News Diesel Fadelite: Poppiges Design, Snapdragon 3100 und Effekt-Zifferblätter

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.996

l00pm45ch1n3

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
945
Mal eine Smartwatch, die mich Optisch anspricht.
Wäre ich jetzt Waldi, von Bares für Rares, würde ich sagen: "Ich gebe 80 Euro, damit ist der Prügel gut bezahlt..."
 

acty

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
11.996

Clany

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
529
Wenn die Akkulaufzeit immer noch genauso unterirdisch ist, wie bei anderen Fossilmodellen und die Bedienung genauso lahm, dann verzichtet man lieber. 😅
 

Hilbert Himmelw

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
115
Wenn die Akkulaufzeit immer noch genauso unterirdisch ist, wie bei anderen Fossilmodellen und die Bedienung genauso lahm, dann verzichtet man lieber. 😅
Habe eine 5th Gen - sprich 3100 und 1GB RAM. Die muss täglich ans Ladegerät - bei AlwaysOn Display und allem Kram aktiviert - kann ich mir leben. Lahm sind die Dinger aber nicht mehr.
 

DaRealDeal

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
532
Ähm ja, öhm nein, ... Nein nein nein.

Ich bleibe dabei, 100% aller Smartwatches sind 100% hässlich. Dann lieber eine echte analoge Uhr mit wenigen, dafür ausgeklügelten, smarten Funktionen. Ohne jeglichen Schnickschnack außer Anbindung via BT ans Smartphone zu Datenübertragung. Und das auch nur wenn es erforderlich ist, sprich, die Übertragung löst man selbst manuell aus. Dann klappt es auch mit der Laufzeit.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
Lange kein „Markenprodukte“ gesehen, was so billig aussieht.
 

mf4t4lr

Ensign
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
199
Smartwatches bei denen nicht das Fitnesstracking bzw. Gesundheitstracking im Vordergrund steht find ich einfach unnötig und oft auch nur hässlich. Genauso in diesem Fall bei der Diesel. Mit dem Tracking kann man wenigstens noch begründen warum man son Ding trägt. Die meisten anderen Features sind nutzlos oder unnötig. Ich brauch nicht die 100. notification und Vibration von Whatsapp oder sonst was.

Ich selbst besitze schon seit sie am Markt ist eine Garmin Vivoactive 3. Ne Zeit lang hatte ich wirklich Spaß am tracken und aufzeichnen mit Brustgurt und Schuhsensor etc. Dann hab ich in meinen Uhrenkasten geguckt und bedauert, dass ich meine analogen Uhren, vorallem die wundervollen mechanischen, die optisch auch viel schöner sind nicht mehr trage.

Weiterhin hab ich gemerkt, dass das tracken mehr Arbeit wird als Spaß und man ständig seine Werte verfolgt, bzw. sich unter Druck setzt damit.

Mittlerweile liegt die Vivoactive in der Schublade und ich trainiere wieder ohne was wie vorher auch. Man fühlt sich einfach viel freier damit und darüber hinaus kann ich wieder meine schönen Uhren als Accessoir tragen.
 
Top