Ca. 200.000 Fehler bei Memtest

¦square²¦

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
270
Hi,

habe eben Memtest laufen lassen, da Far Cry ständig abstürzt und ich die Befürchtung hatte, dass es am Ram liegen könnte. Nach 3 Durchgängen hat das Programm ca. 200000 Fehler gefunden. Daher gehe ich mal mit Sicherheit davon aus, dass meine Befürchtung richtig war. Nun stellt sich für mich die Frage welcher Baustein defekt ist.
Es handelt sich nicht um den Rechner in meiner Signatur.
Das System:
AMD 3500+
Asus A8N SLI Deluxe
2 x 512MB Kingston 400Mhz CL3
Sapphire X800XT

Habe nur die beiden Rambausteine zur Verfügung. Danke für jede Hilfe

MfG
 

alexander_924

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
281
mach es doch einfach nach dem ausschluss-verfahren: zieh jew. eine bank heraus und lass memtest nochmal durchlaufen. damit solltest du eigentlich die defekte bank ausmachen können.

alexander
 

Ronin

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
94
Hallo,

lass den Test doch einfach mit nur jeweils einem Riegel durchlaufen, dann müsstest Du den Schuldigen bald ausgemacht haben.

Gruß Ronin
 

DerKleineFreak

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
496
Ehm 200.000?

Ich hab 60 und muss den zurück schicken...
Ohje, mich wunderts nur gerade, dass dein Sys überhaupt läuft!
 

¦square²¦

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
270
Danke für eure Antworten, aber das Board läuft leider nicht mit nur einem Rambaustein.
Deshalb ja meine Frage, ob es eine Möglichkeit gibt den fehlerhaften Baustein auszumachen ohne einen weiteren Rambaustein zur Hilfe zu nehmen.

MfG
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.657
Wenn das Board nicht mit einem RAM Riegel läuft ist doch da evtl. auch was nicht im Ordnung! Aus welchem Grund sollte das Board zwingend zwei Riegel brauchen? Teste deine beiden Riegel mal in einem anderen Rechner, möglicherweise ist das Board und nicht der RAM defekt.

Gruss Nox
 

darklord_pz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
286
Also ich habe gleiche board und hatte problemmen mit den speicher am anfang - allerdings bis ich bios 1004 draug gespielt habe - dann ging alles auf einmal wie geshmiert.
:freaky:
 

MSI-6600GT

Ensign
Dabei seit
März 2005
Beiträge
184
Hast Du den Speicher schon mal in einem anderen Board getestet? Nur weil MemTest Fehler anzeigt, muss er nicht defekt sein. Es kann genauso sein, das Board und Ram sich nicht mögen.
 

B3utl!n

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
271
Habe auch vor kurzem unerklärte Abstürze. Memtest hat ergeben das ich ca. 1000 Errors gehabt habe. Das dein Rechner überhaupt noch läuft ist ja wirklich schon ein Wunder :D
Hab aber beide Riegel einschicken müssen (Corsair CMX512-3200C2 Matched Memory Pair) und deshalb fünf Tage keinen PC gehabt:( Dafür funktioniert jetzt alles wie geschmiert
 

Rag3

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
674
also die ramfehler haben schonmal nichts mit dem mobo zu tun, da der ramcontroller in der cpu sitzt! Wenn du ein einzelnes modul laufen lassen willst, musst du es in den b1 slot reinmachen!

ps: ich hatte auch memtestfehler mit a64 s939, lag auch am controller, denn alle rams (für sich) sind io!
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
25.668
Zitat von Rag3:
also die ramfehler haben schonmal nichts mit dem mobo zu tun, da der ramcontroller in der cpu sitzt! Wenn du ein einzelnes modul laufen lassen willst, musst du es in den b1 slot reinmachen!

ps: ich hatte auch memtestfehler mit a64 s939, lag auch am controller, denn alle rams (für sich) sind io!

Kannst du nicht pauschalisieren! Wenn es Chipsatz/Raminkompatibilitäten sind, hängt es doch mit dem Mobo zusammen! Und das mit dem Ram in b1 ist doch nur beim A8V mit Via Chipsatz so oder?
 

Rag3

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
674
afaik übernimmt der chipsatz lediglich die kontrolle über ide pci und pci-e geräte, der speicher wird komplett von der cpu übernommen und geht garned mehr durch den chipsatz...das mit dem b1 ist meiner meinung nach bei sockel 939 pauschal so, in meinem handbuch steht "Due to CPU limitation, install on Channel B slots for a songle-channel memory configuration", is also genau das, was ich gesagt hab...
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.657
@STFU-Sucker,

bitte nicht komplette Posts zitieren, das dient nicht gerade der Übersichtlichkeit im Thread. Im Normalfall reicht ein Kernsatz. ;)

@Topic,

der RAM Controller sitzt zwar in der CPU aber die Leitungen sitzen auf dem Board. Mit denen kann ja auch was nicht in Ordung sein. :(

Gruss Nox
 

Humptidumpti

Moderator
Moderator
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
25.668
@Rag3
Also das mit "generell wenn nur ein Ram vorhanden, dann in b1"ist falsch! Ist vom Boardhersteller abhängig! Ist bei Asus mit den Via KT800Pro/KT890Pro so! Beim Abit kommt er z.B. in A1! :o soviel dazu!
Desweitern ist mir sehr wohl bewusst, dass der Speichercontroller beim A64 in der CPU selbst sitzt, trozdem gibt es Speicherkompatibilitätslisten, der jeweiligen Boardhersteller! Auch Biosupdates beheben Speicherinkompatibilitäten! Wiso geht das alles, wenn der Controller doch in der CPU sitzt? :o
@Noxman
Das waren doch nur 4 Zeilen! Nich :stock: bitte ;)
Machs auch nie wieder :heul:

@Topic!

Das Board muss auch mit nur einem Riegel laufen! Ins Handbuch gucken, wo der Riegel dann hin muss! Biosupdate kann auch Wunder wirken!
 

Prototyp

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
119
Beim A8N SLI muss er auch in B1 und das normalerweise auch problemlos.
Da vermutlich nicht beide RAMs defekt sind liegt es vielleicht doch am Board oder es "mag" deinen RAM nicht. Teste sie einfach mal in einem anderen Board.
 

¦square²¦

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
270
Vielen Dank für eure schnellen Antworten. Habe den verantwortlichen Ram ausfindig gemacht und der geht jetzt zurück.

MfG
 
Top