News Dell verweigert sich Windows Edition N

DeathMonkey

Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
2.879
Ich kann Dell nur zu gut verstehen! Warum sollten die sowas auch machen! Und schließlich ist es ihre Entscheidung welche Produkte sie in Verbindung mit ihren PC's anbieten! Mal gespannt ob die EU demnächst gegen PC Hersteller vorgeht, die ihre PC's nicht mit der Edition N anbieten! Oh man!
 

Benji

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
974
Ich finde Dell hat da vollkommen recht das sie das nicht zu ihren PC mit rein packen.
Kostet genau so viel wie ein WinXP mit MediaPlayer und wirklich stören tut er ja auch nicht wenn man lieber einen anderen Player hernimmt.
Für mich ist diese Edition N sowieso vollkommener schwachsinn!
 

Maverick2031

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
49
is doch eigtl voll der kindergarten.
wenn man mal schaut worüber die sich überhaupt aufregen.
zu WINDOWS gibts nunmal den WINDOWS media player O_o
 

mitschu

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
195
Ob Scherz oder nicht: Wenn es stimmt muss ich sagen, dass sie wirklich recht haben. Was bringt dieses WinN bitteschön, das will die Mehrheit eh nicht. Ist zwar jetzt einfach sone Behauptung von mir, aber für die Mehrheit trifft das sicher zu...
 

triumvirn

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
888
naja die nutzem ihre marktposition aus und versuchen die Auflage für Microsoft, nämlich diese unvoreingenommene Version zu bringen, aus der Welt zu schaffen. da hat Microsoft bestimmt auch mal "lieb" angefragt, ob Dell die version boykottiert. Weil so ne riesen Arbeit ist das nicht ein Feld bei der Konfiguration mehr zu machen oder ein anderes Betriebssystem aufzuspielen.
 

Modena

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
974
Ach versteh das nicht was die Verzapfen. Sollen sie doch Microsoft machen lassen was sie wollen. Der Normale User wird meistens bei Windows bleiben wollen weil es einfach ist und alles mögliche dabei ist. Zwar nicht soviel wie bei Linux aber halt einfach gehalten. Und warum soll Microsoft jetzt noch ihre Technologien preisgeben? Gehts den nur gut? Ich glaub diese Typen haben alle keine ahnung, sind da alle nur rein weil sie Geld brauchen.
 
O

onlyJR

Gast
Naja verständlich. Wenn irgendjemand einen PC kauft und das Ding nichtmal Musik und Videos abspielen kann, dann fällt das natürlich auf den zurück der die Kiste zusammengeschraubt hat. Kann ich mir gutvorstellen was das für ein Gemecker gäbe wenn man erstmal einen Player organiseren und installieren müßte. Klar ist es einfach, aber wenn jemand zum ersten mal vor einem PC sitzt, der weiß nicht wo er anfangen soll bei soetwas. Der schickt das Ding zurück weils "kaputt" ist. Schließlich kann der PC von seinem Nachbarn das auch.
 

simon04

Ensign
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
137
die N-Edition gibts aber mom nur für XP? Wie schaut es dann bei Lonhorn aus?
 

Chiaki Nagoya

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.332
Ich werde mir garantiert nie einen Rechner besorgen, der mit einer Windows N-Version bestückt ist. Dell macht es da schon richtig.
 

Zockerdom

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
8
also ich find die Entscheidung von Dell überraschend Positiv. und respekt dafür das sie überhaupt den mut haben gegen einen Riesen
wie Microsoft anzutreten (natürlich auch weil Sie den Markt mitbestimmen) will keinen mist schreiben aber war da nicht vor
Wochen eine News in der stand das Microsoft ein Verbot für den mitverkauf von Media Player kassiert haben sollte,
da sie den Entwickler (NEIN NICHT MICROSOFT - WAREN ANDERE) einen kleineren Geldanteil gegeben haben wie ihnen zustand!

PS: Longhorn wird vorerst sicher keinen Media Player enthalten und auch wenn Microsoft Schikanen wie kopierschutz ect. einbaut
werden wir es in spätestens 2 Jahren alle als Standart haben, mit altanativ-Playern
 

