Dell Inspiron 910 (Dell Mini 9)

Frog33r

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
648
Hallo,

ich bin im Besitz des "Dell Inspiron 910" (Dell Mini 9). Es wurde mit der Standard-Konfiguration mit 1 GB an Arbeitsspeicher gekauft und wird mit "Microsoft Windows 5 - XP" betrieben. Lohnt es sich, preisunabhängig, ein einzelnes Modul mit 2 GB zu kaufen?


Gruß
Frog33r
 

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Kommt auf die Nutzung drauf an - für ein bisschen surfen und mail-checken reicht 1 GB. Mit 2 GB kannst halt auch mehrere Anwendungen, die ein bisschen RAM brauchen, gleichzeitig offen haben.

Aber sagen wir mal so: Wenn dir das 1 GB ausgeht und voll wird merkst das eh... (ein gelegentlicher Blick in den Taskmanager schadet nicht)

Gruß,
Lord Sethur
 

Revolution

Commodore
Dabei seit
März 2008
Beiträge
4.917
Wenn noch ein Steckplatz frei ist und sie nicht verlötet sind ja.
 

stockduck

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.368
Da ich es selber habe...

Du kannst nur das vorhandene modul austauschen. Und ja, es macht durchaus sinn. Ich lasse es aber mit W7 laufen, da dies deutlich besser mit dem verbauten flashspeicher umgeht.
 

Frog33r

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
648
Hallo,

@"Revolution": Das Netbook hat einen Slot mit einem Riegel (1 GB), nicht verlötet.

@"Lord Sethur": Genau deswegen will ich aufrüsten, schon einfache Programme, wie der Browser öffnen sich ein bisschen langsam.

Ich wollte blos wissen, ob es sich lohnt, den RAM aufzurüsten, oder ob die CPU bzw. die SSD (16 GB) sowiso das Netbook ausbremsen, egal wie viel RAM.


Gruß
Frog33r
 

Lord Sethur

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.941
Wenn ein Rechner über (zu) wenig Speicher verfügt, ändert sich daran auch nix, wenn der Prozessor langsam ist...
 
Top