Büro-Rechner fürs Zocken aufrüsten

DasBruce

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
16
Hallo alle miteinander,

ich habe vor geraumer Zeit einen günstigen Büro-Rechner von einem Bekannten bekommen und habe mich nun dazu entschieden, diesen zum Spiele-Rechner aufzurüsten. Die Leistung sollte auf jeden Fall ausreichen, um das kommende Diablo3 AddOn und Rome 2 spielen zu können, aber auch nach Möglichkeit noch das ein oder andere Jahr nützlich sein.
Hier erst einmal die Eckdaten des aktuellen Rechners:

Intel Pentium DualCore, 2 x 3400 MHz
ASUS P5G41T-M LX2/GB
Elixier 4096 MB DD3 Arbeitsspeicher
Intel GMA X4500 Grafik (1024 MB)
CSL 350 W Netzteil

Kann von diesem Rechner außer vllt. dem Gehäuse denn noch irgendwas weiter verwendet werden? Das Budget hatte ich bei 300-500€ angesetzt, wobei weniger immer besser ist. Falls also 200 € ausreichen, um den auf ein angemessenes Level zu bringen, dann bin ich auch sehr froh...
Auf der Einkaufsliste steht also vermutlich eine Grafikkarte und dadurch ein Netzteil (?). Bei dem Mainboard und dem Prozessor habe ich absolut keine Ahnung. Gerne könnte ich auch z.B. die Grafikkarte austauschen und das Mainboard und den Prozessor dann später, wenn der Bedarf da ist.
Falls das jedoch alles gar keinen sinn macht und ich lieber einen neuen Rechner kaufen sollte, dann sagt Bescheid. Vllt so etwas?
https://www.csl-computer.com/shop/product_info.php?products_id=7582&cPath=133&XTCsid=mlivs472pk5env3cdvuhs43gj4
Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe!

Mit herzlichen Grüßen

Heiko

PS: Der Rechner steht im Büro und soll auch an den Fernseher angeschlossen werden. Zusätzlich wäre WLAN hilfreich...
 
Zuletzt bearbeitet:

EchoeZ

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.978
Kommt auf die Anfordeung beim Gamen an, wilst Du in FullHD und maximaler Qualität zocken, wird das mit deinem PC nicht mehr möglich sein.
Reichen mittlere Qualität bei 720p kommste mit einer aktuellen Graka bis 100 Euro hin.
Ergänzung ()

Eine SSD als Systemplatte (60-120GB) werden der alten Kiste auch nochmal Beine machen
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.315
Rome 2 kannste knicken, D3 wird auch schon Eng. Bräuchtest ne Grafikkarte, was gebrauchtes in Richtung 570 tuts vollkommen, preisleistungsmäßig das Beste was du im Moment kriegen kannst. Und nen neues Netzteil.Ist sinnvoller eigentlich alles neuzukaufen, in dem Fall kannste das Gehäuse behalten ;) Gerade weils nciht mal nen Core2Duo ist sondern nen Pentium Dual Core nur

Für 500-600 Euro günstiges Board und i5 CPU kaufen, Grafikkarte ne 270x oder ne vllt ne gebrauchte 570 (gibts zu Schnäppchenpreisen gerade), RAM lieber auch neuen 1600er, da wird nämlich maximal langsamer 1333er drin sein. Wie gesagt neues Netzteil, neue Festplatte und ne SSD und schwups is dsa Geld weg ;) Guck mal hier in die FAQs zur Kaufberatung
 

EchoeZ

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.978
Zuletzt bearbeitet:

DasBruce

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
16
Danke für die schnellen Antworten!

CPU kann ich erst morgen näher spezifizieren. Habe gerade nur dei alte Anzeige und dort steht nichts weiter drinnen außer den bereits geposteten Daten. Muss den erst mal wieder anschließen.

@ Janz: Das geht doch schon ein wenig übers ziel hinaus. ^^

Grafikkarte muss auf jeden Fall sein - Könnte man da auch erst einmal nur die Grafikkarte austauschen und dann schauen wie es läuft? FullHD wäre schon gut, wobei ich nicht unbedingt höchste Details haben muss. Würde sich eine einigermaßen Grafikkarte mit dem Rest vertragen, oder ist da die Differenz der Leistung zu hoch?
Prozessor, Mainboard und Arbeitsspeicher könnte ich dann ja noch immer austasuchen, wenn es mir nicht reicht.
Die Frage wäre dann, ob man lieber gleich ne etwas bessere Grafikkarte nimmt, damit ich die nicht in einem Jahr wieder wechseln muss, oder ob man lieber was nimmt, was dem Rest angepasst ist?!

MfG
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
7.035
Wenn der Rechner noch für ein paar andere Sachen herhalten soll, wäre das schlaueste einen Core 2 Quad gebraucht zu kaufen (laut Asus ist das MB kompatibel), den dann zu übertakten, dazu eine Grafikkarte wie z.B. die R7 260X und eine neues NT.
Das sollte für 200€ machbar sein.
Evtl reicht für die beiden Games auch erstmal nur eine Grafikkarte zu kaufen.
 

