News Core i9-7980XE: Intels 18-Kerner zieht bei 5,7 GHz bis zu 1.000 Watt

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
26.546
naja aber die kabel münden irgendwann insp PCB des mainboards, die CPU hat ja keinen extra stromstecker,
Klar hat die CPU eine eigene Spannungsversorgung.... Das benutze Board (Rampage VI Apex) hat sogar 2x8 EPS Stecker + 24 Pin Stecker kann da einiges an Strom rein gehauen werden ;) Das Board steckt das auch weg für ein paar Stunden. 24/7 würde es aber wohl früher oder später aufgeben.

@Wolfsrabe

Na ja stimmt ja auch vor allem Bulldozer war nun mal eben ein Stromfresser. Ryzen und TR ist natürlich besser aber eben immer noch nen Tick über Intel zumindest @Stock.
 

duskstalker

Captain
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.042

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
6.944
absolut uninteressant, da der verbrauch vin 5 auf 6 ghz sich quasi verdoppelt. und die muss auch wieder abgeführt werden. leider schön smooth 5 ghz auf einer custom wakü, vllt mit energie spaar funktion, indem nur bei vollast 5 ghz anliegt. schön :cool_alt:
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
874
Welche CPU soll da noch kommen von der er in 2 Wochen berichten will aber noch nix verraten darf?
Mal überlegen, welche CPU mit 6 Kernen für Sockel 1151 wohl in knapp 2 Wochen rauskommen wird ... ;)

@CB: flüssiger Stickstoff hat ca. -200 °C

Der Verbrauch zeigt aber auch sehr deutlich wie stark die Effizienz sinkt beim Übertakten.
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.875
6,1 Ghz ohne Last.
Warum packt man sowas noch in die News?
Ich mein, ohne Last kann man so ziemlich alles betreiben. :D
 
M

marcelino1703

Gast
Stimmt, aber die -200 Grad kommen an der CPU nicht zustande, weil der 7980XE so heiß ist, dass gerade um die -100 an der CPU erreicht werden, bevor sich die Temperatur wieder erhöht. Auch durch die geringere Menge wird das natürlich vergünstigt. Wenn sie den Kühler jetzt vollknallen würden, würde die Spannungsregelung der CPU nicht mehr richtig funktionieren, so wie ich das verstanden hab.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Bigfoot29

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.124
Und dann AMD ständig als Stromfresser brandmarken... :rolleyes:
Ich nutze zwar gern AMD, aber ich kanns mir nicht verkneifen: - Achtung, Meme:
"You don't need much energy
- if you can't OC your processor!"

So der Brüller sind die RyZens da ja alle nicht (Limit üblicherweise 4.2 oder bestenfalls 4.3GHz)

Andererseits wäre es tatsächlich mal spannend, den R7-1800(X) und den TR-1950 jeweils Nominal-Takt- und Verbrauchstechnisch gegen ihr ALLCORE-Maximum zu stellen. :o

Aber ja, der 18-Kerner ist eine kranke CPU. Wobei man, wie selbst CB schon im Hauptartikel zum Prozessor vermutet hat, davon ausgehen darf, dass Intel hier extrem selektiert. Mal sehen, was im Alltag nach ein paar Monaten am Markt davon noch übrig bleibt.

Dennoch übel. Vor ein paar Monaten habe ich mich gefragt, ob/warum ich eine CPU haben wollen würde, die mehr als 8 Kerne hat. Damals - für bezahlbar Geld - immerhin das NonPlusUltra. Und jetzt reden wir schon von 18 Kernen für Consumer-Systeme. (Danke AMD. :evillol: )

Regards, Bigfoot29
 

DarkInterceptor

Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
2.845
bei 3 netzteilen die man für sowas braucht bin ich echt froh das ich mir nen threadripper gegönnt hab. hoffe der postbote bringt das umgehend.

1kw nur für die cpu is zu krass. klar das diese taktraten keiner erreicht aber die 70ah die roman im video erwähnt sind auch nicht von schlechten eltern. da warte ich echt noch auf wassergekühlte kabel fürs netzteil.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
874
Stimmt, aber die -200 Grad kommen an der CPU nicht zustande, weil der 7980XE so heiß ist, dass gerade um die -100 an der CPU erreicht werden, bevor sich die Temperatur wieder erhöht. Auch durch die geringere Menge wird das natürlich vergünstigt.
Laut Newsmeldung (vorletzter Absatz) bleibt die Temperatur positiv. Also mehr als 200 °C Temperaturdifferenz. Das ist das Ergebnis von 1000 W Wärmestrom bei einer so kleinen Fläche.
 

