Der richtige Prozessor - die Qual der Wahl

chrys21

Lt. Junior Grade
Registriert
Feb. 2008
Beiträge
328
Hallo Allerseits,

ich möchte mir einen neuen PC zusammenstellen und da soll natürlich auch die richtige Wahl beim Prozessor gemacht werden.
Auf dem PC sollen die neuen kommenden Spiele einwandfrei laufen.

Bis jetzt hat sich ja die Mehrheit der Gaming-Rechner-Käufer für ein hoch getaktetet Dual-Core wie z.B. der E8400 oder der E8500. Einige haben sich aber auch für z.B. den Quad-Core Q9550 oder den Alten Quadter Q6600 von Intel entschieden.
Der Grund dafür ist sicherlich nachweisbar und die Schwierigkeit die Last des Spiels auf 4 Kerne zu verteilen ist auch bekannt.

Bei den neuen Spielen sieht man aber immer häufiger, dass sie von mehr als 2 Kernen profitieren. (Bestes Beispiel das für Unruhe sorgende GTA IV; oder COD5)

Jetzt zu dem Punkt, bei dem ich mir unschlüssig bin, ob 2- oder 4-Kerner.
(Nebenbei: Die i7-Serie hat sich ja nun nicht gerade als Fortschritt für den Gamin-PC-Nutzer herausgestellt sondern ist einfach überteuert.)
Werden die Spiele in Zukunft 4-Kerne richtig ausnutzen können oder werden sie weiterhin, wie bei den neusten Spielen geschehen, von den zusätzlichen Kernen "profitieren" ?

Wo ich gleich in diesem Forum bin, kann ich gleich meine Frage nach dem richtigen Mainboard dalassen.
Welches würdet ihr mir für meine Ansprüche (Spiele, etwas OC, gute Lüftersteuerung, ~100€) empfehlen. Mir schweben im Moment das etwas teure P5Q-Pro, MSI Neo3 P45 und das GA P43-DS3L vor.

Es ist immer wieder das gleiche Thema, was aber wie ich finde zu jeder Zeit anders zu beurteilen ist. Deswegen bitte ich um Eure mutmaßungen und Erfahrungen.

chrys21
 
Zuletzt bearbeitet:
Dann holen wir mal wieder unsere Glaskugel raus und schauen mal in die Zukunft.
HIER findest du einen recht aktuellen Thread, der auch aktuelle Spiele wie GTA und L4D erwähnt.

Mein Fazit bleibt der Q66er ist langsamer als ein 8400er. die Q9...er Reihe kommt in Quadcoreoptimierten Spielen mit aber ist um einiges teurer als n C2D/Q6600.

Achja als Mainboard eindeutig GA-EP45-UD3R
 
Zuletzt bearbeitet:
Chillaholic schrieb:
Achja als Mainboard eindeutig GA-EP45-UD3R


Warum genau das Board?

Die Q9... wuerd ich kaufen, da der i7 doch hoehere Investitionskosten bedeutet. (RAM + Board ist sehr teuer)

Als Board finde ich das P5Q-Pro schon gut
 
P5Q-Pro mit dem wirste glücklich habe das E davon und würde es niemehr gegen mein Altest P5N-D eintauschen!
 
Weil das Board sehr gut für OC ist aufgrund der guten Kühlung.
Ausserdem sehr umfangreich und übersichtliches BIOS.
 
^^

Habe das ASUS in der E version und das ist auch fantastisch ;)
 
Klar soll auch ein gutes Board sein sag ich ja nichts dagegen, hab ja den vorgänger P5K-E is auch n tolles Board, trotzdem würde ich das Gigabyte nehmen, weils meistens nen besseren FSB schafft und der Support von ASUS in letzter Zeit nachlässt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bis jetzt hat sich ja die Mehrheit der Gaming-Rechner-Käufer für ein hoch getaktetet Dual-Core wie z.B. der E8400 oder der E8500. Einige haben sich aber auch für z.B. den Quad-Core Q9550 oder den Alten Quadter Q6600 von Intel entschieden.

Hm nein, die Mehrheit der Leute (auch der "Gamer") hat günstige Cpus. Nur weil in diesem Enthusiastenforum viele Leute solch teures Zeug in ihrer Sig haben, heißt das noch lange nicht, dass das alle haben ;) Ausserdem gibts auch AMDs.
Ich persönlich habe "nur" einen E7200.

