News Creative Technology entlässt 2700 Mitarbeiter

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Registriert
März 2001
Beiträge
8.193
Der Elektronikkonzern Creative Technology, bekannt durch seine Sound-Blaster-Soundkarten und Zen-Multimediaplayer, hat im Laufe des letzten Jahres insgesamt 2700 Mitarbeiter entlassen, wie aus dem am 31. Dezember 2008 bei Börse eingereichten Jahresbericht hervorgeht.

Zur News: Creative Technology entlässt 2700 Mitarbeiter
 
Hart umkämpftes Marktumfeld? Wüsste nicht das Creative in den letzen Monaten irgend was tolles für den Soundkartenmarkt gebracht hat.
Zudem ist da der eher schlechte als rechte Treibersupport allbekannt.

Kein wunder das es hart umkämpft ist wenn man nur zusieht wie die Kunden umsteigen ^^
 
Wenn man sich so stur weigert für ältere Soundkarten Vista Treiber zu programmieren und für moderne teure Soundkarten viele wichtige Features unter Vista nicht anbietet, dann greift man eben zur Konkurrenz. Ich finde Creative ist da ziemlich stark einfach selber schuld...
 
Es wird wohl langsam Zeit für einen X-Fi Nachfolger. Ich meine in diesem Bereich hat sich die letzten Jahre ja wirklich gar nichts getan. Zudem hat sich Creative, was ihre Treiber angeht, in der Vergangenheit auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Da war dieser Fall, dass ein Hobbyprogrammierer (an den Namen kann ich mich grad nicht erinnern) einen Treiber ins Netz stellte, der deutlich schlanker als der Originaltreiber war und zudem noch mehr Funktionen besaß, die vom Unternehmen als nicht implementierbar abgetan wurden.
 
@C.J.: Daniel.K
 
@C.J.
Ja, und dann wurde der Treiber von Creative verboten....
 
Bei Soundkarten für Gamer wird Creative wohl ein kleines Monopol haben, im Segment der MP3- und Multimediaplayer sowie Lautsprecher wird der Markt schon auch von anderen Markteilnehmen penetriert :)
 
Es gibt für die X-Fi einen Treiber unter Linux, der funktioniert allerdings nicht.
Laut Creative können sie keinen Support auf Beta Treiber geben :freak:
 
schlechte produkte, daher pech gehabt
creatives qualität hat stark nachgelassen
 
Na das wundert mich kein bischen und ist auch echt gerechtfertigt. So wie sich Creative verhalten hat mit der X-Fi und Vista. Das war schon unter aller Sau was da gelaufen ist!

Sie sollten sich halt mal wieder auf richtig gute Soundkarten konzentieren und vor allem am Treiber massiv arbeiten - es gibt ja bei einigen noch etliche Probleme.
 
Das passiert eben wenn man vom Erfolg verwöhnt wurde, und denkt es geht ohne grosse Anstrengungen so weiter :evillol:
 
Wenn diese Firma sich mal hinsetzen würde und einen anständigen Treiber programmiert würde auch das Marktumfeld ganz anders aussehen. Der einzige Grund, warum momentan überhaupt noch jemand x-fi's kauft ist das Monopol im Spielebereich. Ich hab eine "x-fi xtreme music uaa" und habe jetzt 2 wochen lang jeden Tag versucht sie ans laufen zu bekommen. 2 mal Vista neu aufgezogen aber es ist nichts zu machen. Jetzt steige ich nur wegen Creative wieder auf Vista 32 um. In meinem Bekanntenkreis war das sicher die letzte Creative Soundkarte. Da brauchen sie sich nicht wundern wenn ihnen keiner mehr das Zeug abkauft. Sie haben nur Glück, dass sie sich über die Zeit einen Namen aufgebaut haben...
 
