Brennvorgang bricht dauernd ab ...

StormT22

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
12
Hallo Leutz ! :D

System:
P550
512RAM
IBM 45GB HD
Elsa TnT2 Pro
Netzwerkkarte (AT-2500TX war bei Telekom-Dsl-Paket dabei)
40x CD-Rom (LiteOn LTN382)
4/4/16 Brenner (Philips PCA460RW)

Ich habe vor einiger Zeit von einem Freund einen älteren Brenner erhalten :) mit dem ich auch schon Daten-Cd's gebrannt habe. Doch nun wollte ich auch mal zu Werke gehen und mir meine eigene Musik-CD brennen. Dazu habe ich mir die Demo von Nero 5.5 aus dem Net gezogen und die entsprechenden Musikdateien liegen bei mir als WAV vor. Ich habe dazu einen 80min Rohling
und der würde dann mit 78min bespielt werden.

Folgendes Problem:

Starte also Brennvorgang mit 4x , Simulation, Brennen ,Ende festsetzen und im "Disk at Once Modus" Doch bei der Simulation bricht Nero ständig ab :mad: . (Timeout Error) Ich habe es schon mit geringerer Geschwindigkeit probiert aber ebenfalls ohne Erfolg.

Da ich auf dem Sektor des brennens ein Neuling bin, frag ich hier mal nach Rat.

Thx vorab
 

TeddyBiker

LaBuenaAlma
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.067
moin moin Storm,

Hört sich nach einem Fehler in der IDE Konfiguration an. Überprüfe doch einmal die Port's. IDE 1 sollte die Festplatte als Master, und das CD-Rom als Slave sein. An IDE 2 nur der Brenner.
Wenn Du beide CD- Laufwerke an einem Kabel als Master und Slave installiert hast, kann es zu den o.g. Problemen kommen.
Probier das mal aus, und falls es dann immer noch nicht funzt, melde Dich.
 

StormT22

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
12
Hi Teddybiker,

ich habe ein Abit BE6 Board mit Ultra DMA66 mit folgenden Belegungen:

an U-DMA66 IDE1 Master : IBM 45GB
an U-DMA66 IDE2 Master : LiteOn CD-Rom
an EIDE Port 1 Master : Philips Brenner
an EIDE Port 2 Master : NEC ZIP 100

Dabei dürfte es eigentlich zu keinen Konflikten kommen, da ich ja bis zu acht Geräte einbauen kann.

Gibt es denn vielleicht irgendwelche Einstellungen die man bei Nero beachten muss in Hinsicht auf ältere Brenner?
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Manche "älteren" Brenner können einfach kein Disc-at-once, sondern nur Track-at-once, vielleicht kannst du mal im Handbuch des Brenners nachschauen, ob der das überhaupt unterstützt...


hth,
Quasar
 

Bloddi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
34
Brennvorgang

Moin !
Erstmal @Unregistered ! Versuchs mal mit nem C64 :utripper:

Hi Storm,

Wo hast Du die Wave´s, auf der Platte oder auf CD ?
Wenn auf CD solltest Du den Brenner auf Master und das CD auf secondary Slave hängen. Wenn Du nicht On-The-Fly brennst, solltest Du darauf achten dass auf der Platte genügend Platz für die Temp (Auslagerungsdatei) ist. Das ist auch all zu oft ein Problem das das Brennerprog nicht auslagern kann.
Ein TimeOut ist ein sog. Buffer Underun. Der Brenner erhält also nicht kontinuierlich Daten vom CD-ROM und Puffer vom Brenner läuft sich leer. (Rohling-Kickout).
Das mit dem CD-Rom würde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, also Brenner und CD-ROM auf den Secondary Kanal legen. (Brenner als MASTER lassen).
Wenn Du ein anderes CD-Om rumliegen hast, teste es mal mit dem.

Wie Quasar schon schrieb kann es auch an Disc at once liegen.
Ist auf jeden Fall ein versuch wert.

Viel Glück Bloddi
 

StormT22

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
12
Thx @ all !!! :smokin:

Nach einem kleinem schöpferischen Wochenende und mit all Euren Vorschlägen in meinem Kopf konnte ich es gestern kaum erwarten wieder an meinem Rechner all dieses auszuprobieren.

Da mein Board über einen HPT366 Adapter DMA66 verfügt und dort bisher nur die Festplatte angeschlossen hatte (1.IDE Master) so tat ich den Brenner dann an den 2.IDE Master und das CD-ROM am Slave (2.IDE)

Habe dann auch gemerkt das mein Brenner es nicht so gut findet ihn "Disk at once" zu belasten. Diesen Tipps habe ich es nun zu verdanken das ich mein erstes eigenes Album geniessen kann. Hat zwar etwas gedauert, aber besser heute als morgen :D

Bis zum nächsten Prob !!!
 

Bloddi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
34
Schön

Es ist doch immer wieder schön wenn man hinterher sieht das alles wieder Funzt. :schaf:
 

JCDenton

Newbie
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
6
Clone CD bricht ab!!

Hallo,

ich hätte da mal so ein ähnliches Problem. Stänidig wenn ich mit Clone CD eine "Direktkopie" von einer anderen CD machen möchte, fangen die Puffer bei ca. 5% an leerzulaufen. Die Laufwerke sind beide SCSI Laufwerke (1x Yamaha CDRW 2100S, 1x Plextor 40x). Ich bin ratlos und weiss nicht woran das liegen kann. Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen.

Vielen Dank.

Gruß JC
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.501
Re: Clone CD bricht ab!!

Original erstellt von JCDenton
Hallo,

ich hätte da mal so ein ähnliches Problem. Stänidig wenn ich mit Clone CD eine "Direktkopie" von einer anderen CD machen möchte, fangen die Puffer bei ca. 5% an leerzulaufen. Die Laufwerke sind beide SCSI Laufwerke (1x Yamaha CDRW 2100S, 1x Plextor 40x). Ich bin ratlos und weiss nicht woran das liegen kann. Vielleicht kann mir ja einer von euch helfen.

Vielen Dank.

Gruß JC
Das wird dann wohl an einer falschen Terminierung liegen oder an einem überstehenden Kabelende am Bus von SCSI. Das letzte Gerät muß am Ende des Kabels stecken und der Terminator muß auf zu sein, am anderen Gerät muß er auf sein. Sowie verschiedene ID´s, aber das hast Du ja wohl, sonst würde ja nur 1 Gerät erkannt.
 
Top