Test Crucial MX500 „M3CR033“ im Test: Die SSD-Empfehlung mit Stand 2017 und 2021 im Vergleich

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
9.878

Bright0001

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.318
Ja solide! Auch wenn man sich natürlich gewünscht hätte, dass sie im Laufe der Zeit eher nen Zacken besser wird, als nen Zacken schlechter.

Im Artikel aber ein kleines Missgeschick für uns Darkmode-Nutzer :p
2021-04-07_12h07_01.png
 

Holzinternet

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
926
Danke für den Test ! Ich nutze zwei MX500er und bin damit auch sehr zufrieden. Meine Freundin hat in ihrem Rechner zwei BX500er und diese langen auch für den Alltag. Muss nicht immer Samsung sein...

Werde in Zukunft auch weiterhin mit Crucial aufrüsten.

Gruß und danke
Holzinternet
 

PietVanOwl

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
890
Sehr schön, die Unterschiede sind ja marginal. Crucial macht es hier definitiv besser als zum Beispiel AData.
MFG Piet
 

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
12.777

Zitterrochen

Captain
Dabei seit
März 2011
Beiträge
3.955
Hätte ich ja gerne gekauft als 4TB Version, jetzt habe ich mir halt eine 870 Evo 4TB aufgrund fehlender Alternativen bestellt, schade.
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
13.695

Bierliebhaber

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2018
Beiträge
1.116
Ich kann mich nur wiederholen: eine P1 z.B. kostet exakt dasselbe, ist in der Praxis bei mindestens 90% der Nutzer, die da OS und Spiele drauf haben gleichschnell und man spart sich Platz und Kabel im Gehäuse. Für mich für einen normalen PC ein No-Brainer.
 

neuhier08

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.335
Schön, dass TLC geblieben ist und nicht wie bei Samsung einfach ohne Kommentar gestrichen wurde.
Für 80% der Anwender wird eine SATA-SSD nach wie vor reichen. Ich habe mir 2019 eine WDS100T2B0A gegönnt und sehe noch keinen Grund auf m2 zu wecheln. (Platz ist für mich kein Argument, sind ja eh schon 2,5 Zoll und nich mehr 3,5). Zumindest bis die Garantie erloschen ist, werde ich wohl noch eine SATA-SSD haben.
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.346
Ich verbaue nur noch M.2 Platten. Ich bin das Kabelgewirr im Rechner leid. Warum gibt es keine M.2 SATA Variante von der Platte? Gerade wenn das PCB derart klein geworden ist, kann der Sprung doch nicht mehr so groß sein. Wäre halt schön wenn es auch günstige m.2 SSDs gibt, neben den NVME Monstern
 

storkstork

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
880
Ich kann mich nur wiederholen: eine P1 z.B. kostet exakt dasselbe, ist in der Praxis bei mindestens 90% der Nutzer, die da OS und Spiele drauf haben gleichschnell und man spart sich Platz und Kabel im Gehäuse. Für mich für einen normalen PC ein No-Brainer.
Die meisten Mainboards haben leider nur 1 oder 2 m.2 Anschlüsse? Ich habe drei SSDs und zwei HDDs im Rechner. So habe ich zumindest einen Vergleich, ob sich das Aufrüsten lohnen würde. Aber du hast wahrscheinlich schon recht 90% der Anwender haben wahrscheinlich nur eine SSD und vllt noch eine HDD im Rechner und da würde ich auch eine NVME vorziehen.
 

SavageSkull

Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
8.346

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
31.671
Hatte eine 2 TB für mein DS1621+als 6. SSD gekauft (rest sind 860 QVO). Damit ging dann aber kein TRIM mehr ist also raus geflogen und wurde durch eine 870 QVO ersetzt. Nun geht auch wieder TRIM.
 

LGTT1

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.153
@Zitterrochen das gleiche hier hab seit 2 Jahren gewartet ob mal eine 4TB Variante kommt da sich nichts getan hat ists jetzt eine andere 4TB SSD für die Spielebibliothek geworden. Auch wenn ich eigentlich nicht wieder Hersteller mixen wollte (nur aus Grund von persönlichen Macken, ich weiß das es egal ist)
 
Top