Test Bowflex Max Trainer M8 im Test: Das KI-gestützte Fitness­training für zuhause motiviert

vander

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.739
"Was ist das Ziel des Trainings? Analyse der körperlichen Eckdaten/Belastungsgrenzen. Abstimmung des idealen Training Plans." Das sollte der Kern von so einem Coaching System sein.
Ideal heißt nicht immer "bestmöglich", da muss man auch mal auf individuelle Gegebenheiten Rücksicht nehmen.

Diese KI hat es dagegen relativ einfach, sie muss nur aus den Trainingsmöglichkeiten mit diesem Gerät auswählen und die dem körperlichen Zustand entsprechenden Wiederholungen/Sätze zusammen stellen.
Inwiefern man dafür eine KI (mit Abo) braucht erschließt sich mir nicht.

Interessant wäre hier ein richtiger Test mit Gegenüberstellung, also Testgruppen mit und ohne dieses Gerät die unter unterschiedlichen Vorraussetzungen für unterschiedliche Ziele trainieren.
Vermutlich wird dabei herauskommen, das nicht jeder gleich von dem Gerät profitiert und die besten Ergebnisse sowohl mit dem Gerät, als auch ohne erreichbar sind. Hängt am Ende also von jedem selbst ab.

Aber der psychologische Faktor von so einer $KI$ spielt sicher auch eine große Rolle ;-)
 

r4yn3

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.409
Aha, KI für nen Crosstrainer. Naja. Bei dem Preis des Gerätes empfinde ich es als Frechheit, dass man für die APP nochmal extra löhnen soll.

Was mir bei so Geräten gefallen würde, wäre die Möglichkeit Strecken oder Marathons "virtuell" nachzulaufen. Da ergibt sich aber für mich kein Sinn einens Crosstrainers da es weder laufen noch radfahren gleichkommt.
Persönlich finde ich generell die Bewegung so eines Geräts sehr ungut da es für mich einem gehopse gleichkommt. Aber Geschmackssache.
 

oOchrisOo

Newbie
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
4
Schon beeindruckend diese Entwicklung, aber wo keine Motivation oder kein Wille vorhanden ist, kann auch die klügste KI nichts ausrichten
 

Ranopama

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
533
wieder so ein Produkt dass die "Digitalisierung" nutzt und die Menschen weiter auseinander treibt. Ziemlich sinnlos - und sicherlich im Trend.
 

DJMadMax

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
4.026
Eine Funktion, die die Kommunikation zwischen App und Max Trainer M8 weiter erhöhen würde, wäre ein automatisches Umstellen des Widerstandes beim Video-Training an die jeweils vom Trainer vorgegebene Einstellung.
Teure und hochwertige Sportgeräte in aller Ehren, aber dass diese Funktion nicht vorhanden ist, setzt dem gesamten Gerät, samt seiner irrwitzigen Preisgestaltung mit zusätzlichem Abo und dem "KI"-Beinamen doch die Krone auf!

Günstige Fahrradtrainer für den Indoor-Bereich, in welche man das eigene Rad einklemmt für deutlich unter 500 Euro können hier problemlos Live-Daten von einer App übertragen und ein individuelles Training mitsamt dynamischem Widerstand (für z.B. Bergauf-Fahrten) simulieren.

Desweiteren wurde hier schon eingangs erwähnt, dass man ab ca. 1000 Euro schon sehr hochwertige Rudertrainingsgeräte bekommt. In dem Fitness-Studio, in dem ich probeweise Training gemacht hatte, habe ich eins liebgewonnen, das im offenen Verkauf ca. 1500 Euro kostet. Kopfhörer auf und los gehts.

