Leserartikel Voicemeter - Cantabile - VST_Plugins Tutorial

CrazyT

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.280
Hallo zusammen, erst mal möchte ich mich kurz vorstellen:
Ich bin der "Chris" 33 Jahre jung und begeisterter Zocker und ein kleiner Audiofetischist!

Da ich wiederholt im Forum Lese wie man Sounds verbessern kann oder auf 2 Ausgabegeräten gleichzeitig wiedergeben, möchte ich nun ein etwas erweitertes Tutorial auf die Beine stellen!


Vorab, es deckt nicht jedermanns Sache ab und es gibt bestimmt Möglichkeiten das anders/besser zu gestalten, aber für mich aktuell die beste Lösung!
Fangen wir mal an was benötigt wird:

Voicemeter Banana: Download
VB-Audio Cable: Download
Cantabile: Download
Reaper Plugins: Download
M-Audio Plugins: Download

VB-Audio Cable, Voicemeter sowie Cantabile installieren.
Zu aller erst wird erstmal das Grundlegende installiert.
Dabei am besten wie folgt vorgehen
VB-Audio Cable installieren -> Neustart -> Voicemeter Installieren -> Neustart.
Danach könnt ihr nach lust und laune den rest installieren!

Ausgangssituation
Die Ausgangssituation wird bei vielen Ähnlich sein (eure Geräte KÖNNEN andere Namen haben!)
Daher erläutere ich ziemlich genau wie ihr vorzugehen habt.


Windows Wiedergabegeräte:
Windows Eingabe Anfang.PNG

Windows Aufnahmegeräte:
Windows Eingabe Anfang.PNG


Voicemeter Frisch geöffnet
Nun steht ihr nach erfolgreichem Neustart sowie Start von Voicemeter vor folgendem Bild (Notiz: ich nutze Potato, Banana hat nur weniger Geräte, Funktion ist gleich):
Voicemeter Grundeinstellung.PNG

1. Wiedergabe & Aufnahmegeräte festlegen
Zuerst einmal legen wir jetzt unsere Windows Wiedergabe und Aufnahmegeräte wie folgt fest.

Wiedergabe:
Ausgangssituation_1.PNG

Aufnahme:
Ausgangssituation_2.PNG

2. Voicemeter Grob einstellen
Jetzt Stellen wir Voicemeter wie folgt ein.

Wiedergabe, damit IHR Ton hört:
Voicemeter Wiedergabe.png

Mikrofon:
Voicemeter Mikrofon.png

Aufnahme, damit IHR gehört werdet:
Voicemeter Aufnahme.png

Habt ihr das gemeistert sieht es in etwa so aus, zum einfacheren verständniss, habe ich Farblich hervorgehoben welcher Input womit kommuniziert (A1 bei Mikrofon und A5 bei Main Out sollten grün leuchten, durch das farbliche markieren sieht man das leider schlecht!):
Voicemeter Grob voreingestellt.PNG

Jetzt seit ihr zumindest schon mal in der Lage zu Hören und zu Sprechen!

3. VST_Plugin einleitung
Voicemeter ist in der Lage, VST_Plugins per Insert zu integrieren, hier mal eine leichte einführung, was zu was gehört!
Virtual Inserts.png

4. VST_Plugins Installieren
Nun geht es an die Installation der VST_Plugins.
Bitte installiert ALLE Plugins im selben Verzeichnis z.B. -> "C:\VST_Plugins"
Dafür einfach die Reaper und die M-Audio Plugins installieren, denke das sollte jeder verstehen auch ohne Bilder

5. Cantabile Einleitung
Cantabile dürfte am start sehr Nackt und verwirrend wirken. Keine Angst, wir schaffen das schon!
"Nacktes" Cantabile:
Cantabile.PNG

6. Cantabile den VST_Ordner zeigen
Als erstes nach dem Start von Cantabile müssen wir ihm erstmal sagen, wo unsere VST_Plugins sind, dafür drückt, wenn ihr in Cantabile seit ihr STRG+SHIFT+O.
Dort wählt ihr dann den Ordner wohin ihr eben eure VST_Plugins installiert habt, in meinem Falle sieht es folgendermaßen aus:
Cantabile Plugin Folder.PNG

