Defekte Grafikkarten GESUND BACKEN!

Bei welcher Temperatur war ich erfolgreich?


  • Teilnehmer
    832
R

redilS

Gast
#62
Schade nur dass einem jegliches plastik wegschmilzt, auch das von den Stromanschlüssen...
Im Prinzip ist das richtig, allerdings befindet sich auf der Platine des WPN824 kein überflüssiges Plastik. Jene Platikteile, welche zu finden sind, müssen aber mindestens kurzzeitig die Temperatur aushalten, die auch beim Lötvorgang entsteht.

Bei 210°C (+- Toleranz des Thermostats) hat sich noch nicht einmal die Kunsstoffummantelung der ELKOs verzogen. Wie aber bereits erwähnt, hat es schon unangenehm nach schmorender Elektronik gestunken. Mehr Temperatur wäre also tatsächlich eher kontra-produktiv ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rot1990

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
346
#63
Die Methode ist schon uralt und kam soweit ich weiß noch nichtmal von den Grafikkarten, sondern wurde, so glaube ich, erstmals bei alten Modems eingesetzt.

Allerdings wurde folgendes noch nicht im Thread erwähnt:
Man sollte vorher den Kühler abmachen :D
 

Darkwonder

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.609
#64
Wenn man das hier und im anderem Forum so liest, ist der Backofen ja ein Allheilmittel. :freak:
Es mag zar manchmal funktionieren, denke aber nicht, dass des immer funktioniert. (Zufall,Glück,Gottes Wille, was weiß ich ...)
Iwan kommen se dann mit wenn man den PC in die Mikrowelle stellt erhöht sich die Geschwindigkeit etc. :D.
 

Rot1990

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
346
#65
Naja es kommt immer drauf an, was die Graka geschrottet hat. Haben sich mit der Zeit einfach Pixelfehler eingeschlichen, ist die Erfolgschance durchaus gegeben.
Wenn ein Bauteil oä. abgebrochen ist, braucht man es gar nicht erst versuchen.
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.852
#66
@Darkwonder
Ist klar das nur wenige wieder laufen werden, meist alte, hilft ja nur gegen alte Lötstellen und die gibt es bei neuen Teilen normal nicht, wenn zumindest nicht bei der Produktion gepfuscht wurde.
Hmm nach einer Behandlung in der Mikro geht wohl nicht mehr viel :lol:

@Rot1990
Wurde auch teilweiße schon vor vielen vielen Jahren in Reparaturwerkstätten von Fernsehern und Co. genutzt (heute vermutlich auch noch), hab mal als ich klein war bei einem in der Werkstatt einen Backofen gesehen, indem ein paar Platinen von alten Fernsehern drin lagen, war wohl auch dafür.
 
S

Swissjustme

Gast
#67
Wer glaubt, dass das Innenleben eines Routers kompliziert aussieht, irrt sich...

Bei meinem ISDN-Wlan-Router ist eine einzige Platine drin ohne irgendwelche kabel etc. ^^

Aber eine Wlan-Platine würd ich trotzdem nicht in den Ofen stellen^^
Router alleine schon eher :D


(Aber das ganze Gehäuse in den Ofen zu stellen ist natürlich ....ähem nicht zu empfehlen. ^^)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2009
Beiträge
231
#68
welche Temperatur ist die richtige? 102 oder 103 grad °C ??

wie lang drin behalten?? 32 oder 33 Minuten?? Mit Backpapier oder Alufolie oder einfach aufs Blech tun? Vorgeheizt oder nicht? Umluft oder normal??


ein bischen Spaß muss sein, das kapieren hier offenbar die Wenigsten...

und die Ehefrauen lachen darüber dass der Mann kein Spaß versteht

ich weiss, bin ein Spielverderber
 
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1
#69
habe meine gforce 8800 GTS nun auch mal gebacken - nach 2 1/2 jahren ist das gute stück wohl kaputt gegangen, es waren rote und grüne streifen beim booten zu sehen und windows selbst konnte ohne abgesicherten modus üeberhaupt nicht mehr gestartet werden

den ofen hab ich auf 100°C vorgeheizt, dann die karte rein und die temperatur auf 200°C erhöht - das ganze ca. 10minuten drin gelassen und dann wieder rausgehohlt (Oberhitze einfach auch den Rost gelegt) - vielleicht beim nächsten Grillabend einfach mal die alten Karten mitnehem obwohl das vllt etwas zu heiß sein könnte

im ofen hab ich mal mit einem messer auf die plastikteile gedrück und sie waren 0 weich - der lüfter war natürlich abmontiert

nach ein wenig abkühlzeit und wiedereinbau in den rechner - keine spur von einem defekt

ich war ja anfangs sehr skeptisch - aber nun eher überwältigt

tolle idee!
 

DRQ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
382
#70
Hallo Freunde :D
Ich hab ne GTX 260 Balck Edition von XFX und nach ca. 9 Monaten laufzeit hatte ich 4 Bluescreens hintereinander. Wenn ich jetzt auf den Startknopf drücke fährt der PC zwar scheinbar hoch (Alle Lüfter drehen sich und leuchten, die kleine Grüne Lampe am MoBo leuchtet), aber der PC gibt einfach GARKEIN Bild mehr.
Macht das Sinn (Useless die Frage) oder weiß jemand spontan was daran kaputt ist? Würde das "backen" der GraKa Sinn machen?
 

DRQ

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
382
#72
Kann das Gehäuse damit eig. auch was zu tun haben?
Ich hab nämlich mal mit nem Kollegen das Gehäuse neu angesprüht, aber selbstverständlich alle Teile vorher ausgebaut und gewartet bis die Farbe getrocknet ist etc....
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.057
#76
das sind meistens kalte lötpunkte wen die karte nach dem baken nicht geht ist was anderes kaput
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
3
#78
DAS IST DER HAMMER!!!

Musste mir neulich ein neues MB und Netzteil holen weil mein altes NT nich nur sich selbst, sondern auch das MB geschrottet hat, und scheinbar auch meine GraKa. Hatte schon neue bestellt, aber siehe da, für 30 min bei 105° Ober- und Unterhitze..... läuft meine 8800 GTX wieder wie am Schnürchen.

Danke für diesen geilen Tipp!
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
599
#79
Muss man eigentlich den Ofen danach speziell reinigen? Ich nehme mal an die Abluft/Dämpfe - zumindest so wies riecht - ist ned grad gesund oder?
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.852
#80
Viele Dämpfe sollten da eigentlich nicht entstehen, du schmorst das Kunststoff im Normalfall ja nicht zusammen und etwas Abluft vom Lötzinn tötet dich auch nicht, bei den alten Karten ist zwar noch ein kleiner Anteil Blei im Lötzinn drin der sollte aber auch nicht so bedrohlich sein.
Einmal Ofen auswischen sollte eigentlich im Normalfall reichen.
 
Top