Clean Install + komplett neuer PC

highsociety

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.870
Hi,
ich erwarte in wenigen Tagen meinen zusammengestellten PC von Mindfactory.
In meinem aktuellem PC, wo ich damals 2015 von Win7 auf Win 10 gewechselt bin möchte ich nur meine SSD mit dem darauf installiertem Betriebssystem mitnehmen.

Ich möchte jetzt nur wissen ob ich vorher auf der alten SSD und dem altem PC eine Cleaninstall machen muss, oder mit dem neuem, da wird aber alles neu sein von Mainboard bis CPU/GPU RAM etc.
Ich habe damals mitbekommen das man kein Produktkey mehr brauch da Windows ein File im Bios speichert wo der Produktkey mit der Hardware gekoppelt ist - was passiert dann aber wenn ich alles neu habe und dort den Cleaninstall machen will?

Außerdem wollte ich mit Samsungs Migration Tool mein Betriebssystem (in dem Fall am besten ein frisches) auf die neue Festplatte aufspielen, in wie fern wird das möglich sein?

Ich bin sehr auf die Antworten gespannt, vielen Dank.
 

WhyNotZoidberg?

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.474
Ich habe damals mitbekommen das man kein Produktkey mehr brauch da Windows ein File im Bios speichert wo der Produktkey mit der Hardware gekoppelt ist - was passiert dann aber wenn ich alles neu habe und dort den Cleaninstall machen will?
wie immer. einfach den key an dein microsoft konto binden, dann kannst du ihn weiterhin problemlos verwenden, auch wenn du die gesamte hardware tauschst.
 

Terrier

Admiral
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
7.649
Ich habe damals mitbekommen das man kein Produktkey mehr brauch da Windows ein File im Bios speichert
Im Bios ist da bei dir nichts gespeichert worden.

Einfach Windows 10 neu installieren mit deinem Windows 7 Key den du ja wohl noch hast und das funktioniert
doch.
wie immer. einfach den key an dein microsoft konto binden, dann kannst du ihn weiterhin problemlos verwenden, auch wenn du die gesamte hardware tauschst.
wann hast du es das letzte mal gemacht?
Wir suchen User mit Erfolgsmeldungen!
 

yxcvb

Lt. Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
1.700
Und immer wieder diese halbwahren Aussagen. Das weiterverwenden der Windows-Lizenz - auch einer an das MS-Konto gebundene - geht nur mit gekauften Retail-Versionen.
@TE: Mach eine Neu-Installation, einen neuen Key brauchst du sowieso. Mit Glück geht dein Windows7-Key, denn auch dort gilt: Einmal aktiviert - das wars.
 

highsociety

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.870
Einfach Windows 10 neu installieren mit deinem Windows 7 Key den du ja wohl noch hast und das funktioniert
doch.
Ich habe mir damals einen Windows 7 Key gekauft, der sieht wie folgt aus :
Wird es Probleme machen, da es ein Refurbishment Code ist?
Damals beim Übergang von 7 zu 10 ging alles reibungslos.

win.png


bei mir sieht es unter dem Reiter "Aktivierung" so aus:

Konto.png
 

Bilderbuch

Cadet 1st Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
8
Mit Glück geht dein Windows7-Key, denn auch dort gilt: Einmal aktiviert - das wars.
Wie meinst du dies?
Kann man den Win 7-Key nicht für Win 10 verwenden wie wenn man Win 10 direkt gekauft hat?
Wenn ich dich richtig verstehe, kann ich ihn einmal aktivieren.
Kaufe ich dann in 2 Jahren einen neuen PC funktioniert dieser dort nicht mehr? (Auch wenn ich den alten PC nicht mehr nutze?)
 

