlich sind sie drauf gekommen. Aber lieber ein Akku das schnell platt ist, damit man ein neues Gerät kaufen muss. Geld regiert.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.822
Wenn das ganze jetzt auch noch auch für Windows Phone ist :D

Aber daran könnte es scheitern... (für mich / uns)
 

Taigabaer

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.480
Bis das marktreif ist ists eh wieder veraltet. Gab die Idee ja schon für ein modulares Smartphone.

Da waren hier auch erstmal alle aus dem Häuschen.
 

Tetsuka

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
74
Die Idee ist nicht neu. Pebble hat einen passenden Anschluss und Specs dafür veröffentlicht. Deus Ex Aria ist ein passendes Modul zur Gestensteuerung. Pebble selber entwickelt keine Module. Akku etc sind aber dafür möglich
 

hahny

Ensign
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
169
Wow, und wenn das Handgelenk zu schmal ist, hab ich entweder ganze 2 Std. Akkulaufzeit oder keine Komfortfunktionen :lol:

Aber im ernst: das Konzept gefällt definitiv! Mal mehrere Tests abwarten und gucken, wie sie letztendlich wird
 

Fragger911

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
5.637
@hahny
Die Grundfunktionen und auch der Standardakku sind doch im Coremodul enthalten, so wie bei anderen Smartwatches auch.
In die Gliederelemente kommen doch zusätzliche Funktionen, die nicht im Core verfügbar sind. Man könnte natürlich auch 4 Akkumodule dranbinden (mit dann vielleicht 5 Tagen Laufzeit)... ist ja der Vorteil des modularen Systems.

Das Konzept an sich ist so genial wie einfach, wie schon bei dem modularen Smartphone Projekt zu sehen war.
Es ist halt aufwändiger in der Entwicklung als alt hergebrachter 08/15-Standard, sowas scheuen die etablierten Marken oftmals und deshalb bedarf es mutiger Start-Ups mit verrückten Leuten :)
IP67 ist schon mal sehr gut und die zukünftige Unterstützung von IP68 wird es zum Erfolg führen.

Wenn ich könnte würde ich es unterstützen, derzeit aber nicht möglich. Ich wünsche dem Projekt jedenfalls viel Erfolg.
 

wasi1306

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.426
Auch wenn ich meine klassischen Uhren niemals gegen eine Smartwatch eintauschen würde, die Idee hinter dem modularen System finde ich super. Das steigert durch mögliche Upgrades die Nutzdauer und erlaubt jedem Besitzer selbst zu wählen, was man an Gadgets für nötig hält. Hab mich schon lange gefragt, warum andere Hersteller nicht die Glieder als zusätzlichen Raum für Akkus nutzen. Denn gerade an Laufzeit scheitern bis jetzt alle Uhren.
 

Pizza!

Captain
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.143
Auch wenn ich meine klassischen Uhren niemals gegen eine Smartwatch eintauschen würde, die Idee hinter dem modularen System finde ich super. Das steigert durch mögliche Upgrades die Nutzdauer und erlaubt jedem Besitzer selbst zu wählen, was man an Gadgets für nötig hält. Hab mich schon lange gefragt, warum andere Hersteller nicht die Glieder als zusätzlichen Raum für Akkus nutzen. Denn gerade an Laufzeit scheitern bis jetzt alle Uhren.
Wenn jetzt z.B. Samsung das Armband als Zusatzakku nutzen wollen würde, würden die Kosten und der Aufwand steigen.
Die Armbänder würden dicker werden usw.

Aber ja den Platz könnte man eigentlich gut für Akkus nutzen.
 
Top