CPU & GPU Upgrade für ca. 250€

FB1988

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
19
Hallo zusammen! :)

Ausgangssituation: Habe einen ausrangierten Office-PC geschenkt bekommen den ich gerne für kleines Geld möglichst effizient aufrüsten möchte. Ziel: ältere Titel wie Diablo3 und CSGO auf hohen Einstellungen flüssig spielen können und idealerweise dürften auch neuere Titel wie GTAV zumindest spielbar sein. ;)

Aktuelles System:

Mainboard: ASRock FM2A55M-HD+ (unterstützte Sockel: FM2+ 95W / FM2 100W)
CPU: AMD A4-4000 APU 3.00 Ghz
Grafikkarte: n/a
Festplatte: SanDisk Plus SSD 120 GB & 1 TB HDD
Arbeitsspeicher: 8,00 GB RAM
Netzteil: Chieftec GPA-350S8 (350 Watt)

Meine bisherige Recherche hat mich auf folgende Komponenten aufmerksam gemacht:

GPU:
GTX 750 TI, GTX 950 und GTX 960. Favorit: http://geizhals.de/kfa-geforce-gtx-960-gamer-oc-mini-black-96nqh8dhd8z4-a1345570.html?hloc=at&hloc=de

CPU:
X4 860K oder X4 880K.

Habe hierzu mehrere Fragen und wäre erfreut wenn ihr mir helfen könntet! :D

1. Was haltet ihr von den Komponenten allgemein und im vorliegenden Fall (geringes Budget, vorhandenes Mainboard, etc.)

2. Wäre das Netzteil stark genug? CPU könnte noch übertaktet werden.

3. Könnte es aufgrund des großen CPU Kühlers zu Platzproblemen kommen (mATX Board?)

4. Netzteil besitzt keinen zusätzlich Stromanschluss für die Grafikkarte. Ich besitze jedoch einen 2x4pol zu 6pol für PCIe Stromadapter. Ist das Problem damit gelöst? Oder führen solche Adapterkabel zu Performanceverlusten?

5. OS: Ich besitze Windows 7, 8 und 10 in verschiedenen Versionen. Welches Betriebssystem favorisiert ihr?

Mein Budget beträgt ca. 250€, mein Maximum liegt bei 300€. Ich benötige keinen Highend-Rechner, sondern lediglich ein verlässliches und vernünftiges System zum gelegentlichen Spielen der nicht allerneuesten Titel. Ich freue mich über jede Anregung! :)

Vielen Dank vorab!
 

simons700

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
392
Das Netzteil ist schon etwas knapp aber sollte reichen...
CPU´s sind schon mal eine gute Wahl, hast du den X4 845 auch schon mal in Erwägung gezogen?
Ich kenn mich da auch nicht so aus mit den AMD CPU´s
Der 2xMolex auf 6 Pin ist kein Problem den kannst du benutzen wenn deine Grafikkarte einen extra Stromanschluss benötigt.
Was Die Grafikkarte an geht würd ich ehrlich gesagt auf die RX470 bzw. RX460 warten, sollen ja Mitte des Monats vorgestellt werden!
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.303
1. Budget lässt ja nichts anderes zu

2. 12 Volt vom Netzteil = 300 Watt maximal
http://www.chieftec.eu/netzteile/iarena-serie/gpa-350s8.html

wird knapp für CPU und 960er reichen

3. könnte es aufgrund welchen Kühlers -> wenn er vorhanden ist nachschauen im Gehäuse und ausmessen ... oder was sollen wir machen ?

4. nicht optimal aber ginge

5. das Betriebsystem ist dein Geschmack ... aber wichtig sind die 64 bit versionen.
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.876
Du hast dir Gedanken gemacht, wie du das Optimum aus deinem System holen kannst, sehr löblich :)

zu 1.)Hier kommen nur leider mehrere Faktoren zusammen: Viele ASRock Boards (darunter auch deines) haben eine sehr knapp bemessene Stromversorgung für die CPU (Phasen), darum empfiehlt ASRock hier auch einen CPU Kühler im Top Blow Design (vgl. hier).
Hintergedanke ist, das der Luftzug vom Kühler die Spannungswandler neben dem CPU Sockel mit kühlt, weil die mit CPUs mit hoher Leistungsaufnahme (in diesem Fall 95W+) die SpaWas stark belasten (im Link die CPUs mit der Raute).
Dadurch werden die Dinger heiß und liefern dann nicht mehr ausreichend Strom und die CPU taktet herunter.
Eigentlich ein Problem, was bevorzugt bei der FX Serie und ASRock Boards bekannt ist.
Selbst mit einem Topblower als Kühler ist allerdings nicht garantiert, das es sauber läuft, gerade im Sommer, häufig ließt man hier Threads, die ebensolche Probleme beschreiben.

zu 2.)An Übertakten würde ich mit dem Mainboard und auch dem Netzteil nicht denken. OC bedeutet meist mehr Strom wird benötigt und höhere Temperaturen entstehen.

