Stalker Call of Chernobyl - Poms Edit - Beta Test

Embargo_666

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.576
Es sind freie Spiele, du brauchst keine DVD. Wenn du nicht klar kommst, frage im jeweiligen Thread, dann wird dir geholfen. Aber beachte bitte, es sind jeweils eigenständige Spiele.
 

Chang_lynn

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
456
Dazu müsstest Du in die dunkle Schlucht und die ist gerade etwas buggy. Das muss China erst richten, sonst geht es da leider nicht weiter. Wenn ich das so richtig gelesen und verstanden habe.
 

ShoC_07

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
1.443
Jepp, so ist es.
Du bekommst normaler Weise bei Sacharow einen Dialog über den Psi Helm.
Momentan leider nicht.
 

LokutusvB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
383
Ich habe mir jetzt auch mal die Beta zum Testen heruntergeladen. Trotz der selben Basis spielt es sich ganz anders als "Anomaly". :D Da hätte ich gleich mal eine Frage. Ich habe nun den Auftrag bekommen mit Namen Notlandung. Die Beschreibung ist in der Tat einfach zu verstehen. Ich bin aber nun über eine Stunde die Hügel westlich des Bauernhofes abgegangen, außer Radioaktivität ist da nichts. Muß man für diesen Aufrag die Hubschrauberpatrolien bei einem neuen Spielstart aktiviert haben oder habe ich irgend etwas anderes übersehen?
 

sopi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
69
Hi
@LokutusvB im Kordon am Übergang zum Agroprom links den Berg hoch zum Zaun da steht der Heli
oben angekommen dann zurück zum Übergang zum Sumpf im Gebüsch liegt der 2. Pilot

👍
 

Embargo_666

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.576
Einfacher gesagt, such da oben den Heli, dort liegt etwas und in nächstgelegenen Gebüsch ist die zweite Leiche.
 

LokutusvB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
383
Ja, Danke, ich habe den Heli und die 2 Leichen gefunden. :) Auf die Idee, dort oben nachzuschauen, wäre ich nie gekommen, da ich dachte das Gebiet ist nicht betretbar, da es zwischen 2 Gebietswechslern liegt. So ein Blödsinn aber auch :freak:.

Ich hätte schon mal den ersten Verbesserungswunsch, China. Die Mod macht bisher großen Spaß, aber die KI, abgesehen die von Gegnern, war in Stalker noch nie gut. Wäre es möglich, bei Aufträgen wie die Befreiung des Maschinenparks im Sumpf vom Militär, auch ohne Begleiter losziehen zu können? Und wenn es per Gesprächsoption ist. Die rennen in ihren eigenen Tot und machen jedes taktische Vorgehen futsch. :D Da wäre ich doch lieber auf mich allein gestellt.
 

Harpoon

Ensign
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
128
@LokutusvB
...wenn du schneller bist als deine Helferlein :D dann ist alles erledigt bevor sie am Ort des Geschehens ankommen :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Embargo_666

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
1.576
Schon allein der Weg zum Einsatzort ist eine Herausforderung. Du kürzt durch 2 Meter Wasser ab und die Jungs rennen 2 Km Umweg....
 

LokutusvB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
383
An Harpoon:
Ja, so habe ich es dann auch gelöst und 4 von 5 Begleitern haben sogar überlebt. Die Versuche zuvor sind immer alle gestorben, da das Gelände neben dem Militär auch zahlreich von Banditen besucht wurde. Und ganz schrecklich wird es, wenn neue Banditen aus dem Nichts ins Spiel gesetzt werden und einer davon das MG besetzt. :utminigun:

An Embargo_666:
Da sagst du was. Die KI ist teiweise unter aller Sa... . Wenn man die Begleiter nicht ruhig stellt, verfolgen sie einen Gegner bis ans Ende der Karte. Stellt man sie ruhig, sind sie im Kampf nur ein Hinderniss. In allen Misery-Adaptionen ist mir auch aufgefallen, daß die KI nur auf mich extrem reagiert. Wenn sich NPC gegenseitig bekämpfen oder aber Mutanten, wird das ein fast niemals endendes Trauerspiel. :D
 

