News Details zu anstehenden „Ivy Bridge“-Notebooks-CPUs

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.762

Lord Horu$

Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.078
WOW...Respekt Intel!

Die 17W TDP-Prozessoren können sich wirklich sehen lassen, bei dem was die unter der Haube haben. Nicht schlecht...garnicht schlecht.
Ich denke die haben genug Power für so ziemlich alles, was man mit nem Notebook/Ultrabook so anstellen will.

Und der Core i7-3920XM is ja ma n Monster...für n Notebookprozessor und das bei "nur" 55 Watt TDP.
Wers brauch...ich halte nix von Gamingnotebooks^^
 

>|Sh4d0w|<

Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
2.349
ned schlecht.
Ich denke ich werde mir dann mit der Ivy-Generation endlich mal nen Lappi holen =)

Vorher hatte ich immer den Hintergedanken, dass Notebook CPU's ja nicht allzu Leistungsstark im Vergleich zu Desktops sind.
 

Digitalized

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.289
Am besten auf Haswell warten. Der wird richtig los rollen. Die Ivys machen zu wenig Boden gut gegenüber SB.
 

tvr

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
16
da bereits die mobilen upgrades der sandy-bridge verfügbar sind finde ich die vergleiche hier etwas suboptimal.

es mag sicherlich irgendwo richtig sein das der 3920XM den "alten" 2920XM beerbt, da aber bereits der 2960XM erschienen ist liegt der performance-zuwachs nur bei 200 anstatt 400Mhz.

gleiches gilt dann natürlich auch für 2760QM > 3720QM und 2860QM > 3820QM (jeweils +200Mhz).

angesichts dieser werte finde ich (als besitzer eines 2760QM) den sprung von sandy- zu ivy-bridge jetzt nicht soo wahnsinng toll bzw. erstrebenswert (von HD4000/nativem usb 3.0 support vielleicht mal abgesehen).

mal sehen was intel im laufe des jahres da noch in petto hat...
 

Axzy

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
512
Hier zeigt sich das eigentliche Potential der 22nm Fertigung durch die relativ hohen Basistakte der kleineren Varianten.

Ein Schelm, wer sich die Desktopableger i5 3470 und i7 3770T anschaut und die Preise nach Bekanntgebung vergleicht :evillol:
 

empty123

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
1.217
Hey,

sehe ich das richtig das es keinen quadcore mit 35w geben wird? dann wird es vermutlich vorerst immernoch kein 13 zoll macbook mit einem quad geben :(

lg
 

Tranceport

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.888
Man behält die TDP-Klasse bei und erhöht darin die Leistung oder man behält die Leistung und senkt die TDP. Bei den Desktop-Modellen geht Intel zum Großteil den zweiten Weg, im Notebook den ersten.
Also um ehrlich zu sein: WTF? Bei Laptops ist mMn. die Akkulaufzeit eines der wichtigsten Kriterien, bei Desktops die Leistung. Wieso agiert Intel da dann genau entgegengesetzt?
Grüße
 

SamSemilia

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.857
mir wärs andersrum lieber... notebook gleiche leistung wie sb dabei weniger tdp und desktop mehr leistung bei gleicher tdp

welchen grund sollte man als dekstop user denn haben auf nen ivy bridge zu wechseln? nur für das bisschen stomersparniss wird sich niemand ne teure cpu holen da muss auch mehrleistung kommen

beim notebook siehts genau andersrum aus. laufzeit und gewicht sind wichtig. kleiner kühler, kleiner akku gute laufzeit wären die ergebnisse von nem stromspar ib wenn se zb was mit 10-14w tdp machen würden
 

Axzy

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
512
@Tranceport
Damit mehr ULV-Modelle verkauft werden können, unter anderem in sogenannten "Ultrabooks". Die sind nämlich weitaus lukrativer durch den Aufschlag, den man sich leisten kann.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
20.948
Core i7-3667U 2 / 4 2,0 / 3,2 GHz 4 MB HD 4000 350 / 1.150 MHz 17 W

Das is ne Ansage...

@ TDP

Die TDP ist Juck und eigentlich nur bezüglich der Dimension der Kühlung interessant. Somit werden 55W natürlich nur in 17" Platz finden.

Idle ist wichtig bezüglich der Laufzeit, da werden alle nahezu gleich sparsam sein und die Laufzeit eher durch Plattform-Verbrauch und Akku vorgegeben.
 