zu 3.)Um welchen CPU Kühler handelt es sich?
Der Formfaktor vom Board spielt eigentlich keine Rolle, nur wieviel Platz das Gehäuse bietet (maximale CPU Kühlerhöhe), der Platz zwischen Grafikkarte und Sockel (passt aber eigentlich meistens auch) und ob der Arbeitsspeicher über einen hohen Heatspreader verfügt.

zu 4.)Das es keinen separaten Anschluss für eine Grafikkarte gibt, sagt eigentlich schon alles. 4+4Pin ist eigentlich für die CPU vorgesehen, bei deinem Board gibt es nur einen 4Pin für die CPU.
Theoretisch könnte man mit einem Adapter arbeiten, wenn über das Kabel auch 12V laufen, ich würde aber die Finger von Adaptern lassen, gerade bei einem eh schon relativ schwachem NT.
Performance verliert man nicht, wenn es läuft, läuft es. Aber im Zweifelsfall gibt das NT seinen Geist auf, weil es überlastet ist.

zu 5.)Ich bevozuge Win 10 -> Win 7 -> Win 8.1 in absteigender Reihenfolge.
Bin sehr zufrieden mit Win 10, kaum Probleme & gute Performance, man muss sich nur erst an die veränderten Systemeinstellungen gewöhnen.

Fazit: Ich würde mir keinen 860K oder 880K kaufen, das Risiko, das die CPU zu viel Strom frisst und Board sowie NT das nicht packen wäre mir zu groß, auch wenn dein Gedanke mit einem Low Budget Upgrade durchaus gut war.
Dann noch die Grafikkarte dazu und ich glaube das dein NT die Grätsche macht, sobald Last anliegt.

Ich würde versuchen mir was günstiges bei eBay Kleinanzeigen zu besorgen, einen gebrauchten i5 2500 zB, die gibt es als Bundle mit Board und zT Kühler und Arbeitsspeicher relativ günstig.
Um ein neues NT kommst du nicht herum, da würde aber auch ein günstiges wie das Cooler Master G450M ausreichen.
Rest dann in eine Grafikkarte.

Edit: doppelten Eintrag entfernt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Maiki

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
533
Ich verstehe nicht wieso ein Athlon 860k oder 880k nicht bei diesem Board funktionieren sollte . Das die Spannungswandler bei ASrock vorallem bei den günstigen Boards nicht so toll sind ist allgemein bekannt. Aber es soll ja nicht eine 95W APU sondern nur die entsprechenden Cpu verwendet werden. Und die brauchen auch weniger Strom. Den 860k gibt es immermal wieder gebraucht für schon wenig Geld. Beispielsweise verkauft casio030 seinen 3dNow-Forum für 40€. auch an anderer Stelle ist der gebraucht preis ähnlich. Eine entsprechende Intel CpU it ansich schon teurer und bräuchte noch ein anders Mainboard. Hat aber den Vorteil des L3 cache, welcher auf GTA5 als open World Spiel seine Vorteile hat. Aus dem grund sollte auch bei einer FM2+ CPU der Speicher nicht zu langsam sein. RAM OC ist möglich?
http://www.planet3dnow.de/vbulletin/threads/425178-Athlon-x4-860K-und-Athlon-x2-370K

Der Athlon 845 wäre für einen Neukauf eine gute Wahl wird aber vom Board nicht unterstützt.
http://www.asrock.com/mb/AMD/FM2A55M-HD+/index.de.asp?cat=CPU

Ich würde mir auch zu einen gebrauchten Athlon 860 tendieren.

Ich weiss nicht nicht welcher Küher verbaut ist, aber ich würde auch für eine Anschaffung eines Top Blowers raten. Der Box Kühler beim 860 ist auch sehr einfach Aufgebaut und dreht gerne auf.

Auf Grund des Netzteils würde ich dir auch zu einer zu einer kleineres Grafikkarte raten. Bei den Nvidia Karte musste du auf den Stromvwerbrauch der Einzelne Karte achten, weil die Custom meist mehr verbrauchen. Die von dir herausgesuchte kfa2-gtx-960-gamer-oc-mini-black scheint nicht so sparsam zu sen. Sie verbrauchtr auch mehr als die HIS R7 360 GREEN iCooler OC oder Sapphire Radeon HD7850 selbst die Geforce 950 von PNY verbraucht weniger. Da solltest du dir besser eine stromsparende heraussuchen.

https://www.review-center.de/grafikkarten/549-im-test-kfa2-gtx-960-gamer-oc-mini-black.html?showall=&start=3
 

FB1988

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
19
Was ist das schlimmste was passieren kann wenn die Stromversorgung zu schwach ist und/oder die Temperatur zu hoch wird? "Nur" Absturz oder können Schäden an der Hardware entstehen?

Vielleicht belasse ich es vorerst beim 860k und einer 750 TI ohne separate Stromversorgung?! Das dürfte doch reichen für Diablo3 und CSGO?
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.248
Stromversorgung zu schwach = PC stürzt ab oder evtl. bootet er unvermittelt neu.

Temperatur zu hoch, CPU/ GPU throttelt und Spannung wird abgesenkt. Reicht das nicht oder die Temperatur ist viel zu hoch, Notabschaltung.
 
Top