HagenTronje

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
937
Ich befürchte, in Bezug auf die KI wird wenig zu machen sein.
Stalker ist ein reiner Singleplayer-Shooter. Freies, taktisches Gameplay mit Botmates ist einfach nicht vorgesehen.
Pseudo-Teamplay funktioniert nur dann, wenn man das Verhalten jedes Bots genau skriptet,
aber dann musst Du Dich an deren Vorgehen halten und in jedem Replay machen sie das Gleiche.

I.d.R. definiert man auf Maps Bereiche, die von der KI ausgesperrt werden, damit sie nicht von Klippen stürzen, in Häuserecken hängenbleiben oder im Wasser absaufen. Auf schlecht gemachten Crysis-User-Maps hab' ich ganze KVA-Bataillone in den Tod gelockt, weil die Pixel-Deppen bereits in hüfthohem Wasser ertrunken sind ... macht nur 1x Spaß, dann wird's langweilig.

Die freien Teammates, die einen in Crysis begleitet haben, waren auch mehr Hindernis als Hilfe. Manchmal standen sie so dicht um einen herum, dass man sich nicht mehr bewegen konnte. So einigermaßen funktioniert das in so alten Singleplayer-Shootern, wenn man nur einen Begleiter/Companion hat, der einem folgt.
Das individuell gesteuerte Vorgehen mit Einzelbefehlen für jedes Squad-Mitglied, wie ich's z.B. aus Ghost Recon 2 und 3 kenne, würde wahrscheinlich eine ganz andere Engine erfordern.

Vielleicht wäre es möglich, dass der Spieler dem Bot-Team einen groben Weg auf der Karte vorzuzeichnet.
Aber wenn in ihrem Weg eine Verbotszone auf der Map eingerichtet ist - die man als Spieler nicht sehen kann - dann bleiben sie vielleicht irgendwo hängen und kommen nie an ... was auch schön wäre, weil man dann allein agieren kann. :D
Eine Weg durch einen Sumpf zu finden würde aber voraussetzen, dass solche Durchgänge für die Bots definiert und breit genug für sie sind ... viel Arbeit in der Map-Architektur, muss ich da aus eigener Erfahrung leider sagen.
 

Harpoon

Ensign
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
128
@HagenTronje: Richtig!

Wenn man begleitet wird, macht es Sinn:
  • durch kurze Wege (quer durchs Wasser etc.) und eigene Schnelligkeit VOR deinen Begleitern an den Zielorten zu sein um dort die Aufgaben zu erledigen. Die NPC können keine Abkürzungen nutzen und müssen immer übers Land maschieren. (Aber auch hier lauern öfter Gefahren)
  • sie in sicheren Zonen per Befehl zu "parken" um sie nach der erfolgreichen Ausführung wieder zu aktivieren.

Wenn man selbst begleitet sollte halt auch öfter gespeichert werden. Die Schutzbefohlenen müssen idR vor den Zielorten einmal geparkt werden, damit die Zonen kontrolliert gesäubert werden können. Oftmals stehen Horden von Mutanten etc. an, die meine Schutzbefohlenen eleminieren.
Nur so können die Missionen auf einfache Art erledigt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

LokutusvB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
383
Embargo_666, du scheinst mit China in gutem Kontakt zu stehen. Könntest du bitte mal nachfragen, wie und ob es überhaupt mit der Mod weitergeht? Es macht ja keinen Sinn, tiefer in diese Mod einzutauchen, wenn man in absehbarer Spielzeit aufgrund eines Fehlers nicht mehr weiterkommt. In diesem Zuge bestelle China auch viele Grüße. :)
 
Top