HolgerK2

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
36
Sch...dreck auf die Ököbilanz:

Make Intel great again!


Holger (der schon ein schlechtes Gewissen bekommt wenn sein Ryzen 200Watt zieht ;-)
 

Ozmog

Commander
Dabei seit
März 2015
Beiträge
2.908
Ich würde sagen, wenig Praktikabel :D

Eigentlich ist es nur mit einer Dauerkühlung wie Luft oder Wasser wirklich interessant, die 4,7 auf allen 18 Kernen unter Luft ist schon sehr beeindruckend.
Nüchtern betrachtet, ist das aber alles recht übertrieben, keine 20% mehr bei schon recht hoher Leistungsaufnahme und damit höheren Kühlungsaufwand. Übertakten lohnt kaum noch. Mein Ryzen läuft daher auch noch auf Standard bei ca 3,2GHz All-Core (und bis zu 3,75GHz per Turbo)

Was ich mich frage... Wenn der ja geköpft würde, war da jetzt auch Paste drunter oder wurde der doch verlötet? Mir geht das nicht in den Schädel, das Intel ihre "Highend" CPUs mit Paste vollschmaddert, schon bei den 6-10 Kernern war das recht verwunderlich. Bin bisher davon ausgegangen, dass die großen dann verlötet sind.
 

duskstalker

Captain
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
4.042
Was ich mich frage... Wenn der ja geköpft würde, war da jetzt auch Paste drunter oder wurde der doch verlötet? .
paste - ist nicht verlötet. roman hat den gesamten platz unterhalb des IHS mit WLP aufgefüllt, um die maximale wärmeabfuhr zu gewährleisten. da muss man wohl alles mitnehmen was geht. der chip selbst hat ja nur eine kleine kontaktfläche zum IHS.
 

TheTrapper

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
982
https://de.wikipedia.org/wiki/Abwärme#Elektrotechnik

Mh. Wohl ein Denkfehler bei mir. ^^ Ich dachte die bräuchten irgendwas davon zum Rechnen. Wohl nicht. *hust*
Ja Sie braucht den Strom zum rechnen, aber wer in der Schule aufgepasst hat weiß, das Energie nicht verloren gehen, vernichtet oder erzeugt werden kann. Also muss die Energie umgewandelt werden und wird als Wärme abgeführt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Energieerhaltungssatz
 

robertsonson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
470
Laut Newsmeldung (vorletzter Absatz) bleibt die Temperatur positiv. Also mehr als 200 °C Temperaturdifferenz.
das kannst du auch nicht so einfach sehen.
das ln2 selbst mag die temp. haben, aber das behältnis/der "kühler", englisch auch "pot" genannt, ist deshalb ja nicht überall auch -200 grad kalt. je nach füllmenge des pots kann man die temperatur mehr oder weniger gut dosieren. wenn man ihn bis oben hin vollknallt hätte man die CPU auch unter 0 bekommen, aber das kann für manche cpus/teilbereiche einfach zu kalt sein, so dass sie den dienst verweigern. das war hier wohl der fall.

ne :D
Aber da der cpu eig nicht "gut" für den normalen User sind, dachte ich eher Unternehmen könnten mit der Power was anfangen, aber dann wiederum 1000 Watt sind mehr als schlecht.
dann solltes du die news einfach mal lesen und vor allem verstehen ;)
ln2-kühlung ist weder allerwelts- noch alltagstauglich, kein unternehmen würde sich rechner zum produktivarbeiten mit solcher einer kühlung hinstellen können/wollen.


auf jeden fall geiler shit, monströs! früher gab es den sub10s superpi1m club, heute gibts den 1000w+ cpu power draw club :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
874
paste - ist nicht verlötet. roman hat den gesamten platz unterhalb des IHS mit WLP aufgefüllt, um die maximale wärmeabfuhr zu gewährleisten.
Check. Und Paste ist nicht gleich Paste. https://www.computerbase.de/2015-12/intel-skylake-heatspreader-delid-die-mate-test/2/ Wenn man eine hochwertige WLP auf Flüssigmetall-Basis nimmt kommt man der Wärmeleitfähigkeit von Lötzinn wahrscheinlich schon recht nah. Und Roman wird wohl kaum köpfen und dann billigste Zahnpasta nehmen.
 
Top