News der8auer LINC: Ein Monoblock für Mainboard und Grafikkarte

Der_Rico

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
73
[...]
Jedoch darf man nicht den Fehler machen und denken, dass man mit einem sündhaft teuren Mainboard aus der Kiste ein Rennpferd zu machen - das ist schlicht nicht möglich, auch wenn dir andere was anderes erzählen wollen.
Genau das hab ich doch auch in meinem Post gesagt:
Aus einem 70 PS-Auto hole ich keine weiteren 50. Soll heißen:
Ich brauche für das Board natürlich auch den entsprechenden Motor, aus dem ich dann noch einiges herauskitzeln kann.

Ein Mainboard Chipsatz der aktuellen Gen. - Egal ob H310 oder Z370 ist leistungstechnisch identisch. Wenn man jetzt anfängt und alles zu OC'en, die letzten Timings des Rams herauskitzelt etc. Hat man am Ende ein paar Prozent mehr Leistung - erkauft mit eventueller Instabilität, erhöhtem Stromverbrauch und jeder Menge an Kohle, für die teuren Komponenten.
Kurzer Einschub nur: Ist die Kiste instabil, hab ich entweder nicht ausreichend gut oc't oder bin über das Machbare hinaus gegangen. Wie beim Auto: Stottert nachher der Motor oder die Leistungskurve verläuft nicht wie sie sollte, hab ich nicht gut getunet. Der ganze andere Rest? Pffff...ist doch egal, dem Enthusiasten kommt es nur auf das Ergebnis an. Er selbst entscheidet, ob Kosten und "Nutzen" in seinem Sinne ausgewogen sind.

Wie gesagt, als Hobby am basteln, kein Thema. Aber bitte nicht bei "Ottonormaluser" - es lohnt preislich gesehen viel mehr ein einfaches Mainboard, zugeschnitten auf deine Anforderungen, zu kaufen - mit normalem Ram / und das ersparte Geld einfach in eine bessere Grafikkarte zu investieren. Denn für Spiele ist primär die Grafikkarte entscheidend, dann kommt lange nichts, dann die CPU - der Rest ist "egal" - solange man einigermaßen aktuell fährt ( 5 Jahre z.b).
Soweit auch wieder Zustimmung. Es gibt die Hobbyschrauber, die mit vertretbaren Mitteln versuchen, das Maximale zu ermöglichen. Und es gibt die Enthusiasten, die darauf aus sind, neue Grenzen zu setzen.

Enthusiasten gibt es immer - die habe ich auch nicht gemeint. [...]
So, und ich glaube, da liegt des Pudels Kern: Du nicht. der8auer aber schon (unterstelle ich ihm zumindest).
Ich mein, das liegt doch auf der Hand, oder? Müssen wir tatsächlich darüber diskutieren, ob eine Kühlung für 2000 Ocken nur etwas für gut betuchte Enthusiasten ist und nichts für Hobbyschrauber wie mich? Hast Du wirklich geglaubt, dass Roman diese Klientel im Sinn hatte? Nicht ernsthaft, oder?

Habt alle 'nen entspannten.
Rico
 

SV3N

Bisher: RYZ3N
Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.047
Schöne [Nicht-] Machbarkeitsstudie, wie so vieles was man von der8auer in den letzten Jahren so gesehen hat.

Mich kann der gute Roman seit einiger Zeit leider nicht mehr begeistern.
 

Vitec

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.400
Ich finde es geil, vorallem da man mit dem Konzept auch in Zukunft die M.2 NVME`s + Chipsatz mit einbinden kann.
Nur die Graka würde ich dann doch gerne an einem 2ten Kreislauf anhängen können.

Asus hatte ja irgendwann mal auch vor einen Prototypen zu bringen, wo der Ram direkt auf dem Board aufgebracht wird, leider dann nie rausgebracht.
Sowas würde sich ja auch quasi anbieten, da man so den Ram auch sehr easy in den Kreislauf noch mitreinnehmen könnte.
 

Apocalypse

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
959
das nennt sich globalisierung....wenn man nicht 1k kopfhörer für 3 euro das stück bauen kann (sind in china billiger herzustellen) baut man 1 kopfhörer und verkauft ihn an einen "globalisierungsgewinner" in china für 3k :evillol:
Nicht das ich das Wortspiel nicht zu schätzen wüsste, aber natürlich wird auch an Globalisierungsgewinner in Deutschland oder den USA verkauft, Hauptsache das Geld ist da. ;-)
 

Infi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
320
wer hat es denn nun patentiert, EK hat ja das fast gleiche konzept gezeigt, und beide behaupten jetzt ein patent drauf zu haben?
 

x2k

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
20
Ist schon faszinierend wohin sich die Männerfantasien entwickeln wenn es keine echten technischen Fortschritte mehr gibt.

Warte schon auf Top Fuel Dragster, DB Racer, Driftchallenge Auto, Showtuning wo man mit dem Auto alles machen kann nur nicht fahren.

