News Core i7-9700K: Website veröffentlicht Test mit Vorserien-Chip

D708

Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.197
Das stellt also die Speerspitze da. No Offence aber bei 1,4V haben die jetzigen Intel CPUs auch 5GHz rausgehauen.
Das einzige wirkliche Kaufargument ist der verlötete Heatspreader. Ansonsten sieht’s aus, wie alter Wein in neuen Schlächen.
 

Dokram

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
258
Das verwendete Namensschema ist zumindest ungewöhnlich.

Bin mal gespannt wie die CPU am Markt ankommt, recht hoher Takt, aber eben kein HT. Mich reizt der 9700K jetzt nicht wirklich, würde eher beim 9900K zuschlagen wollen.
 

M--G

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
675
Also für den Preis der wohl angesetzt wird ein Witz dass auf HT verzichtet wird, wenn die Hardware eigentlich alles schon eingebaut hat -_-
 

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.717

M4deman

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.193
Wieso ist der R5 2600 in Doom schneller als der R7 2700x?
Sowohl Takt als auch Kerne sind geringer.
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.567
Weil der 2600 innerhalb des Turbos schneller taktet. Den Effekt kennen wir auch vom i5-8400. Dazu kommt ein Grafikkartenlimit.


Mit HT wären die CPUs einfach zu leistungsfähig im Anwendungsbereich und Teile der Skylake-X Platform obsolet.

1.4v ist oberhalb des empfohlenen Limits und deutet auf schlechtere Qualität hin.

Der Stromverbrauch wird die 150 Watt erreichen. Bei 95 Watt tendiert die CPU zu langsamen 3,7 Ghz. z370 Besitzer werden es zum Teil merken.

8 Kerne sind also in vielen Fällen vor 6+6. Also ist HT kein Ersatz für Kerne.
 

stoeggich

Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.973
Zum zocken sollte man doch hab bei viele Spieln HT aushaben wo ist das problem? klar gibt es spiele da stimmt das nicht wenn man sich die neuen AAA Titel anschaut aber sonst doch ehr von nachteil.
Für Programme ehr von vorteil. Mein Fazit lautet auf einen neues Jahr mit dem 2600k grade ;)
 

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
13.013
Der i7-9700K landet exakt dort wo man ihn erwartet hat. In Sachen Gaming wird er sich hinter dem i9-9900K und vor dem i7-8700K einreihen und in Sachen Anwendungen ganz klar hinter i9-9900K und Ryzen 7 ... dazu fehlen ihm einfach die Threads.

Auch wenn ich die Preise für das gebotene als zu hoch empfinde und deshalb den Ryzen 7 2700/2700X noch immer als den besten Allrounder empfehlen würde, ist der i7-9700K eine sehr gute Gaming CPU.

Große Überraschungen wird’s beim offiziellen CB Test nicht geben.

Liebe Grüße
Sven
 

Bard

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.965
Zum zocken sollte man doch hab bei viele Spieln HT aushaben wo ist das problem? klar gibt es spiele da stimmt das nicht wenn man sich die neuen AAA Titel anschaut aber sonst doch ehr von nachteil.
Das Problem liegt darin, dass sich Computer und Programme/Spiele dann nie weiterentwickeln werden, wenn es immer heißt "Ja man braucht doch eh nur einen Kern mit hohem Takt" etc.
Dann gibts Premiumpreise mit 1% Leistungssteigerung jedes Jahr.
 

Che-Tah

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.137
Ich finds schön dass die in Ihrem Benchmark noch den 6700k drinnen haben... bei CB ist meist nur der Vorgänger dabei - wegen dem natürlich verständlich hohen Aufwand.

Der i7-9700K landet exakt dort wo man ihn erwartet hat. In Sachen Gaming wird er sich hinter dem i9-9900K ... einreihen
...aber vernachlässigbar gering dahinter. Welches Spiel atm schafft schon mehr als 8 Threads...

Spannend eher wie sich in Programmen die 16 Threads des i9-9900K gegen den Ryzen 7 2700X schlagen...

Edit:
Das Problem liegt darin, dass sich Computer und Programme/Spiele dann nie weiterentwickeln werden, wenn es immer heißt "Ja man braucht doch eh nur einen Kern mit hohem Takt" etc.
Du meinst eher... "Die CPU bei Games ist eh egal wenn die GPU limitiert"...

vielleicht liegts auch einfach daran dass die Entwickler heute keine gescheiten KI's mehr programmieren wollen die CPU Leistung brauchen und stattdessen die Multiplayer Keule schwingen...

