CPU Lüfterkabel nah an oberen Lüfter

Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
133
#1
Hallo ich baue gerade mein neues Mainboard ein und habe bei meinen Mugen 5 wie man auf den Bild sieht das Kabel außen am Lüfter verlegt.


Ich habe aber oben im Gehäuse auch einen 140er Lüfter welcher zum Kabel ca 1 - max 2 cm abstand hat.
Kann ich das trotzdem so einbauen oder ist das Riskant bzw ich habe ein wenig Angst das sich auf dauer die Kabelbinder lösen bzw nach unten rutschen und somit das Kabel an den Lüfter kommt. Ich habe schon mehrere Verlegearten getestet das war die beste.

Was könnte passieren wenn der Lüfter das Kabel erwischt und z.b eine Ader durchtrennt?
 

Anhänge

Ctrl

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.888
#2
ja dann explodiert sofort dein Rechner! :cool:
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.535
#3
Der Lüfter wird da keine Ader durchtrennen ohne monatelang da dran zu schleifen :lol:

Und da wird vorher vermutlich der Lüfter kaputt gehen.

Von sich lösenden Kabelbinder habe ich auch noch nichts gehört und so wie es aussieht hast du das Kabel ja auch schon dreifach gesichert :D
 

Masuel

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
133
#4
Wenn die 2 Mittleren Kabelbinder nach unten rutschen könnte das Kabel an den lüfter kommen.
 
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
8.911
#5
Du könntest den PC so aus dem Fenster werfen und das kabel würde vermutlich noch 1:1 so sitzen. Kabelbinder lösen sich auch nicht einfach so ....

Alles unbedenklich.

mfg
 

Raybeez

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
380
#6
Da würde ich mir wirklich keine Sorgen machen.

Und der Lüfter kann so ein gesleevtes Kabel nicht durchtrennen
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
50.342
#7
Sich von selbst lösende Kabelbinder hab ich bis jetzt nicht gehört oder von gelesen. Andererseits sieht deine Sicherungsmaßnahme ja auch OK aus.

Wenn das Kabel vom Lüfter erwischt wird, solltest du es mitbekommen, es sei denn die Umgebungsgeräusche sind so laut. Und das Kabel wird sicherlich auch nicht sofort durchtrennt werden. Wenn der Lüfter das Kabel erwischt und die passende Ader durchtrennt, dann bleibt der Lüfter stehen. Kann aber auch sein, wenn es das passende Kabel ist, kein Tachosignal übertragen wird.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
15.758
#8
Was spricht dagegen denn Lüfter so (im Urzeigersinn) zu drehen, dass sich das Kabel dann unter diesem befindet?
 

Masuel

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
133
#9
Da ist die Schraube der Backplate und ich müsste ja trotzdem nach oben um ordentlich an den lüfter pin zu kommen.

Das Kabel ist ziemlich lang, deswegen fand ich es so optimal allerdings habe ich da nicht an den lüfter gedacht
Ergänzung ()

Ich habe nochmal gebastelt, ist die biegung des Kabels oben zu eng? oder geht das so?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

iamunknown

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.393
#10
Würde die Kabelbinder etwas fester anziehen, der oben sieht schon sehr locker aus (könnte Geräusche geben).

Das Kabel wird sich nicht einfach so lösen - falls doch hat mindestens dein PC aber ein gravierenderes Problem :D.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
15.758
#13
Ich sitze ja nicht davor, aber Kabel kann man immer verstecken (sei es hinter/unter dem Mainboard...).
 

Masuel

Banned
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
133
#14
Das Kabel stört mich so nicht allerdings habe ich bedenken wegen den Biegeradius.
 
Dabei seit
März 2012
Beiträge
971
#16
ich habe ein wenig Angst das sich auf dauer die Kabelbinder lösen
Das wird mit 99,99% Wahrscheinlihckeit nicht passieren. Mit das einzige, was Kabelbindern langfristig gefährlich werden kann, ist permanente UV-Bestrahlung. Dann werden sie spröde und zerbröseln irgendwann.

Was könnte passieren wenn der Lüfter das Kabel erwischt und z.b eine Ader durchtrennt?
Der Lüfter bleibt stehen. Im Idealfall sollte die "Under-rpm-detection" des BIOS/UEFI beim nächsten Booten eine Meldung anzeigen.
 
Top