Test Bowflex Max Trainer M8 im Test: Das KI-gestützte Fitness­training für zuhause motiviert

Kryss

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
775
Also mich würde bei sowas auch mal die Preisgestaltung interessieren... Der Grundpreis des Geräts ist schon hoch und dann nochmal das Abo on top. Ich hab manchmal das Gefühl man schaut einfach was nimmt die Konkurrenz so und orientiert sich daran. Mit vernünftiger Kalkulation und Gedanken über Markt Akzeptanz und der Käufer scheint sowas nichts zu tun zu haben. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das sich dieses Gerät lang am Markt halten kann.

Vg Chris
 

Coeckchen

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
799
Aber mit dem Auto nacher zur Arbeit fahren wegen 2km...
 

Shark1705

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
492
Nur damit man mal weiß, weshalb es solche Abos gibt. Ich gehöre zu den Leuten die ein Abo nutzen (Zwift, 15 €/Monat). Was sind meine Intension dahinter.

Ich fahre sehr viel Rad und werde denke ich dieses Jahr wieder zwischen 8.000-10.000 km landen. Ich nutze die Winterzeit dafür, gewisse Trainingspläne zu absolvieren um nicht all zuviel abzubauen. Zwift stellt mir dafür eine Plattform und auch gewisse Sachen zur Motivation zur Verfügung. Ich habe einfach keine Lust während der Winterzeit am Abend noch 1-2h im dunkeln zu fahren. Im Keller mit einem Beamer und einer Serie/Film dazu überhaupt kein Problem. Klar kann ich mir selber Trainingspläne ausarbeiten, aber dass ist mir die 15 €/Monat gerne wert. Genauso zahle ich das Geld auch im Sommer, obwohl ich das Angebot überhaupt nicht nutze.

Ich bin eigentlich blöd oder?

Nein bin ich nicht. Ich bin selber Unternehmer und weiß wie wichtig ein gleichmässiger Geldfluss im Unternehmen ist um die Mitarbeiter zu bezahlen. Mitarbeiter sind eines der teuersten und auch wertvollsten Anlagegüter in einem Unternehmen. Wenn jetzt alle nur während der Winterzeit Geld ausgegeben würden, dann müsste das Unternehmen die Leute während der Sommerzeit freistellen und hoffen, dass die Leute im Winter wiederkommen würden. Wenn Sie nicht wiederkommen, dann geht Wissen verloren, was ich als Anwender wieder ausbaden muss.
 

Sulik

Ensign
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
145
Wieviele Jahre kann man dafür ins Fitnessstudio gehen? 🤔

Geräte wie diese sind Gottes Weg einem zu zeigen, dass man zuviel Geld hat...
 

Cooder

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.603
Das Gerät ist schon richtig teuer. Das Abo finde ich aber erstaunlich günstig - wenn man bedenkt, dass bis zu vier Accounts angelegt werden können. Aber 2500 Euro für ein Fitnessgerät?
 

Fighter1993

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.652
Das ist genauso eine Seuche, wie dieses Peloton Schrott gerät was immer in der Werbung kommt, den scheiß können sie schön behalten 2,5k Anschaffung und dann noch 16€ im Monat?!
In 10 Jahren 4000€ verballert, und mit Füßen wurde man geboren man kann auch kostenlos Sport machen...
 

Hot Dog

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
717
Ich bin selber Unternehmer und weiß wie wichtig ein gleichmässiger Geldfluss im Unternehmen ist um die Mitarbeiter zu bezahlen.
Das freut mich für dich, dass du ein Unternehmen unterstützen möchtest, aber nicht alle können sich sowas leisten.
Ich bin aber nach wie vor der Ansicht, dass die Nachfrage und das Angebot den Markt regelt. Wer nicht konkurrenzfähig anbietet, hat es auch nicht verdient am Markt zu agieren. Klingt zwar hart, ist aber nunmal Marktwirtschaft. Wenn wir nach wie vor in Windmühlen und Postkutschen investieren würden, wären wir nicht da wo wir jetzt sind :).
 

zEtTlAh

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
929
Die ganze KI hat einen haken, egal wie gut sie ist. Wenn die Schweinehund KI größer ist hat man verloren. Da lobe ich mir meine Wife KI, die kickt auch im Offline Modus my ass... :D
 

M@tze

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.535
Ich kann mit solchen Teilen nichts anfangen, daheim den TV oder die Wand anstarren beim Training gibt mir keine Motivation - dann lieber raus. Für den Preis finde ich die zusätzlichen Abokosten aber happig (also nicht die Höhe, sondern dass noch welche dabei sind).