Edit2:
Oder durch brachiale Hardware die dümmsten Programmierer entstehen... Wieviel RAM wohl heute wohl die Mindestanforderung für TETRIS oder SNAKE währen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Rotkaeppchen

Lieutenant
Dabei seit
März 2018
Beiträge
923
Die sollen sich mal eine neue Namensgebung ausdenken. i7 war für mich immer mit HT und i5 ohne. Doof was die da jetzt abziehen.
Nein, war es nie, zumindest nicht über alle CPUs. Schau aufNotebooks, schau aus "S" und "T" CPUs etc. Es ist immer nur ein Name, man muss auf die Produkteigenschaften schauen.

Warten wir auf die Preise ab. Wenn wirklich acht Kerner mit 5,0GHz laufen, wird das zum Spielen eine tolle CPU. Es hängt alles vom Preis ab.
 

Wirzar

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2015
Beiträge
56
Spannend eher wie sich in Programmen die 16 Threads des i9-9900K gegen den Ryzen 7 2700X schlagen...
Ich denke, das sollte sehr ähnlich zu einem übertakteten 7820X stehen. Intels "Mesh" wirkt sich auf die generelle Anwendungsleistung - im Gegensatz zu Spielen - kaum aus.

Die Fehlerbehebungen für Meltdown/Spectre könnten dies natürlich ändern.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwirbelkatz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
27.913
Erst bei pcie 4.0 und 7nm wird wieder aufgerüstet.
Bitte DDR5 nicht vergessen. Wenn sich schon "zu Tode warten", dann richtig ;)

Der i7-9700K landet exakt dort wo man ihn erwartet hat. In Sachen Gaming wird er sich hinter dem i9-9900K und vor dem i7-8700K einreihen und in Sachen Anwendungen ganz klar hinter i9-9900K und Ryzen 7 ... dazu fehlen ihm einfach die Threads.
Der i9 9700k wird ab Werk sowohl in Software glänzen, die schlecht auf viele Kerne programmiert ist, als auch in solcher noch "passabel" abschneiden, die es tut. Der hohe Takt und die Verlötung machen aus ihm einen guten Allrounder. Insbesondere für Leute, die sich einfach eine "gute" CPU ins Mainboard stecken und nichts mehr optimieren wollen.

Er wird eine Weile die Benchmarks (in Spielen) anführen und dann irgendwann so verglühen, wie es heute der i5 2500k mit seinen 4 Kernen tut. Allerdings ist zu erwarten, dass die Software nicht ewig auf immer mehr Kerne oder Threads angepasst werden kann.

Ein Wunder werden wir nicht sehen. Wir sehen nur die Spitze der aktuellen Schiene, die seit Sandy Bridge aufgewärmt wird.
 

Xes

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
5.549
Auch wenn ich die Preise für das gebotene als zu hoch empfinde und deshalb den Ryzen 7 2700/2700X noch immer als den besten Allrounder empfehlen würde, ist der i7-9700K eine sehr gute Gaming CPU.
Du findest Preise die noch garnicht bekannt sind zu hoch? :confused_alt:

Btw. die Spielebenchmarks sind ja witzlos. Bis auf Farcry 5 alle im GPU-Limit.
Bin mal gespannt auf richtige Benchmarks. Würde Bf V gerne mit stabilen 144hz spielen. Mal sehen ob der "kleine" i7 das (mit OC auf 5Ghz) schon kann.
 

fox40phil

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.413
Erst bei pcie 4.0 und 7nm wird wieder aufgerüstet.
Und DDR 5, Display Port "1.5" samt 5k120Hz Monitoren und einem neuen kabelgebundenen Festplatten Anschluss :D, wobei ich nicht an letzteres glaube.

Gestern wurden bei Notebookcheck von Benches zu den 3 schnellsten 9000ern berichtet. Sieht sehr vielversprechenend aus! Aber ich muss noch durchhalten und will die ganzen Zwischenlösungen vor einer komplett neuen Plattform soweit wie möglich überspringen: 7nm, DDR5 usw wie oben beschrieben :D.
Für Lightroom ist so ein hochgetakteter 9900k bestimmt schon ein Vorteil (Import & Export) gegenüber meinem 4790k...
 
Top