CPU-Kühler lackieren?

Mia6001

Newbie
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
4
Hallo Freunde,
wollte nächste Woche mein neues System (bestehend aus Phanteks Enthoo Primo white, Asus Z390-A Prime, Corsair Vengeance LPX 4x8GB White) zusammen bauen. Jetzt wollte ich alles in stimmiger weisser Farbe haben. Problem ist, ich wollte meinen alten CPU-Kühler (Prolimatech Megahalems Red Edition) weiter verwenden,der aber leider in rot ist. Fällt also ein bißchen aus der Reihe mit dem ganzen Rest vom Fest in Sachen Farbe. Meine Frage: Kann man einen CPU-Kühler der schon lackiert ist, problemlos über lackieren, und wie geht man da genau vor (Stichwort Arbeitsschritte),bzw. welchen Lack empfiehlt ihr wenn es gehen würde.

Wäre es zu aufwendig, würde ich warscheinlich nur einen weissen CPU Lüfter verbauen und rot/weisse gesleevte Kabel verwenden, damit es ein stimmiges Bild ergibt.

Danke schon mal für eure Antworten!
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
9.203
Der Kühler verliert logischerweise an Leistung, wenn statt der speziellen Beschichtung normaler Lack zum Einsatz kommt. Wieder so ein Fall von: "Hauptsache die Optik stimmt."
 

Geisterwolf

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.208
Lack vehindert bzw verringert die Wärmeabgabe erheblich, insbesondere wenn der zwischen den Lamellen zu dick ist. Gegenwärtig ist der auch nicht lackiert sondern vermutlich eher eloxiert.
-> Sein lassen und neuen weissn Kühler kaufen.
 

Schredderr

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
351
Falls du das wirklich machen willst probier es vielleicht mit Radiatorlack :freak:

Sinnvoll wäre es wohl nur "aussen" zu lackieren, sprich alle Stellen die man nicht sieht unlackiert lassen.
Du solltest dich aber auf jeden Fall auf eine schlechtere Kühlleistung einstellen.

Die bessere und empfehlenswerte Lösung ist einen neuen Kühler zu kaufen.
 

Cr@zed^

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.886
Die schwarze Kunststoffkappe kannst du Problemlos weiß lackieren, mit dem rot eloxierten Kühlrippen sieh tdas bestimmt richtig gut aus. Dazu noch weiße Lüfter - Porno! :D
 

snaapsnaap

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.907
Wenn überhaupt würde ich nur die schwarze oberste Fläche weiß lackieren, das würde schon wieder gut kommen mit dem rot darunter.
Das wäre auch relativ einfach machbar indem man alles nur gut abklebt, von schlechterer Kühlleistung braucht man da nicht mehr sprechen.
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.433
Würde ich auch nicht machen. Sieht meistens unschön aus. Ist auch die Frage ob der Lack überhaupt hält. Wie ich das so sehe, ist der Kühler rot eloxiert - nicht lackiert. Da jetzt noch Lack drauf hauen wird nicht gut halten.

Mein Tipp: Rot lassen oder neu kaufen.
 

HaZweiOh

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.951
Bist du sicher, dass du die verwendete Chemie in einem Bauteil, was abwechselnd heiß und kalt wird, dazu auch aktiv belüftet, wirklich haben willst?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mia6001

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
4
Ich glaube ich mach das wie hier einige gesagt haben, und lackiere die obere schwarze Kaqppe weiss und hol mir dazu noch nen weißen CPU-Lüfter und weiß/rot gesleevte Kabel dazu. Denke mal das sieht ganz gut aus, zusätzlich kann man ja auch noch die RGB des MoBo auf rotes Licht stellen. Werde mal das Ergebnis nächste Woche veröffentlichen mit nem Foto. Danke an alle für eure Tipps!
 

Obsolet

Ensign
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
130

CrazyT

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.234
Eine weitere Frage: Bist du sicher, dass du die verwendete Chemie in einem Bauteil, was abwechselnd heiß und kalt wird, dazu aktiv belüftet, wirklich haben willst?
Du hast wohl noch nie n abgestelltes auto mit kochend heißer motorhaube gehabt, wa? Wenn ausgehärtet riechst du mal gar nix mehr, denn so heiß wird ein kühler auch nicht das der lack ausdünstet...
 

HaZweiOh

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.951
Wenn du die richtigen Zeitschriften liest, bekommst du erstmal mit, WAS alles noch (über Jahre) ausdünstet. Ein Auto dagegen steht draußen...

Ich würde es zumindest prüfen.
 

CrazyT

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.234
Wenn ich mir über all das alles sorgen machen müsste/würde, würde ich mir im wald ne hütte bauen ;)

Man kann auch zu pinibel sein, sry so ist halt meine meinung...

Bin ein "tschernobyl" kind (BJ 1986) das hab ich auch schadlos überlebt und bis jetzt kam ich gut zurecht ohne mir allzuviel gedanken zu machen was eventuell unter umständen GEGEBENENFALLS in irgendeiner zusammensetzung tödlich/giftig/schädlich sein könnte...
 

HaZweiOh

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.951
Ich will die Diskussion nicht "sprengen".
Ich wollte es nur als Aspekt einwerfen und prüfe sowas immer(!) mit.
Wir bewegen uns hier ja auch "abseits des Notwendigen.
 

Maexi01

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
64
@CrazyT
es geht um Langzeitwirkung. Manche ehemaligen Probleme merkt man erst nach jahrzehnten. Aber Grundsätzlich bin ich Deiner Meinung, es wird alles nicht so heiß gegessen wie es gekocht wird. Deshalb ist der Unterschied zwischen einem Fenster auch, je größer desto kuckst Du.
 

Cr@zed^

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.886
Normaler Acrylack ist nicht giftig ....
 

Maexi01

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
64
Also ich als Nutzer von was auch immer, kann das mit Sicherheit nicht sagen. Weder bin ich Wissenschaftler noch habe ich mit den meisten Dingen keine Langzeiterfahrungen machen können. Ich kann lesen. Das nutze ich vorher um mich zu informieren. Leider haben ich in letzter Zeit immer häufiger feststellen müssen, das des Geldes wegen vieles geschrieben wird, was nicht der Norm entspricht. Deshalb ist es vielleicht etwas blauäugig, alles zu glauben was geschrieben oder gesagt wird.
 
Top