Hauro

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.977
Wird es Probleme machen, da es ein Refurbishment Code ist?
Nein, wenn es ein seriöser Händler war, der z.B. Lizenzen von defekten Geräten verkauft. Dies ist in Deutschland legal.
bei mir sieht es unter dem Reiter "Aktivierung" so aus:
Das ist normal, wenn ein Upgrade durchgeführt wurde. Beim Upgrade auf Windows 10 wird eine digitale Lizenz erstellt:
Windows wurde mit einer digitalen Lizenz aktiviert.
support.microsoft.com (de): Windows 10-Aktivierung Letzte Aktualisierung: 14.11.2018
Sie haben ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 auf einem berechtigten Gerät mit Windows 7- oder Windows 8.1-Originalsoftware durchgeführt.
Alle anzeigen
  • Welche Aktivierungsmethode kann ich verwenden, eine digitale Lizenz oder einen Product Key?
  • Überprüfen des Aktivierungsstatus
  • Aktivieren nach einer erneuten Installation von Windows 10
  • Aktivieren von Windows 10 bei einer Erstinstallation
  • Aktivieren eines neuen Geräts mit Windows 10
  • Aktivieren der neuesten Windows 10 Insider Preview
  • Aktivieren von Windows 10 nach Änderungen an der Hardwarekonfiguration
    Wenn Sie an Ihrem Gerät eine erhebliche Änderung der Hardware vorgenommen haben (z. B. einen Austausch der Hauptplatine), ist Windows 10 möglicherweise nicht mehr aktiviert, und es können die Aktivierungs-Fehlercodes 0x803f7001 oder 0xC004C008 angezeigt werden. Wenn Sie Windows 10 (Version 1607 oder höher) ausführen, und Ihr Microsoft-Konto dem neuen Gerät hinzugefügt haben, wird die digitale Lizenz mit Ihrem Gerät verknüpft. Wenn diese Fehlercodes angezeigt werden, können Sie zum Reaktivieren von Windows die Problembehandlung „Aktivierung“.

    Wenn Ihr Original Hardwarehersteller (OEM) die Hauptplatine für Sie getauscht hat, sollte Ihr PC automatisch wieder aktiviert werden oder Sie sollten einen Ersatz-Product Key erhalten. Wenn der Aktivierungsfehler „Windows-Aktivierungsserver nicht erreichbar“ angezeigt wird, führen Sie die Schritte in diesem zusätzlichen Hilfeartikel aus.
    [*]
  • Aktivieren eines wiederaufbereiteten Geräts mit Windows 10
 
Zuletzt bearbeitet: (Ergänzung)

wolve666

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
343
Und immer wieder diese halbwahren Aussagen. Das weiterverwenden der Windows-Lizenz - auch einer an das MS-Konto gebundene - geht nur mit gekauften Retail-Versionen.
@TE: Mach eine Neu-Installation, einen neuen Key brauchst du sowieso. Mit Glück geht dein Windows7-Key, denn auch dort gilt: Einmal aktiviert - das wars.
So ein Unsinn. Er braucht keinen neuen Key, Win7 Key eingeben bei Installation, fertig.
 

cumulonimbus8

Admiral
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
8.381
Mach ein Clean Install ! Neues System...Neue Installation
Halte ich einfach nur für Unsinn.

Wer sein System bis jetzt zugemüllt und stranguliert hat (so der im zitierten Ratschlag verborgeen Vorwurf) müllt es umgehend wieder zu. Ergebnis = Null.
Wer sein System pflegte der hat beste Chancen sich durch direkte Weiterverwendung (Platte umsetzen, Klonen) einen großen Haufen Arbeit zu ersparen.

Wer Ratschläge wie oben gibt soll bei mir antreten und meine Clean-Install wieder auf den wertigen Zustand bringen den sie jetzt hat. Stoppuhr läuft.

CN8
 

highsociety

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.870

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
13.058
teste es doch einfach, wenn es nicht geht, kannst dir ja immer noch einen neuen Key kaufen.

zu 95% geht es, ich hab damit bis jetzt noch nie Probleme gehabt und konnte win10 mit jedem win7 oder 8.1 den ich bis jetzt hatte aktivieren
 

Micha45

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.595
Und wieder einer dieser Threads, mit 10 Beiträgen und 11 unterschiedlichen Meinungen.:D

Ich bin ja durchaus kompromissbereit, deshalb:
Wenn das Neuinstallieren der Programme kein allzugroßer Aufwand sein sollte:
Cleaninstall
Wenn großer Aufwand:
Klonen

Cleaninstall:
Das Windows-Setup mit Eingabe des Win7-Keys durchführen.
Sollte die Aktivierung anschließend nicht sofort automatisch erfolgen -Geduld und warten!
Kann auch einen Tag dauern.

Klonen:
Nach dem Klonen in "Alle Einstellungen - Updates und Sicherheit - Aktivierung - Product-Key ändern
Dann denn Win7-Key dort eingeben und hoffen, dass es klappt.

Ich lege mittlerweile für keine der möglichen Prozeduren mehr die Hand ins Feuer. Da sind mir mittlerweile zu viele unterschiedliche Meldungen im Umlauf und ich selbst sehe im Moment keine Veranlassung, es selbst zu testen. ;)
 

WhyNotZoidberg?