7. Cantabile Audio Engine
Nun müssen wir Cantabile sagen in welches Programm es die Plugins einfügen soll, findet ihr auch in den Optionen wo ihr gerade das Plugin Verzeichnis festgelegt habt.
Bei euch wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit anstatt "ASIO - Voicemeter Potato Insert Virtual ASIO" - "ASIO - Voicemeter Banana Insert Virtual ASIO" sein.
Cantabile Engine.PNG

8. Cantabile vorbereitung
Jetzt wollen wir ja unser Mikrofon verbessern, was primär unser ziel war dafür müssen wir in Cantabile Tätig werden!
Wir müssen jetzt in den, hoffentlich noch offenen ;), Optionen "Audio Ports" anwählen
Dort angelangt klickt ihr auf "Add" und dann wie folgt in den Bildern

Audio Input:
Cantabile Stereo Input.png
Benennt diesen dann in "Mikrofon Input":
Cantabile Mikrofon Input.PNG

Audio Output:
Cantabile Stereo Output.png
Benennt diesen dann in "Mikrofon Output":
Cantabile Mikrofon Output.PNG

Nun sieht es wie folgt aus:
Cantabile Audioports.PNG

Nun weiter mit einem Doppelklick auf "unassigned", in dem Fenster was ihr vor euch habt klickt ihr auf "Add" und wählt die Channel entsprechend aus:
Cantabile Audio Port Auswahl.png

So sollte es am Ende aussehen:
Cantabile Audioports Konfiguriert.PNG


9. Compressor hinzufügen
Jetzt wollt ihr ja nicht übersteuern oder zu laut sein, sprich wenn ihr mal Brüllt das der Gegenseite nicht die Ohren wegfliegen, also brauchen wir einen sogenannten Compressor!
Diesen fügt ihr hinzu im Cantabile Hauptfenster bei "Output Ports" auf "Add Object" und dort auf "plugin"
Cantabile Plugin hinzufügen.png

In folgendem Fenster tippt ihr zu vereinfachung "comp" und selektiert den "MCompressor":
Cantabile plugin compressor.png

Jetzt sollte es wie folgt aussehen
Tipp: Rechtsklick auf den Name und Rename, in meinem Falle auf Mikrofon, selbiges bei Notes, vereinfacht die Sache DEUTLICH
Cantabile plugin compressor_benennen.png


10. Hintergrundgeräusche (so gut es geht) entfernen
Jetzt wollen wir natürlich unsere, bei dem einen lauter dem anderen leiseren, Hintergrundgeräusche oder Mikrofonrauschen so gut es geht los werden!
Dafür klicken wir wieder auf "Add Object" und "Plugin", diesmal geben wir aber "reafir" in den filter ein:
Cantabile plugin reafir.png

So sollte jetzt euer Cantabile aussehen, natürlich benennen wir unsere Filter wieder:
Cantabile plugin reafir benennen.png


11. VST_Plugins ver- und einbinden
Nun wollen wir ja unser Mikrofon mit den Filtern verbinden, nichts leichter als das.
Wir klicken wiedermals im Cantabile Hauptbildschirm, diesmal aber unter "Input Ports" auf "Add Route" und dann auf "Mikrofon Input":
Cantabile Input.png

Sobald ihr das erledigt habt legt ihr eine Preset/Destination Route fest in dem ihr einfach auf den "-" klickt und wählt dann "Mikrofon - Stereo In" aus:
Preset Destination.png

Weiter gehts mit Routenbildung vom Compressor zum Rauschfilter!
Diesmal bei "Mikrofon" auf "Add Route" und "Stereo Out" auswählen, dann sieht es wie folgt aus:
Mikrofon Destination.png

Das geschafft klicken wir wieder auf das "-" was jetzt dort erschienen ist und wählen als Target "Rauschfilter - Stereo In":
Rauschfilter Destination.png

Nun müssen wir ja noch den Rauschfilter zu unserem Mikrofon bringen, darum unter "Rauschfilter" auf "Add Route" und dann "Stereo Out" klicken und dort auf "Output Port - Mikrofon Output":
Mikrofon Out Destination.png

