Dateien dauernd beschädigt - Samsung 840 EVO 120 GB

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Birdmaster465

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
10
Guten Tag alle miteinander!

bei meinem Laptop
(Win 8.1, i7 4710mq, GTX 860m, SSD 120gb Samsung Evo 840, Seagate Laptop Thin SSHD 500GB, 8gb ram)
ergibt sich seit neuerem folgendes Problem:

-Wenn ich im Firefox etwas herunterlade, und das Progeamm dementsprechend im Downloadordner der SSD gesichert wird sind die Pakete oft beschädigt und nicht lesbar.
-Wenn ich einen neuen Ordner auf der SSD erstellen will ist das oft nicht möglich bekomme die Fehlermeldung: Daten beschädigt/nicht lesbar).

Mache mir nur ehrlich sorgen ob meine SSD demnächst den Geist aufgibt.
Wäre natürlich besonders fatal weil ich logischerweise mein Betriebsystem auf der SSD hab :/
Die SSD war "eigentlich" brandneu und Teil eines Komplett-PC's von One.de (an dieser Stelle sei gesagt dass ich dieser Verbrecherfirma NIE wieder auch nur einen Cent anvertrauen würde), und es würde mich nicht wundern wenn die mir eine alte defekte SSD eingebaut haben.
Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden was los ist?
Die Benchmarks in AS SSD sehen soweit gut aus.

Ich hoffe Ihr könnt helfen ;)
 

Birdmaster465

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
10
Screenshot (2).png


Muss gestehen dass mir das gaaar nix sagt :D
Also auch SSDlife sagt das meine SSD noch Jahre Spitze laufen sollte :/
Dass Alignment bei AS SSD sitmmt auch...bin bissl ratlos
Vll liegts an Windows selbst :( hab gehör dass One.de billige benutzte Win Lizenzen aufkauft....
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
63.377

Birdmaster465

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
10
Was soll daran anders sein als an teuren M$ Lizenzen? Schon mal an die "Restoration Software" gedacht und die neuere Firmware-Version aufgesetzt. Muss man mit dem Tool machen.
Samsung SSD 840 EVO Performance Restoration Software
Was weiß ich ? :D billig is nich immer schlecht....aber bei Lizenzen wäre ich schon vorsichtig...

Wenn ich wüsste was ne "Restoration Software" ist hätte ich auch daran gedacht.
Ich wende mich hier immerhin an die Community weil ich mit meinem Wissen nicht weiter komme, ich dachte das war von Anfang an klar^^
Bin davon ausgegangen dass da die neue Samsung Firmware drauf is .. naja mal sehen :D
Danke für den Tipp werds gleich mal ausprobieren ;)
 

The_Void

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.279
defekte dateien, wie sie der TE hat, können auch am defekten RAM liegen. ich erinner mich, daß das bei mir mal so war. hatte billigram drinne.
 

Birdmaster465

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
10
Aaaalso die Daten direkt auf meine SSHD runterzuladen funktioniert einwandfrei, genauso klappt es aber auch wenn ich die Daten erst auf die SSD runterlade und dann VOR dem ausführen, öffnen, abspielen usw. der Daten selbige auf die SSHD ziehe....
Sind sie erstmal auf der Seagate funktioniert alles eins A.
Selstsam ist dass 1: Die Fehlermeldung beim Ordnerneuerstellen oder Programmausführen nich immer kommt...
Und 2: Programme die vor dem erstmaligen Auftreten des Problems auf der SSD installiert wurden (z.b. BF3) ohne Probleme laufen.
Hab jetzt mal 3x den Memtest laufen bisher noch keine Ergebnisse.
Wenns am RAM liegt würde mich dass nicht wundern, wie ich festgestellt habe is bis auf Prozessor, Graka, SSD und SSHD alles billig an dem Laptop^^
Vielen Dank für die Antworten ! Wenns was neues gibt lass ichs euch wissen ;)
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.678
Die Smart-Werte zeigen 2 CRC-Fehler. Das ist zwar nicht viel, aber auch nicht normal.
Bau mal die SSD aus und reinige die Kontakte.

Ansonsten mind. 6 mal memtest.
 

Birdmaster465

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
10
Hmmm okay !
Wie viel MB soll ich dann Pro Memtest angeben??
Bei 2*4 GB Sticks und 7,9GB verfügbaren RAM ?
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.678
So läuft das nicht vernünftig.

Geh hier hin:
http://www.memtest.org/#downiso

- Lade dir die ISO runter.
- Entpacke das Archiv.
- Brenn das Image (ISO) mit einem geeigneten Programm auf CD.
- Mach einen Neustart und boote von der CD.
- Und los geht's ;-)
 

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Wie viel MB soll ich dann Pro Memtest angeben??
Bei 2*4 GB Sticks und 7,9GB verfügbaren RAM ?
Das Memtest unter Windows ist totaler Schwachsinn, Windows hat eine eigene Speicherverwaltung, weshalb man das RAM eben nicht gezielt unter Windows testen kann. Die Programme taugen allenfalls für Verkäufer um Reklamationen abzuwimmeln.

