DCPP Systempartitionsrecovery auf eine Datenfestplattenpartition?

Medizinmann99

Newbie
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3
Hallo,

ich habe eine True Image Sicherung meiner komplett mit DCCP verschlüsselten Systemfestplatte auf einer externen IDE Platte erstellt. Dazu habe ich auch sämtliche bootfähigen Recovery CDs und Schlüsseldateien.

Kürzlich mußte ich meine alte Systemplatte (4,9 Jahre alt) auf Garantie (die Garantie war 5 Jahre :-)) austauschen lassen. Da dies 4 Wochen dauerte habe ich mir in der Zwischenzeit eine neue C Platte (Seagate, 3 Jahre Garantie) gekauft und derweil in den PC eingebaut. Diejenige die mir auf Garantie ausgetauscht wurde (IDE) habe ich in einem externen Rahmen verbaut.

Auf die neue Platte habe ich die o.a. aktuellste True Image Sicherung meiner DCPP verschlüsselten C Festplatte eingespielt, damit sie wieder ein BEtriebssystem enthält und ich mich nicht mit einer Neuinstallation rumplagen muß. Den MBR mußte ich soweit ich mich erinnere mit der DCPP Recovery CD neu schreiben, danach ging das Betriebssystem und alles wieder wie das Original.

Das führt mich gleich zu meiner ersten Frage ich vermute das bedeutet daß Acronis True Image den MBR NICHT automatisch mitsichert, ist das richtig? Sonst hätte ich den MBR ja nicht von der DCPP Recovery CD neu schreiben lassen müssen.

Jetzt nach ein paar Wochen ist meine neue C Platte (natürlich, lol) defekt geworden (1 defekter Sektor mit HDTUNE festgestellt). Das führt zu unvorhersehbaren Abstürzen bzw. Bootproblemen.

Vor diesem Defekt habe ich noch eine neue, frische Acronis True Image Sicherung meiner Systemplatte erstellt und die Sicherung auf die auf Garantie ausgetauschte und sich jetzt in dem externen Rahmen befindliche IDE Datenfestplatte geschrieben.

Da ich momentan keine überschüssige Festplatte habe stellt sich mir jetzt natürlich die Frage wie soll ich das jetzt machen um meinen PC möglichst bald wieder flott zu kriegen.

Also dachte ich mir ganz einfach einfach die externe IDE Datenfestplatte wo jetzt die Sicherung drauf ist in den PC einbauen, mit Acronis Disk Director Suite (von Boot CD gestartet) die Festplatte in 2 Teile partitionieren, eine als aktiv und primär setzen, auf Master jumpern, danach mit ACronis True Image (von Boot CD gestartet) die Sicherung von der einen Partition auf die andere überspielen und booten, wenns dann nicht geht noch den MBR von der Recovery CD schreiben und sollte wieder gehen.

Tja nur geht das nicht.

Im Acronis Disk Director sah die Platte mit der Sicherung optisch folgendermaßen so aus:
ganz links ein 7,irgendwas MB oder GB weiß nicht mehr unallocated Space (den man nicht wegkriegt mit Disk Director Suite, warum weiß ich nicht), anschließend die keine Ahnung 143 GB Datenplatte, wo ca. 60 GB frei waren. Also mit Disk Director Suite diese 143 GB verkleinert, um Platz für eine zweite Partition zu schaffen. Die zweite neue Partition mit NTFS formatiert und als primär und aktiv gesetzt. Die originale Datenplatte wo die Sicherung drauf ist hatte den Namen C und die neu erstellte Partition den Namen D (ging nicht anders). Also genau verkehrt herum wie ich es wollen würde, weil die Sicherung sollte ja "vorne" sein. Anschließend mit True Image die Sicherung auf D eingespielt. "Operation erfolgreich ausgeführt". Festplatte ist als Master gejumpert und wird im PC erkannt.

So wenn ich booten will:
"Betriebssystem kann nicht geladen werden" (wenn ich das richtig erinnere)
Wenn ich mit der DCPP Recovery CD versuche den MBR zu schreiben findet er den nicht und fängt an danach rumzusuchen (habe ich nach 45 Minuten abgebrochen).
Wenn ich mit Windows CD starte und Fixmbr eingebe dann sagt er mir von vorneherein daß das vermutlich nicht klappen wird also habe ich es seingelassen weil der Trottel würde mir sonst sicher beide Partitionen platt machen und dann wär auch die Sicherung weg.

Ende der GEschichte.

Ich vermute da diese idiotischen Computer immer eine "gemähte Wiese" haben wollen brauche ich eine völlig unpartitionierte C Platte auf der ich einmal Windows 2000 (mein Betriebssystem) aufsetzen muß damit der Dodel den scheiß MBR schreibt und damit endlich der blöde MBR an seinem Platz ist. Dann auf diese C Platte die Sicherung einspielen, anschließend mit der DCPP Recovery CD den MBR neu schreiben, dann sollte es gehen.

Nehme ich an. Gibts irgendeine Möglichkeit das kürzer zu machen d.h. ohne Windows Installation d.h. einfach meine Lösung wie oben einfach auf der Festplatte wo die Sicherung ist eine zweite Partition machen und die Sicherung in die zweite Partition schreiben und das Ding dann bootfähig kriegen, würde das gehen?

Danke und liebe Grüße

Medizinmann99
 
Zuletzt bearbeitet:
Top