Das hier getestete Gerät sehe ich als überteuertes Angebot mit irreführenden Schlagworten und Abo-Falle.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blade_user

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
15
Finde es gut das CB etwas abseits der Pfade wandelt, man sieht ja das es die Leute interessiert und viele Sportbegeisterte User unterwegs sind.
Aber, ich würde mir wünschen das im Test auch nochmal hervorgehoben wird, dass hier ein normaler Anwender testet und kein Sport Profi.
Mache selber seit jetzt 10 Jahren Kraftsport plus Kardio und diverse Funsportarten und dann schätzt man solche Trainingsysteme etwas differenzierter ein.
Nur meine persönliche Meinung.
Es ist eben auch sehr viel Geld das im Zweifel dann daheim verstaubt..
 

green.horn

Ensign
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
232
Der Sport in virtuellen Welten wird weiter entwickelt. Zurecht. Als Radler bleibt mir bei schlechtem Wetter oder einfach sonst neben dem Alltag nur der Rollentrainer im Keller. Das ist schon arg trocken auf Dauer. Da hilft z.b. Zwift um das ganze Erlebnis zu verschönern. Ich finde die Entwicklung gut. Aber das hier vorgestellte Ding ist mMn echt bockhässlich.
 

boika

Ensign
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
186
Würde ich nicht mal für 400 Euro kaufen
Man findet schon gute Geräte für 300-400 Euro
 

TZ59

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
82

GSXArne

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
885
Dann doch lieber das hier: https://www.nohrd.com/de/nohrd-bike/, das kann man sich ins Büro oder gleich ins Wohnzimmer stellen. Der Bowflex ist schon arg hässlich.

Nachtrag: Auch hübsch: https://www.nohrd.com/de/waterrower/
Wer kauft sich das? Für das Geld bekommt man diverse Smart Trainer auf denen man viel gezielter die fürs Radfahren relevante Muskulatur trainieren kann.

So ein Nohrd Bike scheint das iPhone unter den Ergometern zu sein:)
 

FuchsDer

Ensign
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
237
Fehlt nurnoch ne KI für das Plumsklo welche automatisch die Bildzeitung bringt oder den Kaffee serviert.
Im Eco Modus dann KI Analyse ob Turbobürsten zur Reinigung verwendet werden soll oder sanfter Strahl...
 

Coeckchen

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
812
Ki ist heute wohl das was Bluetooth 2005 war.
Ich hätte gern einen Toaster der Spricht wie Jarvis.
 

nachwuchs!

Banned
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
90
Sport und Muskelaufbau geht nur mit der richtigen Ernährung und abwechselnden Trainingsreizen.
Solch ein Gerät bietet keinerlei Motivation und ist sehr einseitig, dazu leider nicht geeignet für Muskelaufbau.
Bringt nur was für kurzfristiges Abnehmen, alle anderen futtern weiter Magerquark und gehen pumpen um echte Männer zu sein.
Solch ein Gerät ist eher für Frauen, aber selbst bei denen steht das dann nur rum.
Diät und solche Dinger sind nur Geldmacherei für die Industrie. Wenn das funktionieren würde, wären die ja längst pleite ;)
 

SIR_Thomas_TMC

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
927
Zuletzt bearbeitet:

nachwuchs!

Banned
Dabei seit
Jan. 2020
Beiträge
90
versteh ich nicht was du mit 1985 meinst, bist du da mal böse ausgerutscht oder was ist da passiert?
Hat doch nix mit meinem Text zu tun!

Edit: @nachwuchs! Extra nochmal für dich markiert.
Hmm?? Warst noch nie im Fitness oder was? Es gibt typische Geräte die eher Frauen benutzen und eher Männer.

Dazu kommt, Männer haben von Natur aus mehr Muskeln und den Schwerpunkt weiter oben (Frauen im Beckenbereich) wodurch natürlich der Oberkörper bei Männern leichter zu definieren ist. Die Natur kann nicht ausgeschalten werden, falls du darauf hinaus möchtest das Männer und Frauen angeblich gleich sind. Welches Geschlecht (Sternchen X) du dir in deinem Kopf dazu denkst, kannst du machen, hat aber nix mit sportlicher Physiologie zu tun, die ich im Studium gelernt habe. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top