Ich? Ich will nur langweilige, solide 20 % Leistungsaufschlag pro Jahr unter dem Schreibtisch.
Wir hatten mal den Plan einen Rechner mit Benzinmotor zu betreiben, aber im Gegensatz zu ihm bekommen wir leider nicht alles in den Hintern geschoben und so wurde das Projekt aus recourcenmangel nie umgesetzt.
 

luckysh0t

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.532
Schick ist es bestimmt, und exklusiv auch - entsprechend der Preis.
Auf der anderen Seite laufen Menschen mit Smartphones rum die direkt gekauft auch teilweiße über 1000€ kosten xD

Warum also nicht etwas was man im vgl. wirklich Exklusiv nennen kann - im Gegensatz zu einem normalen Smartphone.
 

MewSiq

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
459
Wirklich interessant das ganze, aber leider wenig Modular und Preislich schon eher Krank!
Mal ganz davon abgesehen dass hier meiner Meinung nach 2 Tage an Inventor und 4 Einzelaufträge á 140 Euro bei 3D Hubs auch ein ähnliches resultat bei entsprechender expertise erbringen könnten, und nein ich will nicht die Leistung schmälern...
 

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.536
das Projekt aus recourcenmangel nie umgesetzt
man kann mit alten kupfer kabeln die man um ein rohr wickelt eine spule bauen und mit dem ganzen mit oder ohne metallkern (erhöht nur die effizienz), einem zweiten rohr, ein bisschen holz und einem windrad oder einem wasserrad oder mit ochsen, die sich im kreis drehen strom erzeugen :D

die lächerlichen 15watt, die man heute benötigt schafft selbst ein normaler mensch auf dem fahrrad ziemlich lange, wenn man ihn an einen dynamo anschließt und den luftwiederstand weg lässt, weil er steht. :evillol:

manches baut man, manches lässt man...theoretisch ist unfassbar viel möglich. (wasser aus der luft in der wüste durch kondensation machen, können sogar steine im tag nacht rhythmus)

mfg
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.708

[wege]mini

Commander
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
2.536
der mensch hat einen grundumsatz von grob 100W wenn er schläft.
irgend wie muss man diese abwärme ja aber nutzen....

schön ein bisschen füttern und dann arbeiten lassen...dann schaffen 15watt pro stunde auch kinder :D

so, genug jetzt mit bösen witzen. :heilig:

mfg

p.s.

es wird der tag kommen, da bauen wir neuronale netzwerke die klüger sind, als der hamster im rad der sie durch bewegung und fressen mit strom versorgt.

spätestens dann sollten wir langsam überlegen, wie wir mit ki umgehen. :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:

XTR³M³

Captain
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.353
irgendwie ungeil... bei ner graka im kreislauf bevorzuge ich cpu --> spawas --> radiator --> gpu --> radiator... so wird entweder die CPU sehr warm, oder die graka, je nachdem was als letztes kommt... kurz: der gute hatte schon bessere ideen.
 

Beefsupreme

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
532
Seine tollste Erfindung bleibt aber die IHS aus Sterlingsilber. Mit LM drunter welches sich durch eine chemische Reaktion hineinfrisst xD
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
904
irgendwie ungeil... bei ner graka im kreislauf bevorzuge ich cpu --> spawas --> radiator --> gpu --> radiator... so wird entweder die CPU sehr warm, oder die graka, je nachdem was als letztes kommt
Wie weiter oben schon vorgerechnet: Bei 400 l/h und 500 W Abwärme bei der CPU ist das Wasser bei der GPU ungefähr 1 °C wärmer. Als "sehr warm" würde ich das nicht bezeichnen. Oder man greift zu einer stärkeren Pumpe.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
904
@0-8-15 User Dann sind es 3 °C. Noch immer nichts, was ich als "sehr warm" bezeichnen würde. Und die Rechnung war für 500 W Abwärme.
 

0-8-15 User

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.978
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich jemand freiwillig eine D5 auf maximaler Leistung anhören will.

Meine läuft mit 40% Leistung und bringt dann noch 55 l/h.
 

Dezor

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
904
Und ich vermute mal, dass nicht jede CPU bei 500 W Verbrauch 24/7 läuft. Aber selbst dann wäre es "nur" knapp 8 °C bei gedrosselter Pumpe, die das Wasser wärmer bei der GPU ankommt. Auch das ist für mich noch nicht "sehr warm". Jedenfalls nicht solange die Radiatoren groß genug bzw. die Lüfter schnell genug sind.

Mir fällt aber gerade ein anderes Problem auf: Auf dem Bild sieht es so aus, als ob das Wasser den CPU-Kühlblock auf dem Hin- und Rückweg umspült. Dadurch wird ein Teil der Abwärme der GPU indirekt wieder an die CPU und damit auch wieder an das GPU-Kühlwasser übertragen. Die Abwärme der GPU wärmt also das eigene Kühlwasser auf, bevor das bei der GPU ankommt.

So richtig durchdacht wirkt das irgendwie nicht. Zwar sollte die Kühlung locker für einen Betrieb bei Standardeinstellungen reichen, aber mit einer optimierten Kühlung aus einzelnen Kühlkörpern dürfte sich ein leiseres oder leistungsfähigeres System mit gleicher Lautstärke bauen lassen.
 
Top