@Frank sieht jetzt aus wie ein Bodybuilder möchte ich wetten :p
Genau, weil Bodybuilder eigentlich nur auf einem Stepper trainieren. Kennt man ja aus "Pumping Iron", der Arni war fast ausschließlich auf dem Stepper unterwegs... :rolleyes: :p
 

Terrordrome

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
609
Netter Test, mal was anderes. Vielen Dank.
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.669
Fitness as a Service. Ich halte solche gekauften Berichte die Abomodelle beinhalten unseriös. Bei Heise mit ihren schrottigen Cloud Thermostatberichten, Golem ihren WebConf Tools. Hier wird versucht mit viel Text einem was schmackhaft zu machen was es anderweitig besser und ohne Cloudmist gibt. Abo + Daten abzapfen ist eine Frechheit.
 

Phunkberater

Ensign
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
220
Crosstrainer haben bei mir immer null gefühlten Traininseffekt gehabt, dafür aber Kniebeschwerden verursacht (durch den vorgezeichneten, für mich unergonomischen Bewegungsablauf).
Aus meiner Sicht sind Bodyweight-, Kettlebell, Slingtrainer, o.ä. Trainings in jeder Hinsicht effektiver und effizienter - was den Einsatz von Geld und Zeit betrifft als auch den Erfolg.
 

Scie

Ensign
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
129
Seit 5 Jahren habe ich einen Waterrower zu Hause und nutze ihn regelmäßig und steht bei mir ganz normal im Wohnzimmer und es passt halt, weil es nicht absolut nach Sportgerät aussieht. Damals stand ich auch zwischen Waterrower und Concept 2 und habe mich dann für den Waterrower entschieden. Zum einen, weil er wirklich sehr leise beim Training ist und zum anderen, weil man nichts einstellen muss. Je stärker man zieht, desto höher wird der Wasserwiderstand.
 
Dabei seit
Feb. 2020
Beiträge
185
Muss bei so etwas immer lachen wenn es als Fitness bezeichnet wird.
Cardio und dann noch sehr einseitiges (keine normalen menschlichen Bewegungen) ist auf Dauer sogar gesundheitsgefährdend.
Die Sache mit der App und dem Preis, da sage ich nur loool dazu.
In der Zukunft wird aber alles digital sein, nur jetzt zahlt man noch extrem drauf und ist quasi Alpha Tester.
Kann machen wer will.
Fitness ist immer Ernährung + Krafttraining. Cardio kann man als Ergänzung machen, verbraucht im Grunde aber nur Kalorien und baut bei falscher Anwendung sogar Muskeln ab.
Genau daher rate ich niemanden einfach nur einen Stepper zu kaufen, selbst wenn man nur abnehmen möchte. Ohne Muskelaufbau und gute Ernährung wird man immer im JoJo Effekt landen. Kaum einer der joggt zieht das Pensum sein Leben lang durch, sehe immer die ganzen Leute die dann eh aufhören und alles wieder auf den Rippen haben. Spart euch das Geld für den Käse, macht nen Ernährungsplan den man auch sein Leben durch hält und keine Diät, dazu mit einem Coach Muskelaufbau.
Habs so gemacht und bin ein Tier geworden!


Ich hatte wenigstens die Hoffnung, dass bei dem Preis eine vernünftige Kalorienverbrauchsmessung möglich ist.
Keine Ahnung warum manche Leute ernsthaft glauben ein digitales Gerät könne genau die verbrauchten Kalorien abrechnen. Wie sollte das gehen? Schaut die App in deinen Körper?
Du kannst nur mit einer entsprechenden Waage die Körperzusammensetzung messen und anhand deines Gewichts den Kalorienverbrauch auf die Tätigkeit abschätzen. Der wirkliche Kalorienverbrauch kann individuell sehr unterschiedlich ausfallen, der Körper ist keine Maschine die einfach etwas abrechnet und jeder ist körperlich anders aufgestellt.
 
Top