News Dell: XPS 13 wechselt auf Kaby-Lake-Refresh mit 4 Kernen

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.143
#1
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.576
#2
Ich finde die Dell Geräte sehr interessant.

Was sagt Ihr bezüglich P/L und Qualität?
Sind die zu empfehlen, oder gibt es bessere Alternativen.
 
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
141
#3
@Popey900:
Kann man selbst pauschal nicht so sagen wenn man nicht weiß was du denn benötigst. Ich selbst mag die Thinkpads auch sehr gerne, da sehr einfach aufzurüsten was RAM und HDD betrifft, andere finden MacBooks gut wegen dem OS ect..
Edit: Über die Dell XPS ließt man ansonsten sehr oft, dass diese recht lautes Spulenfiepen haben, da ich selbst aber solch ein Gerät noch nie lange genutzt habe ist das erstmal nur hören sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
4.057
#4
Wenn du empfindlich bist gegen Spulenfiepen und du häufig in einem leisen Raum arbeitest, fallen eigentlich alle Dell Geräte weg. Die rasseln und zirpen was das Zeug hält. Und jetzt mit 4 Kernen wird es nur noch schlimmer
 

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.045
#6
@Popey900: Sehe ich wie Jyk, muss jeder für sich entscheiden. Die Qualität geht bei der XPS Serie schon in Ordnung und wenn mal was nicht passt ist der Dell Support in der Regel recht kulant (persönliche Erfahrung, statistisch vlt. nicht belegbar), allerdings habe ich bei dem XPS 13 irgendwie das 'Problem', dass das Gerät nicht Fisch, nicht Fleisch ist.

Mit dem XPS 15 bekommt man ein immer noch sehr kompaktes Gerät mit 'vollwertiger' CPU und dedizierter GPU, ist also wesentlich leistungsstärker aufgestellt; braucht man das nicht, ist man mMn mit einem Surface genau so gut bedient, aber zusätzlich noch eine Ecke mobiler.
 

Phil1978

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
17
#7
Meiner besseren Hälfte hab ich nen XPS 13 geholt und nutze es selbst auch ab und an. Super Gerät. Full HD Display und Verarbeitung bin ich sehr zufrieden. Was wirklich schade fuer uns war ist die verbaute WLAN Karte (im Modell von uns irgendwas von Broadcom). Mit ner Fritz!Box kein stabiles WLAN. Ich hab dann die Broadcom raus und dafür eine Intel Karte für WLAN und Bluetooth eingebaut. Seitdem wirklich alles super aber natürlich ärgerlich für so nen Gerät. Weiss nicht ob die WLAN Karten die Dell mittlerweile verbaut besser sind (aber immerhin kann sie tauschen). Wenn man mit dem fest verlöteten Arbeitsspeicher leben kann würde ich jederzeit wieder zugreifen.

Bin sehr sensibel was Gepfeife etc. pp angeht und unser Model hat das nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.262
#8
Wenn die höher taktetenden Modelle das gleiche kosten, warum sollte man dann die schwächeren nehmen?

Und ein i5 mit 8 Threads, was denn da los?
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
803
#9
@Popey900: Ich selbst habe mit Dell keine guten Erfahrungen gemacht. Über Lenovo habe ich bisher Gutes und Schlechtes gehört. Wenn es Windows sein soll, würde ich Asus empfehlen. Abgesehen von kleinen Verarbeitungsmängeln war ich mit meinem Ultrabook sehr zufrieden. Ich selbst nutze seit Dezember ein MacBook Pro und bin damit bisher sehr zufrieden.

@CB: Ich bin schon auf die Tests gespannt. Im speziellen interessiert es mich, welchen Takt die unter Last auf allen Kernen erreichen und vor allem halten können.

@v_ossi: Ich persönlich sehe das anders. 13" reichen mir auf dem Schreibtisch zum Arbeiten, notfalls könnte man noch 24" anschließen. Ein "normales" Notebook kann man auch bequem auf dem Schoß nutzen, das geht beim Surface nicht gut (nach Aussage von einem Kollegen, der ein Surface benutzt). Als E-Book-Ersatz ist das Surface dann wiederum zu schwer. Der große Vorteil ist die Stifteingabe, aber wenn man darauf nicht angewiesen ist, würde ich persönlich ein normales Notebook bevorzugen. 15" oder 17" wenn man es vorrangig stationär nutzt, 13" wenn man es viel unterwegs nutzt oder oft den Arbeitsplatz wechselt z. B. vom Büro ins Labor geht. Aber das ist meine persönliche Meinung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kiergard

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2016
Beiträge
307
#10
@popeye: Bei knapp 40 Dell Geräten im Haus kann ich sie dir nur empfehlen.
Kein einziges hat Spulenfiepen und der Support ist auf Apple Niveau (vorsicht ich spreche vom Pro Support)
Wir haben Latitudes, XPS 13/15 und Optiplex.

