Budget Gaming-PC mit guten Aufrüstoptionen

devbeer

Newbie
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2
Hallo,
wie der Titel schon sagt suche ich einen günstigen PC mit dem ich die aktuellen Spiele (hauptsächlich Shooter) spielen kann. Dabei reicht es wenn sie auf mittleren Einstellungen und Auflösungen laufen.

Da ich zu Quake 3 Zeiten recht viel gezockt habe, ist es gut möglich, dass ich den PC schnell aufrüsten will. Falls mir die ganzen "neuen" Spiele nicht so viel Spaß machen, wird der Rechner kaum belastet. Momentan reicht mir (gerade so) mein Thinkpad R60 mit 1.6 GHz Core 2 Duo mit 4GB Arbeitsspeicher.

Ich hatte an diese Teile gedacht:
1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Intel Celeron Dual-Core G1610, 2x 2.60GHz, boxed (BX80637G1610)
1 x G.Skill RipJawsX DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (F3-12800CL9D-8GBXL)
1 x XFX Radeon HD 7770 GHz Edition, Double Dissipation Edition, 1GB GDDR5, DVI, HDMI, Mini DisplayPort (FX-777A-ZDF4)
1 x Gigabyte GA-Z68AP-D3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3)
Gesamt kosten sind ca 290 Euro.

Ein Gehäuse, ATX 2.2 400Watt Netzteil und nen 24" Rohren-Monitor habe ich. Eine SSD ist mir zunächst zu teuer und die kleinen zu klein, da ich auf jeden Fall Linux und Windows brauche. Die ATI Treiber sollen ja mittlerweile auch für Linux ok sein? Also Video Beschleunigung und basic OpenGL sollte doch mittlerweile gut laufen.

Ich denke das System lässt sich gut aufrüsten und es sollten die meisten aktuellen Spiele spielbar sein. Meint ihr das ist so sinnvoll? Preislich sind so um 300 Euro schön.
 

IFeIRazIL

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.620
Hm 300 Euro sind so ne Sache... erstmal würde ich statt 8GB RAM vorerst 4GB nehmen.
Das kannst du dann in eine bessere GPU oder CPU stecken.

Wenn du noch 100-150€ drauflegst könnte man schon eine ganz vernünftige Sache anbieten ;-)

Intel Core i3 3210 2x 3.20GHz So.1155 BOX
ASRock B75M-DGS Intel B75 So.1155 Dual Channel DDR3 mATX Retail
4GB G.Skill Ripjaws DDR3-1600 DIMM CL9 Single
2048MB HIS Radeon HD 7850 GDDR5 Aktiv PCIe 3.0 x16 (Retail)
1000GB Seagate Barracuda 1TB 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
LG Electronics GH24NS95 DVD-RW SATA 1.5Gb/s intern schwarz Bulk

Das wären ca. 370€
 
Zuletzt bearbeitet:

CBCrosser

Commander
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
2.692
Bei dieser Preisklasse kann man schwer von "Gaming" reden. Damit kannst du anspruchslose Spiele auf niedrigen Einstellungen spielen und das wars dann.
Aufrüsten ist dann auch so eine Sache weil es mehrere Faktoren gibt die Begrenzen.
Holst du dir eine neue CPU begrenzt dir Grafik und umgekehrt.
Tu dir selber einen gefallen und spar bis mindestens 500€. Alles davor kann man einfach vergessen wenn man Spaß auf längere Zeit haben will.
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.922

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.617
@Na-Krul
Sieht gut aus, aber ich würde den Pentium G2020/G2030 oder G2120 nehmen, denn der ist zwar etwas schlechter, aber die 50€ Aufpreis zum Core i3 sind nicht berechtigt.
Zudem würde ich das Asrock B75 Pro3-M nehmen da dieses den Xeon offiziell unterstützt und dieser ja eventuell nachgerüstet wird.
 

devbeer

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
2
Hallo,
vielen Dank für die Antworten. Demnach ist es wohl deutlich besser etwas mehr auszugeben. Zu den Boards: Das GA-Z68AP-D3 fand ich ganz gut, weil man einen eventuellen k CPU übertakten kann und es Serial und Parallen Port hat, welche zum basteln mit µIC recht praktisch sind. Es fehlt halt nur USB 3.0, welches ich zunächst nicht brauche und dann auch per PCIe gut nachrüsten kann. Hat das ASRock B75 Pro3-M unabhängig von den Schnittstellen voreile, also der moderner Chipsatz?

1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
1 x Intel Pentium G2030, 2x 3.00GHz, boxed (BX80637G2030)
1 x Corsair ValueSelect DIMM 4GB, DDR3-1333, CL9-9-9-24 (CMV4GX3M1A1333C9)
1 x HIS Radeon HD 7870 GHz Edition, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (H787F2G2M)
1 x Gigabyte GA-Z68AP-D3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3) oder
1 x ASRock B75 Pro3-M (90-MXGLW0-A0UAYZ)

Das sind dann so ca. 350 Euro, was auch noch ok ist.
 

bttn

Admiral
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
8.260
Deine Basis sieht durchdacht aus und bitte lass Dich hier nicht von solchen unqualifizierten Aussagen, wie "mindestens 500€ ausgeben...nur uralt Spiele laufen...", durcheinander bringen.
Mit ein wenig Fachwissen, weiss man, wie schnell selbst die "kleinen" Prozessoren der letzten beiden Intelgenerationen sind. Man braucht nicht zwingend einen 4 Kerner. Der Pentium g2030 oder auch der Vorgänger G860 sind hervorragende CPUs. Bitte nicht viel auf dieses Hörensagen geben.
http://www.tomshardware.de/gaming-fx-pentium-apu-benchmark,testberichte-240958-6.html

g860_legendary_cpu.jpg

Das Z68 Board ist eine prima Wahl, wo Du später auch ein "k" Modell nachrüsten kannst.
Bei der Grafikkarte würde ICH hier im Forum nach einem RMA-Rückläufer schauen. Da verkaufen Einige grad ihre GTX460, teilweise nagelneu oder fast neu für ~ 70€. Oder Du schaust jeden Tag bei mindfactory im Schnäppshop. Da gabs Deine 7870 und eine 7850 vor 2 Tagen für ~120€.

Gtx460 vs. Gtx560Ti:
Ich habe den direkten Vergleich, da 2 baugleiche Systeme. Bei Guildwars 2 und SWTOR exakt NULL Frameunterschiede. Beide MMOs sind sehr cpu-lastig. Ähnliches bei Battlefield 3 im Multiplayer.

8Gb Ram halte ich aber persönlich auch für angebracht.

@CPU supportet List:
Ab Bios Version F7 gilt "Support Intel 3rd generation 22nm E1 stepping CPU (Ivy bridge)"
 
Zuletzt bearbeitet:
Top