12. Voicemeter und Cantabile starten!
Jetzt müssen wir noch das Plugin "scharf" schalten, dafür müssen wir in Voicemeter auf "Menu" und "System Settings / Options" gehen und dort Die Patch inserts aktivieren, sieht dann folgendermaßen aus:
Patch insert aktiv schalten.png
Wenn das erledigt ist, nur noch Cantabile am Power button einschalten

13. Last but not least: Plugins Konfigurieren!
Hier einmal der Kompressor wie ich ihn nutze, dafür einfach ein Doppelklick auf "Mikrofon" (was zur Hölle hab ich denn da gemacht, sollte Compressor heißen, naja egal)
Compressor Setup.PNG

Hintergrundrauschen entfernen, dafür einfach auf "Rauschfilter" doppelklicken dort bei "Mode" den reiter "Subtract" wählen und dann mal für 1-5 sekunden auf "Automatically build noise profile" dabei STILL SEIN, nur das mikro angeschaltet lassen!
Noise reduction.PNG



Ich hoffe ich habe nichts vergessen und lauft vor input nicht über, ich bedanke mich für eure Aufmerksamkeit, wenn gewünscht zeige ich die tage noch einen Limiter für die Kopfhörer, eventuell noch Audio stream trennung nach programm etc.

Könnt ja mal sagen was ihr noch gerne wissen würdet!

In diesem sinne, frohes Spielen und störfreies Quatschen/Streamen euch da draußen :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

CrazyT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.280
Hier mal mein aktuelles Setup in Pedalboard 2. So sind auch die "Laufwege" von den Audiospuren klarer! Ich habe aber nicht alle Insertkanäle in Pedalboard aktiviert , lediglich von jedem Kanal "L" & "R", daher "nur" 16 Kanäle. Wer mit 5.1 oder 7.1 oder ähnlichem arbeitet, muss hier entsprechend selektieren.
Final_Pedalboard.png

Was mich bei Pedalboard stört, ist das die Linien nicht mit den Outputs überein stimmen, bei vielen Kanälen baut sich da gut Versatz auf.
Das hat mich arg verwirrt am Anfang bis es mir aufgefallen ist, habe das mal an Niall Moody (Pedalboard dev.) weitergeleitet auf Twitter.
Beispiel (300% Ansicht):
Differenz.png
 
Zuletzt bearbeitet:

RyujinJakka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
510
Ich wäre gerne einer der "early-Adapter" :D aber meine Frage wäre. Welche Zielgruppe soll damit erreicht werden. Du wirfst in den Raum Audiofetischist zu sein und gerne zu zocken.
Da ich hier wirklich Noob bin, wäre es für mich fragwürdig ob du einen Zocker/Gamer ansprechen möchtest mit Fokus auf Sound (steps hören etc) oder für eher Entertainment, sprich, eigene Sprachqualität steigern, Musikwiedergabe verbessern etc.?
 

CrazyT

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.280
Da ich hier wirklich Noob bin, wäre es für mich fragwürdig ob du einen Zocker/Gamer ansprechen möchtest mit Fokus auf Sound (steps hören etc) oder für eher Entertainment, sprich, eigene Sprachqualität steigern, Musikwiedergabe verbessern etc.?
Primär ging es erstmal "nur" um die eigene Sprachqualität zu steigern, ich persönlich halte von equalizing für steps etc. wenig bis nichts, weil es sich einfach unrealistisch anhört.

Was ich noch mache, sind limiter für meine Audiogeräte einstellen, das mir nicht die ohren platzen von anderen leuten oder Spielsounds die mal n Peak haben!

Beispiel mal bei PUBG: M24 in FPP ca -12db "compressed" wenn ich sie SELBER abfeuer, macht es viel angenehmer!


Edit: um deine frage mal zu beantworten, es nur mal mich als person grob umschreiben, zielgruppe: jeder der irgendwo was an seinem sound tunen will, sei es per EQ oder sonstwas!
Kann zum equalizing für windows/desktop audio auch gerne mal was bebildert machen die tage, nur fehlt mir aktuell die zeit, da ich beruflich eingespannt bin und wir einen Pflegebedürftigen in der familie haben, der seit ca 4 wochen in unserer obhut ist :)

Der grundstein für eigene einstellungen ist ja gelegt, dann ein wenig mit den plugins spielen und mal testen was so passiert wenn ich dieses und jenes mache!
 
Top