Zum Thema:
Schau dir mal morgen den Launch des PhenomII an, dann beobachte 1-2 Wochen die Preise und die Reaktionen von Intel (Preissenkung am 18.1.) und dann wirst du/ wir klarer sehen.

Dann holen wir mal wieder unsere Glaskugel raus und schauen mal in die Zukunft.
HIER findest du einen recht aktuellen Thread, der auch aktuelle Spiele wie GTA und L4D erwähnt.
Ich muss sagen: Dass, was Sunnyvale da schreibt finde ich große Klasse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich würde mir jetzt einen Core 2 Duo E8400 kaufen. Wenn es soweit ist bis die Spiele vernünfig die 4 Kerne ausnutzen können kann man sich dann einen Quad kaufen der bis dahin billiger sein wird. Mit dem C2D E8400 kannst du alles aktuellen spiele locker spielen. Ich würde das: P5Q-Pro oder das Gigabyte GA-EP45-UD3R, P45 nehmen. Ich weis aber nicht welches von beiden für OC besser ist ich denke das kannst du mit beiden machen.
 
Ich habe mir mal die neuen Phenom 2 (920, 940 Black Edition) angeschaut.
Das sieht ja auch soweit ganz ordentlich aus. Die Leistung scheint gut und die Preise wie (fast) immer bei AMD gut. Aber ich denke, dass die sich vorerst nicht bei den Gamern durchsetzen werden, weil eben die Spiele davon nicht bzw. beschränkt profitieren.

Bei dem Board bin ich mir immer noch nicht sicher welches ich nehmen werde. Ich glaube die sind beide ordentlich und von guter Qualität. Ebenso haben sie sich ja bei den Kunden durchgesetzt. Man liest ja, dass sich viele für diese Boards entscheiden und damit zufrieden sind.

Ich stelle mal kurz zusammen, auch wenn das jetzt etwas die Grenzen des Forums bzw. des Threads sprengt:

---CPU---
E8400 (E8500 ?)

---CPU-Lüfter---
Alpenföhn Groß Clock'ner oder Noctua NH-U12P?

---MAINBOARD---
nicht sicher
Warum wird bei dem "idealen Gaming PC" immer das MSI P45 Neo2-FR empfohlen?
P5Q-Pro od. GA-EP45-UD3R, P45 ?

---RAM---
[bereits vorhanden]
2x Corsair XMS2 DIMM 1GB PC2-6400U CL5-5-5-12 (DDR2-800)
soll ich da nochmals 2x den bestellen?
Oder kann ich irgendein 2GB Kit bestellen?

---GPU---
[bereits vorhanden]
9600GT - reicht auch bei meinem 17"-Monitor

---NT---
Enermax 425 Watt

---HDD---
WD Caviar 640GB

---Gehäuse---
Antec Three Hundred

---BS---
Vista - für Spiele 32- oder 64-Bit?
 
Der Noctua spielt in ner anderen Liga als der Clockner.
Hat ein Backplate-Retentionkit dabei (Höherer Anpressdruck= bessere Temps) hochwertige Wärmeleitpaste und einen sehr guten Lüfter. Wenn dein Budget das erlaubt nimm den.
 
chrys21 schrieb:
---CPU---
E8400 (E8500 ?)

---CPU-Lüfter---
Alpenföhn Groß Clock'ner oder Noctua NH-U12P?

---MAINBOARD---
nicht sicher
Warum wird bei dem "idealen Gaming PC" immer das MSI P45 Neo2-FR empfohlen?
P5Q-Pro od. GA-EP45-UD3R, P45 ?

---RAM---
[bereits vorhanden]
2x Corsair XMS2 DIMM 1GB PC2-6400U CL5-5-5-12 (DDR2-800)
soll ich da nochmals 2x den bestellen?
Oder kann ich irgendein 2GB Kit bestellen?

---GPU---
[bereits vorhanden]
9600GT - reicht auch bei meinem 17"-Monitor

---NT---
Enermax 425 Watt

---HDD---
WD Caviar 640GB

---Gehäuse---
Antec Three Hundred

---BS---
Vista - für Spiele 32- oder 64-Bit?