Gatso

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
802
Mich würden ja die kleineren Modelle (i3) interessieren und wie sich die onchip Grafik schlägt.. Ansonsten sehr interessant, hoffentlich werden Ultrabooks auch irgendwann für den Ottonormalverbraucher mit diesen CPUs erschwinglich.
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.350
Na holla, der Core i7-3667U geht mit dem Turbotakt ja schon ordentlich ab, und das mit 17W TDP inkl. Grafik :o Hübsche Produktpalette die Intel da auffährt.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.476
Hallo @ all,

Diese U-CPUs, das sind ideale CPUs für faktisch jeden Otto-Normal-User. Leider werden sie aufgrund des zu erwartenden Preises sicherlich kaum im Desktop Verwendung finden. Warum sollten solche CPUs nur was für Notebooks/NetBooks was sein?

Wenn Technik nach Vernunftmaßstäben gebaut würde und nicht nach Marketing-Gesichtspunkten, sollten 95% aller User so eine CPU mit 17W haben. Egal ob Desktop oder Mobil. Der hohe Preis ist sicherlich in keinster Weise mit den Herstellungskosten verknüpft.

Und dann sprechen alle von Green Computing.:(
 

guschel

Ensign
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
135
ja schon nette teile, finde aber auch das Intel den umgekehrten Weg gehen sollte. Mehr Leistung bei Desktop und weniger Verbauch bei den Laptops.
 

paul1508

Captain
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
3.587
Interessant wäre ein Core2Duo äquivalent jetzt ^^ Ich habe einen C2D Notebookprozessor mit 2,5ghz und 25W TDP, wie wird sich der IvyBridge ULV dagegen schlagen?

1. Theoretisch würde es ja reichen die 3D Mark CPU Leistung zu vergleichen o.Ä.
Welcher Benchmark ist den der "realitätsnäheste" wenn es um Browser und Office Leistung geht?

2. Wie sind die Intel Notebookprozessoren mit den Desktopprozessoren zu vergleichen? Kann man den Takt 1:1 gleich stellen oder gibt es einen ungefähren Faktor für die Mehrleistung der Desktop CPUs? Ich weiß, das hängt auch wieder von Chache usw. ab, nicht aber bei Office und Browserleistung.
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.350
Da der idle Verbrauch der Desktop CPUs mitlerweile kaum höher als bei den Notebook Pendants ist, kann man doch zufrieden sein.
Ergänzung ()

Interessant wäre ein Core2Duo äquivalent jetzt ^^ Ich habe einen C2D Notebookprozessor mit 2,5ghz und 25W TDP, wie wird sich der IvyBridge ULV dagegen schlagen?
Bedenke, dass beim C2D mit 25W TDP nochmal ~5-8W für die Northbridge und nochmal mindestens das Gleiche für die Grafik dazu kommen. Bei Ivy ist das in den 17W schon alles drin, und ne ganze Ecke flotter (schätze mal mit HT durchaus 50% bei gleichem Takt, wenn nicht mehr, und die Grafik sogar ein Vielfaches) ist der auch noch. Die ganze Plattform dürfte grob 3 mal so effizient sein wie ein Core 2 Duo System. Echt ordentlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kinman

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
182
Also um ehrlich zu sein: WTF? Bei Laptops ist mMn. die Akkulaufzeit eines der wichtigsten Kriterien, bei Desktops die Leistung. Wieso agiert Intel da dann genau entgegengesetzt?
Grüße
Bei den Notebooks ist es ja kaum ein Problem. Man nimmt einfach eine TPD Klasse niedriger und erhält ungefähr die gleiche Leistung. Problematisch wird es erst, wenn man unter die 17W TPD rein will. Aber ich vermute hier machen GPU und IGP eher einen Strich durch die Rechnung, sodass man mit weniger CPU Leistung kaum noch was spart.

EDIT: Außerdem könnte da noch eine Überlegung dahinterstecken. Und zwar, dass Intel mit 10-14W TPD CPUs langsam anfängt das eigene Produktportfolio zu kanibalisieren, denn nach unten hin zu den Atom CPUs ist es nicht mehr weit. Klar, ist noch ein guter Preisunterschied, aber man müsste solche CPUs vermutlich günstiger als die 17W Pendants anbieten, weil sonst würden nur noch sehr, sehr wenige zu den 10-14W CPUs greifen und irgendwo besteht dann die Chance, dass man eine CPU, die z.B. um den Faktor 5 besser ist, als ein Atom nur um den Faktor 3 teurer ist (die Faktoren sind nur als Beispiel und müssen nicht der Realität entsprechen). So etwas will man sicherlich vermeiden.

Beim Desktop sieht's natürlich anders aus, da kann man nicht einfach etwas noch Schnelleres nehmen.

lg Kinman
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
OMG die 45Watt Quads sind schneller als meine Desktop CPU ala Core 2 Quad. Nicht schlecht Intel...

Jetzt verkaufen sie in Notebooks Quads ohne Probleme und im Desktop gibts auch nur bezahlbare Quads. Bezahlbare 6 Kerner im Desktop fehlen definitv und ich finde mit Ivy hat Intel den Gewinnsteigerungs - Bogen überspannt.
 
Top