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
5.474

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
13.058
Das weiterverwenden der Windows-Lizenz - auch einer an das MS-Konto gebundene - geht nur mit gekauften Retail-Versionen.
und woher kommt die Behauptung?

ich nutze nie Retail Keys, warum auch, wenn man in Deutschland auch so bei allen Händlern die günstigeren DSP OEM Keys bekommt, und es geht dennoch Problemlos damit.

wer kauft denn schon die fast 200€ teuren Retail Keys, wenn es die 100€ DSP OEM Keys auch tun ohne Einschränkungen
 

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.554
Das weiterverwenden der Windows-Lizenz - auch einer an das MS-Konto gebundene - geht nur mit gekauften Retail-Versionen.
Wer sagt das ? Eine vorhergehende Windows 7/8/8.1 Version, mit der man ein Upgrade machen möchte, kann auch eine Retail Version gewesen sein, die immer wieder verwendet werden kann.
Und das mit dem geht, es geht auch ohne Retail Version und nicht nur mit Retail Versionen. Solange diese von Microsoft aktiviert wird, gibt es auch dagegen nichts zu sagen.

@bisy war schneller ...

Bei einem Cleaninstall einfach den Lizenzkey von 7/8/8.1 oder 10 schon direkt bei der Installation eingeben. Wenn man vorher schon eine Netzverbindung hergestellt hat, ist Windows 10 nach der Installation bereits aktiviert und mit einer digitalen Lizenz verknüpft. Unabhängig von einem bestehenden Microsoft Konto. Es funktioniert auch mit einem lokalen Konto.

Wer allerdings vor dem Cleaninstall keine Hardwareänderung vorgenommen hat, sollte die Keyeingabe während der Installation überspringen !

Viele Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

Micha45

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.595
Das geht aber nur deshalb, weil diese Keys nicht ständig durch Microsoft gecheckt werden.
Fällt durch irgendeinen Anlass auf, dass der Key aus einem OEM-Gerät stammt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Key dann gesperrt wird.
Das habe ich bei einigen Bekannten schon so gesehen.
 

Schildkröte09

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
5.554
Fällt durch irgendeinen Anlass auf, dass der Key aus einem OEM-Gerät stammt, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass der Key dann gesperrt wird.
Darauf müßte man es ankommen lassen ... Wird er tatsächlich gesperrt, kann man sich immer noch einen Windows 10 Key kaufen. Eine nachträgliche Eingabe eines anderen Keys ist auch möglich.
 

Micha45

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.595
Genau.
Aber der Vollständigkeit halber trotzdem ein Hinweis:
Wer einst mit einem Win7-Retail-Key im Rahmen dieser Upgrade-Aktion auf Win 10 aufgesetzt hatte und dann später das Mainboard wechselt, dann verliert dieser Key eigentlich die Gültigkeit und man müsste sich theoretisch entweder einen neuen Win7-Retail-Key kaufen und damit erneut auf 10 upgraden (geht ja immer noch), oder sich eben einen neuen Win10-Retail-Key kaufen.
Eigentlich ist das so vorgesehen, aber wo kein Kläger, da kein Richter und es scheint in der Praxis ja trotzdem zu funktionieren. Was für ein Gewurschtel ...
 

bisy

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
13.058
Wer einst mit einem Win7-Retail-Key im Rahmen dieser Upgrade-Aktion auf Win 10 aufgesetzt hatte und dann später das Mainboard wechselt, dann verliert dieser Key eigentlich die Gültigkeit und man müsste sich theoretisch entweder einen neuen Win7-Retail-Key kaufen und damit erneut auf 10 upgraden (geht ja immer noch), oder sich eben einen neuen Win10-Retail-Key kaufen.
so ein Quatsch, wo hast denn das her?
der win7 Key wird und wurde nie ungültig durch das Upgrade, der bleibt weiterhin ein gültiger win7 Key. nur darf der laut Microft Bedingungen dann nicht mehr für win7 genutzt werden, solang man das geupgrade win10 verwendet.

es bleibt aber dennoch ein gültiger win7 Key, mit den man Problemlos win7 aktivieren kann und aktuell auch weiterhin win10 damit aktivieren kann.

ich kann auch mit meinen win7 DSP OEM Key, mit dem ich auf win10 geupgradet habe weiterhin win7 installieren und damit aktivieren, das geht Problemlos.

keine Ahnung wie du drauf kommst, das der Key ungültig wird.

Microsoft sperrt Keys nur, wenn er zu oft zur Aktivierung genutzt wurde, bzw solche billig keys die nicht ganz legal sind
 
Top