Richtig testet man das RAM man alles im BIOS so einstellt, wie es auch nachher läuft, also keine OC-Tweaktools unter Windows verwenden! Dann die iso / img von Memtest86+ von CD oder USB-Stick booten. Es sollten min. 6 PASS abgewartet werden und es darf dabei kein einziger Fehler auftreten, also am Besten über Nacht laufen lassen. RAM-Fehler können die unmöglichsten Probleme erzeugen und defekte Dateien sind da typsiche Beispiele.

Dann beobachte auch die S.M.A.R.T. Werte, vor allem den Rohwert von C7, wenn der weiter steigt, gibt es ein Problem mit der Kommunikation zwischen dem SATA Host Controller und dem Controler der SSD. Meist ist das SATA Kabel schuld, bei Notebooks sind oft keine Kabel vorhanden, zuweilen aber schon, das sind meist diese kleinen, flexiblen, flachen, geklemmten Kabel und die verbinden dann eine Tochterplatine auf der die SATA Buchse ist mit dem Mainbaord.
 

Birdmaster465

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
10
Immer ruhig mein Guter ;D
Hab das ja schon korrigiert kein Grund ausfallend zu werden.
Hatte noch nie RAM Probleme in dem Sinn da kann man sowas ja nich wissen.
Der gebootete MEM-Test hat keinen Fehler gefundenund die SSD wird über nen SATA-Slot eingesteckt,
was heißt sollten die CRC-Fehler zunehmen muss ich dann mein ganzen Laptop einschicken :(
Nunja trotzdem vielen Dank !!

Kurze frage noch ! Sollte der Memtest dochmal Fehler erkennen wie geht man dann vor?
Ganzen Riegel austauschen ? :O
 
Zuletzt bearbeitet:

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.678
Kurze frage noch ! Sollte der Memtest dochmal Fehler erkennen wie geht man dann vor?
Ganzen Riegel austauschen ? :O
Natürlich.


Hast du mal die Kontakte der SSD bzw. des SATA-Anschlusses gecheckt? Evtl. mal sauber-pusten und neu anschließen.

Du könnstest die Hybrid-Platte mal anstelle der SSD dort einbauen (falls das passt) und dort das Betriebssystem drauf installieren und gucken, ob es wieder Fehler gibt.
Falls die nicht passt, besteht die Möglichkeit an eine andere SSD ranzukommen/auszuleihen?
Das könntest du auch noch probieren. Denn es ist zwar höchst unwahrscheinlich, aber warum sollte nicht auch die SMART-Erkennung Fehler machen können? Evtl. ist die Platte ja doch i.A.
Aber Fehler am SATA-Kontroller bzw. der Anbindung ist wohl wahrscheinlicher.

Ich weiß ja nicht, was für ein Laptop das ist. Aber im Netz gibt es viele Anleitungen zum Auseinandernehmen bzw. Festplatte ausbauen, falls das so nicht ersichtlich ist.

Ansonsten fällt mir leider auch nix ein, was man tun könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Hab das ja schon korrigiert kein Grund ausfallend zu werden.
Wo bin ausfallend geworden? Ich habe nur gesagt, dass diese Memtest Programm welches unter Windows vorgibt das RAM zu testen Schwachsinn ist, das ist alles. Es sagt eben einfach nichts aus, wenn das keine Fehler findet, weil es unter Windows gar niemals das ganze RAM testen kann.
Hatte noch nie RAM Probleme in dem Sinn da kann man sowas ja nich wissen.
Das RAM sollte man immer testen wenn an einen neuen Rechner bekommt oder zusammenbaut oder etwas am RAM oder seinen Einstellungen im BIOS verändert. Fehler zeigen sich nicht immer gleich durch Bluescreens an, wie machen meinen.
Der gebootete MEM-Test hat keinen Fehler gefunden
Hast Du auch 6 PASS abgewartet? Einer muss es mindestens sein, aber damit man auch ggf. den Einfluss der Erwärmung sehen kann, sind 6 besser.
und die SSD wird über nen SATA-Slot eingesteckt,
was heißt sollten die CRC-Fehler zunehmen muss ich dann mein ganzen Laptop einschicken :(
Im Extremfall ja. Sind es denn schon mehr geworden? Hat sich also der Rohwert vom Attribut C7 erhöht?
Kurze frage noch ! Sollte der Memtest dochmal Fehler erkennen wie geht man dann vor?
Ganzen Riegel austauschen ? :O
Normalerweise testet man dann erstmal alle Riegel einzeln um zu sehen ob einer defekt ist und wenn ja, welcher. Zeigt dabei keiner einen Fehler, probiert man nach Möglichkeit die Slots einzeln durch und fällt auch kein Slot mit Fehler auf, dann muss man entweder die Einstellungen des RAMs im BIOS anpassen (weniger scharfe Timing, ggf. etwas mehr Spannung) oder eben die RAMs wirklich tauschen. Hat man richtig Pech haben die CPU (da sitzt ja der Speichercontroller) oder das Board eine Macke, aber das ist selten.
Denn es ist zwar höchst unwahrscheinlich, aber warum sollte nicht auch die SMART-Erkennung Fehler machen können? Evtl. ist die Platte ja doch i.A.
Aber Fehler am SATA-Kontroller bzw. der Anbindung ist wohl wahrscheinlicher.
Es könnte allenfalls ein Problem des Steckers oder der Platine sein, aber das ausgerechnet die Lanes die zum Stecker gehen davon betroffen sind, ist extrem unwahrscheinlich. Auch das in den S.M.A.R.T. Werten Übertragungsfehler angezeigt werden die es nicht gibt, ist extrem unwahrscheinlich, eher würde ich das Gegenteil erwarten, nämlich da die Werte Fehler verschweigen.