EchoeZ

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.978
Nochwas: Wenn Du Dir den PC selber baust, bekommst Du mehr fürs Geld. Du stehst ja auch nicht alleine da, hier im Forum hilft immer jemand. Viel Dinge findest Du auch über die Suchfunktion, in den mitgelieferten Manuals ist eigentlich auch alles gut erklärt. Das Erfolgerlebnis wenn der Rechner hochfährt gibts gratis :D
 

JohnDoe1982

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.527
Ist es ein dual core mit 3,33 GHz oder ein Pentium mit HT und 3,4 GHz ?
 
P

|paladin|

Gast
Wenn der Rechner noch für ein paar andere Sachen herhalten soll, wäre das schlaueste einen Core 2 Quad gebraucht zu kaufen (laut Asus ist das MB kompatibel), den dann zu übertakten, dazu eine Grafikkarte wie z.B. die R7 260X und eine neues NT.
Das sollte für 200€ machbar sein.
Evtl reicht für die beiden Games auch erstmal nur eine Grafikkarte zu kaufen.
Genau so ist es.
Ein Q6600 sollte das optimal richten, er wird unterstützt.
Der RAM reicht fürs Erste. Und sogar das Netzteil auch.

Dann nur noch die besagte 260X rein und fertig.
Geprüfter System mit Q6600 und 260X hab ich schon Crysis 3 gespielt und zwar in fullHD und mittleren Settings ;)

Für 500€ stell ich dir auch nen neuen hin, aber das wäre nicht nötig...
 

marco_f

Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
2.444
Würde sagen, dass kommt ganz entscheidend auf die genaue bezeichnung der CPU an. Unbestritten brauchst du erstmal ne neue Grafikkarte. Da würde sich die hier empfehlen:
http://geizhals.de/asus-r7260x-dc2oc-1gd5-directcu-ii-oc-90yv0523-m0na00-a1058899.html
Dazu auf jeden fall ein neues NT. Das alte NoName wird nicht die Anschlüsse und schon gar nicht die Leistung auf 12V bringen.
http://geizhals.de/be-quiet-system-power-7-350w-atx-2-31-bn141-a871341.html

Dann schau mal weiter wie die Spiele laufen. Was die alte CPU angeht bin ich optimistisch dein Board ist eines der letzten für den Sockel. Wenn das ein komplettPC ist wird hoffentlich eine CPU mit ähnlichem Alter drinn seien und kein gammliger P4.
Grafikkarte musst du übrigends nicht "ersetzen" deine jetzige ist onBoard, die kriegst du nicht raus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.315
Noja wenn du günstig nen Quadcore für das Board kriegst reicht dazu Netzteil und Grafikkarte. Aber dazu sei aber gesagt, dass Rome 2 auf meinem alten Q9550 mit ner 570 schon extrem beschissen lief. D3 is kein Problem
 

JohnDoe1982

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.527
Denk ich auch


Falls ja neue CPU und graka was dann auch komplett neu könnte ist das nt, aber halt gebraucht.
Als Graka ne 7770.
 
Zuletzt bearbeitet:

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.315
dann hätte er wohl Core2Duo geschrieben... Wird wohl eher nen Pentium D950 sein

btw: ne 570 ist durchgängig schneller als ne 260x... Braucht aber halt auhc mehr Strom
 
P

|paladin|

Gast
Aaaalso wir haben genug Q6600er (sogar mit G0 Stepping) hier im CB-Marktplatz für bis zu 40€
Leider hast du noch keinen Zugriff darauf :(

Aber du könntest diese hier in der Bucht erbeuten (aber nicht mehr als 41€ bitte): http://www.ebay.de/itm/Intel-Core2Quad-4x2-4-GHz-Q6600-Sockel-775-2x4-MB-L2-Kentsfield-Kern-/221376049067?pt=DE_Elektronik_Computer_CPUs&hash=item338b0a6fab

Die Aufschrift "SLACR" auf der CPU steht für das G0 Stepping und bedeutet, dass du diese CPU ohne größeren Aufwand auf ca. 3GHz übertakten und stabil betreiben kannst - darauf solltest du achten.

Dazu nimmst du noch eine PowerColor TurboDuo Radeon R7 260X OC

Das ASUS Board sieht robust aus. Man könnte den Q6600 evtl. sogar mit 3,2-3,4GHz betreiben.
Kommt natürlich auch auf den Speicher an ob der das mitmacht.

Um in D3 die Ruckler zu eliminieren würde ich noch eine SSD wie die Crucial M500 120GB mit reinnehmen.

Damit bist du bei knapp über 200€ und gut gerüstet.

Von der reinen Leistung her brauchst du kein neues Netzteil. 350W reichen hier.
Das Netzteil sollte halt die Anschüsse mitbringen, die man braucht (vor allem 6Pin PCIe)
Ein neues kann man sich ja ansonsten immer noch jederzeit für 30-40€ kaufen
 
Zuletzt bearbeitet:

JohnDoe1982

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.527
Jeder 6600er geht auf 3ghz ;)
 

EchoeZ

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.978
dann hätte er wohl Core2Duo geschrieben... Wird wohl eher nen Pentium D950 sein

btw: ne 570 ist durchgängig schneller als ne 260x... Braucht aber halt auhc mehr Strom
Natürlich ist die schneller.... aaber nicht mit dieser CPU, deswegen Perlen vor die Säue.
Sollte das wirklich so'n altes Ding sein, ist die Idee mit Q6600 und 260X nicht verkehrt. Dann würde ich aber auch zu einem neuen NT greifen, das System Power 7 350W reicht dicke.
Aber guck erstmal was Du für ne CPU hast...
 
Top