Hier wird ständig darüber geredet das Creative einen Nachfolger zur X-Fi bringen soll. Allerdings bezweifel ich einfach mal das hier der Großteil derer, die das fordert, überhaupt irgendeinen Unterschied hören würde. :rolleyes:

Der Daniel_K Treiber musste verboten werden, weil dort Software enthalten war, wofür es keinerlei Lizenzen gab. Ist ja wohl logisch das dann Creative entsprechend handeln muss, oder?

Das einzige was man Creative ankreiden kann ist deren Treibergeschichte, aber es bessert sich ja in letzter Zeit.
 
Ja, nur das man um das Softwarepaket das der Daniel.K Treiber bereitstellte jetz extra 5€ zahlen muss.
Software, die jetz beim Neukauf einer X-Fi Titanium dabei ist. Software, die die Karte von ANFANG an berechnen konnte.
So etwas ist unter aller Sau.

Und zur weiterentwicklung, irgendetwas muss geschehen, oder will man in 5 Jahren nochi mmer X-Fi´s mit popel Treiber verkaufen?
 
Imho is der Zug für Creative einfach abgefahren.
In der guten alten Zeit setzte der "Soundblaster" die Maßstäbe...aber das is halt lang her.
Der klassische Desktop ist auf dem Rückzug.
Ordentliche OnBoard-Lösungen, gerne mit Digitalen Anschlüssen sind heute die Regel.

Wer trägt da noch (nicht wenig) Geld zu Creative? - Profis vielleicht, ein paar Gamer und ein paar Freaks, aber das wird auf Dauer nicht reichen.

Die alternativen Produkte (MP3, Webcams, Lautsprecher usw) hauen mich alle nicht vom Hocker...und die Märkte sind hoffnungslos überfüllt.
Der letzte machts Licht aus...
 
ein weiteres problem is meiner meinung nach der immer kleiner werdende anteil an PCs und bei notebooks is selten nen creativ chip drin und die chips von cmedia oder realtek werden immer besser

aber auch bei pcs überlegen wohl immer weniger sich ne externe soundkarte zu kaufen weil einfach der funktionsvorsprung immer geringer wird
 
Das ist halt die Sache, eine Soundkarte und ein passendes Soundsystem kauft man sich einmal und dann sollte es auch eine ganze Weile seine Dienste verrichten. Meine Audigy 2ZS habe ich schon min. 4 Jahre, genau wie mein 5.1 ... alles läuft immernoch super und der Klang ist bombe, warum sollte man dann jede neue Generation mitnehmen?
Das Geld ist in ne neue CPU, mehr Speicher und eine schnellere SSD besser investiert :)

Es trängen halt immer mehr in den hart umkämpften Soundmarkt, der aber nicht wirklich viel Neues zu bieten hat und nun bekommen die ersten Mitarbeiter von Creative dies zu spüren.
 
@r4yn3

Ja inzwischen hat Creative die Lizenzen erworben, Daniel_k hat sie illegal eingesetzt, und die Käufer der X-FI Titanium bezahlen diese Software mit dem Kaufpreis. Ist ja wohl logisch das Creative auch irgendwie Geld verdienen will und muss und nicht ständig Updates inkl. Lizenzen verschenkt.
 
Dann stell ich mir doch die Frage, wieso implementier ich etwas, was die Karte kann, binde es aber von Anfang an nicht in den Treiber?
 
Naja mit meinem Zen bin ich eigentlich richtig zufrieden,nur der Support ist unter aller Sau,bei mehreren Kumpels wird der Zen erst gar nicht erkannt(als USB-Stick verwendet...) und so ist schon einer der Punkte wieso ich mich für den Zen und nicht wieder für einen iPod(mit dem ich total unzufrieden war) entschieden habe gestorben.Leider hat sich in über einem Jahr an der Lage nichts geändert und es gibt immernoch die nicht funktionierenden Treiber auf der Homepage.
 

Ähnliche Themen

N
Antworten
11
Aufrufe
1.919
New-Gen
N
Antworten
5
Aufrufe
2.174
Zurück
Oben