Aber Übertragungsfehler dürfte keine korrupten Dateien erzeugen, da die Übertragung ja wiederholt wird und im Extremfall gibt es dann einen E/A Fehler, wenn die Wiederholungen zu lange dauern.

Poste doch auch mal den Screenshot von CDI für die SSHD.
 

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.678

Birdmaster465

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
10
Naja "totaler Schwachsinn" ist nicht unbedingt die feine Art.
Ich bin ja froh dass mir jemand hilft und erklärt aber dass kann man auch sicher anders sagen...
Dass ich von Festplatten/Ram-Diagnose keinen Plan hab geb ich ja zu, is ja kein Thema.

Der C7 Rohwert ist unverändert, immoment hab ich auch null Probleme Dateien zu erstellen oder Downloads zu bearbeiten, bleibt trotzdem seltsam ich muss dass einfach regelmäßig kontrollieren.
Der Memtest lief über Nacht durch mit 6 Passes und 0 Errors, immerhin.
Ehrlich gesagt wärs mir lieber es liegt an der SSD als an am Mainboard :o

@MrJules:
Hab die Kontakte mit Druckluftspray+Mikrofaser vorsichtig gereinigt = keine Veränderung

Screenshot (4).jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Banned

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
6.678
@MrJules:
Hab die Kontakte mit Druckluftspray+Mikrofaser vorsichtig gereinigt = keine Veränderung
Naja, was heißt keine Veränderung? Du schreibst ja:


Der C7 Rohwert ist unverändert, immoment hab ich auch null Probleme Dateien zu erstellen oder Downloads zu bearbeiten, (...)
Also vllt. hat's das ja schon gebracht :)

Aber wie du richtig sagst, einfach mal im Auge behalten. Viel mehr kannst du im Moment wohl nicht machen.

EDIT: Ich seh gerade, dass du bei der zweiten Platte auch einen Wert bei CRC-Fehler hast. Ebenso gibt es Ende-zu-Ende Fehler. Seagate ist zwar etwas komisch, was die Interpretierbarkeit der Smart-Werte angeht, aber da sollte normalerweise 0 stehen bei Rohwert.
Dass bei beiden Laufwerken die Kontakte verunreinigt waren, ist so gut wie ausgeschlossen.
Sieht leider nicht gut aus. Ich würde das Teil an deiner Stelle einschicken.

Wünsche trotzdem ein schönes Osterfest.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Banned
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
59.532
Naja "totaler Schwachsinn" ist nicht unbedingt die feine Art.
Ich bin ja froh dass mir jemand hilft und erklärt aber dass kann man auch sicher anders sagen...
Man könnte natürlich schreiben, dass so ein RAM Test Programm unter Windows vielleicht ganz optimal ist, aber dann würden viele denken, dass ihnen das auch reicht, aber es ist eben nicht nur nicht optimal, es ist eben einfach nur totaler Schwachsinn und deshalb schreibe ich das auch so, damit es auch jeder versteht.
Der C7 Rohwert ist unverändert, immoment hab ich auch null Probleme Dateien zu erstellen oder Downloads zu bearbeiten, bleibt trotzdem seltsam ich muss dass einfach regelmäßig kontrollieren.
Das ist sowieso zu empfehlen und ebenso die wichtigen Daten regelmäßig auf einem Medium zu sichern, also zu kopieren und nicht zu verschieben, welches in einem anderen Gehäuse steckt, wie einer USB Platte, einem NAS, der Cloud, etc.
Der Memtest lief über Nacht durch mit 6 Passes und 0 Errors, immerhin.
Dann ist gut, dann kann man eigentlich davon ausgehen, dass die RAM fehlerfrei sind, was aber nicht ausschließt, dass auch mal ein Bit im RAM kippt, dagegen hilft nur ECC-RAM und das kann auch der beste RAM Test allenfalls mal per Zufall erfassen.
Ehrlich gesagt wärs mir lieber es liegt an der SSD als an am Mainboard :o
Da bin ich mir nicht so sicher, die SSHD hat ja auch eine Menge Ultra-DMA CRC Fehler, wie der Rohwert von C7 zeigt.

Außerdem ist die Platte schon mal zu heiß geworden und hat zwei End-to-End Fehler, also erkannte Fehler auf den internen Datenpfaden, was auch korrupte Dateien produziert.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top