Board bockt rum bei Speichereinstellungen

Sebbi

Admiral
Registriert
März 2002
Beiträge
9.644
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
(Bitte tatsächlich hier auflisten und nicht auf Signatur verweisen, da diese von einigen nicht gesehen wird und Hardware sich ändert)
  • Prozessor (CPU): Intel i7-12700K
  • Arbeitsspeicher (RAM): Kingston FURY DIMM 32 GB DDR5-5600 Kit
  • Mainboard: ASUS ROG STRIX Z690-G GAMING WIFI

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden (zusätzliche Bilder könnten z. B. hilfreich sein):

Mainboard bleibt bei der RAM Geschwindigkeit auf 4800 Mhz und den Timings 39-39-39-77
Auch wenn eine geringeren Geschwindigkeit eingestellt wird manuell, verändert sich daran nichts.
Im Ai Overclock Tuner alles von Auto über Manuell zu XMP I und II probiert. Auch andere XMP Profile und einstellen der Speicherfrequenz von Auto auf z.B. DDR5-4600 und auch manuell eingestellte Timings,



3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?

Diverse Bioseinstellungen, Bios auf neuste Version gebracht


P.S.: Beachte auch die verschiedenen angepinnten Themen und die Forensuche. Möglicherweise findest du da bereits die Lösung zu deinem Problem.


Hallo zusammen,
ich habe heute ein System mit und für einen Kumpel zusammengebaut und will das nun konfigurieren. Dabei ist aufgefallen, als der etwas optimieren wollte im UEFI, das da keine Speichertimings etc gespeichert werden. RAM Info lt. Memtest86.

Ich weiß das die CPU nicht mehr als 4800 Mhz an Speichertakt bringt, dennoch sollten ja zumindest geringere Takte möglich sein oder sehen wir das falsch?
Haben wir etwas übersehen und müssen noch etwas aktivieren, damit die manuell angewählten Geschwindigekeiten und ggf später die Timings akzeptiert werden?


Ziel ist es, die Module von den Timings her zu optimieren.

p.s.

Falls noch weitere Komponenten gebraucht werden, sagt Bescheid.
 
es ist noch kein OS installiert, da die SSDs für das System leider noch nicht da sind.
wir haben das System nur so aufgebaut erst einmal.

Zeigt denn Memtest86 etwas anderes an beim Test als die aktuell vorhandenen Geschwindigkeiten und Timings ?

€dit:
ich lade gerade mal Hirensbootcd - ggf kann ich dann da mehr berichten
 
Zuletzt bearbeitet:
ja das habe ich auch verwendet @Nickel

zusätzlich hat auch ASUS das tool direkt mit im UEFI intergriert in der angegebenen Version
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nickel
Hmm, kann ich mir schlecht vorstellen, dass ASUS Passmarks Memtest86 im UEFI integriert hat.
Ergänzung ()

Ist aber wohl so:
"...das intuitive UEFI BIOS Dashboard mit integriertem MemTest86"
Ergänzung ()

RAM installiert wie empfohlen, in Slot A2 und B2.

ASUS ROG STRIX Z690-G GAMING WIFI
1.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sebbi
Nickel schrieb:
RAM installiert wie empfohlen, in Slot A2 und B2.

jap ist er

habe gerade HBCD mal gestartet mit CPU-Z

Da stehen die eingestellten Timings drinne. In Memtest86 aber ist dem nicht der Fall, da stehen weiter die wie festgenagelten Timings drin.

Was mich auch verwundert ist der Wert bei Kanal: müsste da nicht Dual stehen? Dann ich zweifle da gerade ob das alles so richtig ausließt, weil es eben über HBCD lief.
 

Anhänge

  • Capture.JPG
    Capture.JPG
    34,4 KB · Aufrufe: 158
Ist bei den meisten Konfigurationen anders seit CPU-Z Version 2.xx,
da steht nicht mehr Dual, sonder jetzt - 2x64Bit.
Bei dir seht 4x32Bit, hmm, seltsam oder korrekt?
Ergänzung ()

Da sollte natürlich 2x64Bit stehen, für DualChannel,
auch bei 4 Modulen.