Also ich finde, dass sieht soweit sehr gut aus ... dennoch ein Paar Kommentare und Tipps von meiner Seite:

CPU - nimm den E8400 und übertakte den ein wenig, 3,6 ghz sollten mit dem locker drin sein!

MAINBOARD - Das MSI P45 Neo2-FR ist ebenfalls ein ausgezeichnetes Board, imho steht es den anderen genannten in nichts nach! Ich würde dir dieses auch ans Herz legen, da ich es selbst habe!^^

CPU-LÜFTER - Ich denke mal hier wird die Frage nach dem Mainboard entschieden, des Passens wegen. Beim P5Q-Pro muss beim Groß Clock'ner auf jeden Fall eine Lamelle des NB-Kühlkörpers verbogen werden. Das Gigabyte Board hat ja auch einen durchaus voluminösen NB-Kühlkörper. Also hier auf jeden Fall mal im Forum nach Kompatibilität suchen.
Ich selbst habe den Groß Clock'ner Blue Edition und kann diesen wiederum nur empfehlen - passt auch einwandfrei auf das MSI Board! Der Noctua ist wohl von der Leistung her einen Tick besser - aber auch um einiges teurer ...

RAM - Ich würde dir ein 2x2GB (also 4GB) Kit empfehlen, vom mir aus Corsair XMS2 DHX, wobei es da auch ein günstigeres Kit von A-DATA tun sollte.

BS - Tja durch die 4GB müsstes du dann 64Bit Vista erwerben, was aber keine Probleme machen düfte!

Der Rest sieht wie gesagt sehr gut aus!


LG xela127
 
Zuletzt bearbeitet:
---CPU---
Ich habe derzeit ein C2D E6400 mit Standardtakt 2,13 GHz. Diesen könnte man auf 3 GHz übertakten.
Ist die Leistung dann gleich, oder gibt es da Stabilisäts bzw. Leistungssunterschiede?

---Mainboard---
Wie sieht es mit OC-Einstellungen im BIOS des MSI P45 Neo2-FR aus?

---RAM---
Meinst du das 4GB-Kit zusätzlich zu den 2 die vorhanden sind?
Wenn ich ein DHX 4GB-Kit nehme kostet mich das ca. 50€ (hat dann aber etwas andere Timings)
Wenn ich zu den beiden, die ich jetzt habe, noch 2 gleich dazukaufe kostet mich das 30€
 
Ein E6400 auf 3 Ghz gehört noch lange nicht zum alten Eisen.
Wenn du es richtig machst, ist er genauso stabil. Unterschied ist der Cache: 2MB gegenüber 6MB. Was bei gleichem Takt 10-15% Unterschied macht.
 
Hui - ich habe gerade gesehen, dass du hier noch einen Thread aufgemacht hast - vielleicht sollten wir uns zur Beantwortung deiner Fragen auf einen einigen!
 
Behalte den E6400, kauf dir eine gescheites MB und nen Noctua und übertakte den Conroe. Die aktuellen Spiele sind zu einem großen Teil von der GPU limitiert, deshalb finde ich es nicht sinnvoll von einem Conroe auf einen Wolfdale zu wechseln. Wenn du unbedingt wechseln willst, dann gleich auf einen 4Kerner!

Edit.: Einer der Threads sollte geschlossen werden, sowas is fürn Ar***
 
Zuletzt bearbeitet:
Na wenn du nen E6400er hast, kannst du ja mal schauen ob dir die Leistung bei etwas übertakten nicht schon ausreicht.
Wenn du immernoch nicht zufrieden bist kauf dir nen E8400er
Das mit dem doppelten Thread lässt du nächstes mal bitte, einer sollte reichen.
 
Jaja, ich wollte euch doch extra ein bisschen verwirren und in`s Forum spammen...

Könntet ihr vlt. nochmal kurz Stellung beziehen zu den oben schon genannten Fragen?

---Mainboard---
Wie sieht es mit OC-Einstellungen im BIOS des MSI P45 Neo2-FR aus?

---RAM---

Soll ich ein 4GB-Kit zusätzlich zu den 2 die vorhanden sind bestellen?
Wenn ich ein DHX 4GB-Kit nehme kostet mich das ca. 50€ (hat dann aber etwas andere Timings)
Wenn ich zu den beiden, die ich jetzt habe, noch 2 gleich dazukaufe kostet mich das 30€
 
Zurück
Oben