Imho das beste Paket aus Preis/Leistung/Support.

Ich freu mich das die 13er nun auch Quads bekommen. Sehr geil.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
806
#11
Moment...

Alle TDP 15W?
Also spielt es gemäss Intel nun keine rolle mehr ob ich einen i3, i5 oder i7 im Gerät habe bezüglich Akkulaufzeit? o.O
Oder habe ich dies jetzt falsch aufgefasst?
 

gaelic

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
488
#13
Das mit den Unterschieden zwischen i5 & i7 würde mich auch interessieren.
---
Ansonsten bin ich mit meinem Thinkpad sehr zufrieden und ich möchte vor allem den Nippel nicht vermissen. Ansonsten gefällt mir das noch schlichtere Design der Thinkpads sehr gut, einfach schwarz und eckig ohne Spielereien. Mal schauen ob ein neues X1-Carbon als Ersatz für mein T440s kommt. Wobei ja schon im Jänner angblich die CL rauskommen? Und auch AMD dann in den Startlöchern ist.
Da hätte ich gern mal eine Übersicht: was ist jetzt schon konkret angekündig + weitere Aussicht bei den APUs von Intel und AMD.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
806
#14
Hi Jan

Danke für die Info, hab mich leider bei Intel nie über andere Reihen als K-Serien Informiert.

Die würden meiner Meinung nach besser den Maximalen Verlust angeben um besser zu sehen, wie stark die Akku-Leistung in etwa beeinflusst wird..

Aber jedem das seine :)
 
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
4.057
#15

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
803
#16
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.576
#17
@all

Danke für eure Antworten.

Ich habe selbst Lenovo als Arbeitsnotebook. Finde die Lenovo Geräte vom Design nicht schön. Sogar sehr langweilig.
Die Dell Geräte sehen optisch Top aus. Mac kommt nicht in Frage.
Bin mal auf die Tests gespannt, und ob dieses nervige Spulenfiepen wirklich weg ist.
 
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
4.057
#18
@Popey900 ich habe bisher kein Test gefunden der die Geräte auf rassel testet... Musste einfach selbst bestellen und checken ob es für dich zu laut ist. Seit ca. Haswell fiepen eigentlich alle Notebooks im idle außer ein paar Thinkpads und natürlich Macs. Bei den meisten ist es so schlimm, dass du die Mausbewegung hören kannst...
 

ripuli-6

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2005
Beiträge
265
#19
Kein einziges hat Spulenfiepen... das glaubt dir hier leider kaum jemand :) du solltest eher schreiben: "ich nehme bei keinem Spuelnfiepen wahr". Für andere werden alle dieser 40 Geräte viel zu laut rasseln.
Ich hab das XPS 15 seit zwei Monaten und kann kein Spulenfiepen wahrnehmen. Scheint nicht alle Geräte zu betreffen. Ich kann aus Erfahrung nur von Dell und Apple sprechen und Apple hat definitiv die bessere Qualitätskontrolle, denn meine NVIDIA-Karte war DOA. Wurde aber vom Dell-Techniker schnell und unproblematisch getauscht - er kam dafür sogar nach Hause und hat sie in einer halben Stunde getauscht.

@Popey900 : Leistung und Qualität ist meiner Meinung nach super. Hatte vorher ein MacBook und bereue den Umstieg nicht. Es ist nicht ganz so gut wie das neue Macbook Pro, aber kostet halt auch nur die Hälfte - da kann ich mit den Abstrichen leben. Dafür kann man WiFi-Karte, SSD und RAM leicht wechseln, weil alles zugänglich ist, sobald man die Bodenplatte abgeschraubt hat. Die Killer Wifi Karte ist in der Tat etwas schwierig, weil sie nur in der Energieeinstellung "Maximale Performance" stabil arbeitet.

Unter'm Strich würde ich ein XPS von Dell wieder kaufen, wenn ich nicht das Geld für ein gleich ausgestattetes Macbook Pro habe.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.539
#20
Glaube auch niemandem mit einem XPS 13/15, das sein Gerät kein Spulen-fiepen hat. Oft sind es etwas ältere Leute die das Behaupten, wobei dies einfach nicht wahrnehmen. Alle haben es und Dell kann/will den "Fehler" nicht beheben, denn dann müssten die soweit ich weiß hochwertigere Komponenten verbauen aber das ist eindeutig zu viel erwartet.

Ansonsten, bis auf das mittelmäßige Touchpad, ist das XPS 13 ein klasse Gerät in den paar Tagen gewesen. Da nach ging es aufgrund des Spulen-Fiepen zurück. Optisch sind die Dell Geräte deutlich schöner als die von Lenovo aber ich vermute das man mit einem Lenovo Gerät weniger Probleme hat. Gerade was das Spulen-Fiepen angeht und bei den Treibern von Dell gab es auch schon ab und zu Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top