Hatten wir etwas diesbezüglich vor ein paar Wochen mal,
es sollte also 2x64Bit da stehen, auch bei 4 RAM Modulen.

"RAM von 2x16GB auf 4x16GB erweitert, CPU-Z zeigt 2x64 bit an"
 
Zuletzt bearbeitet:
um ehrlich zu sein da hab ich keine Ahnung,
aber nun wirds noch verrückter:
ich habe nun mal das XMP Profil 5600 im Bios ausgewählt und siehe da, der zeigt das an. Was aber doch eigentlich komisch ist, wenn der Prozessor das nicht mitmachen sollte.

zu der Memtest68 Anzeige: kann es sein der nur den JEDEC ausließt und nicht das tatsächliche Profil?

Also stellen sich nun folgende Fragen:

  • ist CPUz unter HBCD zuverlässig?
  • ist 4x 32 bit = 2x64 Bit etc bzw ist das eine korrekte Anzeige für Dualchannel?
Ergänzung ()

zu dem 4x32bit:
scheinbar schon lt. https://www.hardwareluxx.de/communi...-apu-und-neuer-6-nm-gpu.1310568/post-28941025

DDR5 scheint nicht 2x64 Bit zumachen sondern 4x32 Bit für bessere Datendurchsätze
 

Anhänge

  • Untitled.png
    Untitled.png
    34,9 KB · Aufrufe: 145
Zuletzt bearbeitet:
DDR5 Riegel sind über 2 x 32 Bit Datenkanäle angebunden und nicht über einen einzigen 64 Bit Datenkanal wie DDR4, deswegen passt diesbezüglich alles.
 
Ist halt OC dann, XMP. Es ist doch DDR5-5600 welchen du da gekauft und verbaut hast.
Ob das stabil läuft wird sich noch zeigen.
 
Sebbi schrieb:
obwohl die CPU das eigentlich nicht mitmachen sollte?
Warum sollte die CPU das nicht mitmachen? Da sollte in der Regel noch weitaus mehr möglich sein ...

Mein DDR4 RAM läuft auch mit 4000 MHz CL16 obwohl nur 3200 MHz offiziell unterstützt werden, das nennt man dann eben OC. ;)

Könntest ja auch noch im TaskManager, oder anderen Tools wie HWInfo, Aida64 etc., nachschauen wenn du CPU Z nicht traust.
 
bin in sachen OC ein absoluter Noob und geb das auch offen zu. Meine HW wurde bisher nie OCed und so. Mach das gerade nur für nen Kumpel.

Und ich dachte, gerade weil der Speichercontroller auf die CPU gewandert ist und auch Memtest86 das nicht anzeigt, das da nicht mehr möglich ist zumindest der Speichergeschwindigkeit.
 
RAM OC ist heutzutage weitaus lukrativer, da man hier sehr viel Leistung rausholen kann im Gegensatz zu den CPUs selbst.

Die Angaben der Hersteller sind nur so zu verstehen das diese Werte Garantiert laufen sollten und stellen keine feste Grenze dar.

Und Glückwunsch ... soeben hast du selbst OC Betrieben und die Kiste ist nicht in Flammen aufgegangen. :daumen:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sebbi
ok, dann bin ich jetzt mal frech und lass mal memtest86 mit folgenden Einstellungen laufen :evillol:

5600 Mhz
36-36-36-70

mal sehen ob es Fehler wirft, wenn nicht, kann mein Kumpel dann selbst weiterprobieren XD

Danke an euch schon mal

ps.
seit wann gibt es eigentlich keine Bios Batterien mehr? Wie haben die es dann nun gelöst, nur Kondensatoren oder nun aufgelötete Akkus?
 
Zurück
Oben