bringt ein USB 3.0 Stick etwas während einer Win-Installation?

M

mymomo

Gast
Moin!

Ich installiere Windows schon seit Jahren nur noch über USB-Sticks.
Nun stellte sich mir vorhin die Frage, ob es einen Unterschied machen würde, wenn ich einen USB 3.0 Stick dafür nutzen würde, oder ob das wegen eventuell fehlender Treiber gar keinen Unterschied macht?!?
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.417
Also Windows 7 hat keine USB3.0 Treiber an Board und daher leicht frickelig ;) Frage einfach mal den "Hisn"

Windows 8 über USB3.0 = unter 10 Minuten mit ner SSD...
 

Takato

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
301
wenn der stick schneller als die ~30mb/s kann die du bei USB2.0 hast und er dann noch eine hohe IOPS hat und die Platte dann nicht langsamer ist als ein USB2.0 Gerät (ja, sowas gibt es), lohnt es sich. Die Geräte werden ja schon vom BIOS her als USB3.0 Gerät erkannt.
 

Quanar

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
1.417
mangels treiber bei der installation läuft der stick dann nur mit usb 2.0 geschwindigkeit.
die 30mb/s werden dann zwar voll ausgeschöpft aber ggü nem schnellen 2.0 stick machts dann keinen unterschied
edit:

sicher? quelle?
USB3.0 Stick an USB2.0 Port geht ohne Probleme, nur an USB3.0 zu USB3.0 geht von Haus aus mit Windows 7 nicht!
 
M

mymomo

Gast
wie schauts denn mit win8 aus? ich habe eigentlich nur noch win8 im einsatz... und eigentlich ist auch in jedem gerät eine ssd als hauptplatte... da sollte der flaschenhals dann doch eher der usb-stick sein^^
 

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Windows 8 bringt ja bereits USB 3 mit sich, sollte ja eigentlich auch beim installieren funktionieren. Und was Windows 7 anbelangt: Wenn man unbedingt will, kann man sich die USB 3 Treiber in den installer einbauen - ist nicht so ne grosse Sache.

So oder so, ein gscheiter, schneller USB 3 Stick ist auch am USB 2 Port angenehm, wenn er die 30MB/s ausreizt.
 

Atlan3000

Commander
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.157
Das Problem mit den Treibern bei Win7 ist das bisher USB 3.0 meist über Zusatzchips realisiert wurde, d.h. man müsste 10 verschiedene Treiber irgendwie einbinden.

EDIT: Das ist das Problem: https://www.computerbase.de/downloads/treiber/mainboards/usb-3.0-host-controller-treiber/
Ich weiss nicht wie sich die Controller vor dem Start von Win7 verhalten, wahrscheinlich sind sie funktionslos. Bei der Installation werden wohl irgendwann automatisch Treiber eingebunden aber die sind eben kurz nach dem Booten noch nicht vorhanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Majestro1337

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.048
Das Problem mit den Treibern bei Win7 ist das bisher USB 3.0 meist über Zusatzchips realisiert wurde, d.h. man müsste 10 verschiedene Treiber irgendwie einbinden.
es wird doch wohl nen kompatibilitätsmodus geben, so dass 1 unified treiber reichen würde. das gabs schon bei win95 (ich sag nur soundblaster 16 kompatible soundkarte ;-) )
 

Athlonheizer

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
598
Zuletzt bearbeitet:

bu1137

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.249
Standardtreiber? Nicht, dass ich wüsste. Aber gibt ja nur ne Handvoll USB 3 Chipsätze - und heutzutage ist bei Intel ja USB 3 in der Regel bereits im Chipsatz einer drin (mit einem Treiber kommst also schonmal sehr weit). Und wie gesagt, kompliziert ist es nicht wirklich, musst nur die boot.wim patchen.

Siehe zb. hier: http://www.msfn.org/board/topic/156858-injecting-usb-30/?p=999328
 
Zuletzt bearbeitet:

Waldheinz

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.053
Da der TE Windows 8 hat ist es kein Problem, wenn nicht grad ein recht exotischer USB 3.0 Controller verbaut wurde der mit dem Standardtreiber nicht funktioniert. Und es funktioniert nicht, wenn eine PCI(e) USB 3.0 Karte zusätzlich verbaut wurde, von da aus kann man meist nicht booten, also nur Onboard sollte benutzt werden.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.987
Also auch wenn die Intel Chipsätze (AMD Chipsätze für die APUs hatten USB3 sogar schon vor Intel) USB3 Ports haben, so sind auf viele Boards zusätzliche Ports über einen weiteren USB3 Controller realisiert und diese Chips hängen genauso an einer PCIe Lane wie die Controller auf Zusatzkarten. Wieso sollten diese aber nicht bootfähig sein? Man kann ja auch von den SATA Zusatzcontrollern booten und die hängen auch an einer PCIe Lane.

Was Du kann alles im Einzelfall mal sein, ist pauschal aber nicht so.
 
E

etheReal

Gast
Aber so weit ich weiß, muss man bei Win7 schon extra einen Treiber in den Installer einbinden, um auch bei der Installation mit USB 3.0 Geschwindigkeit zu arbeiten - das war doch die Frage (sofern es um Win7 geht)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.987
Im Post #6 hat er klar gestellt: "habe eigentlich nur noch win8 im einsatz"

Da aber gerade bzgl. USB3 der Unterschied zwischen Win7 und Win8 gewaltig ist, weil MS USB3 erst ab Win8 unterstützt, wäre es sehr sinnvoll gewesen dies gleich im Titel klar zu stellen. Bei der Installation von Win7 würde ich auf USB3 verzichten und entweder einen USB2 Stick oder einen USB2 Port wählen, denn sonst muss man den passenden Treiber integrieren.
 

Waldheinz

Captain
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
4.053
Zuletzt bearbeitet: (Berichtigung)

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.987
Hängt halt immer vom System ab, gerade UEFI Secure Boot ist je dafür eingeführt worden um die Möglichkeit zu booten auf vermeintlich sichere Datenträger zu begrenzen.
 
Top