Modena

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
974
Zitat von Zockerdom:
PS: Longhorn wird vorerst sicher keinen Media Player enthalten und auch wenn Microsoft Schikanen wie kopierschutz ect. einbaut
werden wir es in spätestens 2 Jahren alle als Standart haben, mit altanativ-Playern
Werden wir ja sehen, im Mai kommt ja wahrscheinlich die Beta und auch werden dann die Leute angeschrieben die Testen dürfen.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
13.791
Zitat von onlyJR:
Naja verständlich. Wenn irgendjemand einen PC kauft und das Ding nichtmal Musik und Videos abspielen kann, dann fällt das natürlich auf den zurück der die Kiste zusammengeschraubt hat. Kann ich mir gutvorstellen was das für ein Gemecker gäbe wenn man erstmal einen Player organiseren und installieren müßte. Klar ist es einfach, aber wenn jemand zum ersten mal vor einem PC sitzt, der weiß nicht wo er anfangen soll bei soetwas. Der schickt das Ding zurück weils "kaputt" ist. Schließlich kann der PC von seinem Nachbarn das auch.
Du hast nicht verstanden worum es bei der Klage geht, OEMs sollen animiert werden nicht ausnahmslos immer Microsoft Media Player vorzuinstallieren, sondern vielleicht einfach mal einen anderen, etwa den Real-One-Player oder VLC oder was auch immer. Der Punkt wäre in dem Urteil nie beschlossen worden, hätten einige (nicht alle, nur überhaupt welche) OEMs das von sich aus getan, man wird bei OEM-Rechnern zubombardiert mit sinnfreien "RAM-Optimizern" und "Internet-Seepers", aber als Media-Player, seziell für Netzwerk-Media-Stream-Wiedergabe ist stets nur Microsofts Media Player vorinstalliert. Zusätzlich gibts nur DVD-Weidergabesoftware in Form von PowerDVD oder WinDVD, die aber bei Media-Streaming nicht mitmischen. ;)

Zitat von Modena:
...Und warum soll Microsoft jetzt noch ihre Technologien preisgeben? Gehts den nur gut? Ich glaub diese Typen haben alle keine ahnung, sind da alle nur rein weil sie Geld brauchen.
Microsoft soll die Informationen zu Schnittstellen seiner Server-Software preisgeben, nicht die Software selbst, sondern die Regeln nach denen sie funktioniert. Das ist nötig, damit auch Nicht-Microsoft-Software mit Microsoft-Software kommunizieren lernen kann. Ich weiß echt nicht was daran nun schlimm sein soll. ;)
Um dir mal ein Beispiel zu bringen:
Wenn die Schnittstelleninformationen, bzw. das Regelwerk zu JavaScript nicht offen liegen würde hätte Microsoft seinen JavaScript-Interpreter JScript nicht schreiben können und der Internet Explorer könnte JavaScript nicht bearbeiten. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jack-Ryan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
354
Zitat von Zockerdom:
also ich find die Entscheidung von Dell überraschend Positiv. und respekt dafür das sie überhaupt den mut haben gegen einen Riesen
wie Microsoft anzutreten (natürlich auch weil Sie den Markt mitbestimmen) will keinen mist schreiben ...

Schon passiert. :evillol:

Les noch mal die news und dann überleg nochmal, ob dein Post das begriffen hat. :D
 

MarvLeo

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
212
@MountWalker
Volle Zustimmung - nur wenige hier verstehen um was es eigentlich geht :rolleyes:


@Zockerdom
Dell gegen MS? - eher Dell für MS!

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Zockerdom

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
8
"Microsoft steht mit seinen Zweifeln an einer Windows-Version ohne den MediaPlayer wohl nicht alleine da"
OK Leute hab´s zu schnell gelesen und den Sinn teils verfehlt! jetzt regt euch wieder ab, bin auch nicht immer Perfekt :-)
dennoch finde ich die Entscheidung Dell´s sehr gut den wie oben schon mal gelesen Dell Multimedia ohne zugehörige Software
ist ein Witz!
 

gustl87

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.407
Komich aber ich verstehe bis jetzt nicht, warum Microsoft überhaupt ein windows ohne Mediaplayer machen muss, denn es ist doch schließlich die Sache von Microsoft, was sie verkaufen. Es giebt ja schließlich auch keine Bestimmungen dazu, dass man krafikkarten ohne Kühler oder Autos ohne Reifen verkaufen (oder zumindest anbieten) muss.
(zumindest habe ich in keinem Autohaus einen Neuwagen ohne Reifen gesehen).

Aber vielleicht bin ich ja der einzige der diese Regelung etwas komisch bis hin zu frech und wettbewerbsverzerrend findet.

(musste mal gesagt werden)

-gb-
 

Bokill

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
1.642
Das kann doch nicht wahr sein?!? Die meisten sind für eine Microsoftmonokultur?

Es geht um Betriebssysteme nicht um Mediaplayer.

Microsoft ist ja auch so stark, weil sie vielfach immer wieder Features in ihr Betriebssystem reinpacken, die so notwendig sind wie Heizdecken für Pinguine.

Daneben packen sie aber auch Programme rein, die einen echten Zusatznutzen haben, weil quasi umsonst. Die machen das aber nicht aus Wohltätigkeit, sondern verdrängen Marktbereiter der ersteren Lösungen. Jüngstes Beispiel ist Antivirensoftware, bzw. Antispyware-Tools.

Noch umsonst, aber wenn die Konkurrenten später weg sind, dann kanns plötzlich was kosten, oder lässt in der Qualität nach. Oder ein Standard wird übernommen und dann mit Features von MS entfremdet und inkompatibel gemacht, damit sich der Markt spaltet (IE, Java). So sehr ich die Rechtschreibkorrektur von den MS-Officepaketen schätze, es muss nicht alles MS sein.

Und was den Mediaplayer angeht ... es geht auch anders -> K-Lite Codec Pack 2.43
K-Lite Mega Codec Pack 1.27

MFG Bokill
 
Zuletzt bearbeitet:
Top