News Displays: AUO setzt auf Quantum Dots, HDR und Curved

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Registriert
Juli 2010
Beiträge
13.082
Zwei Tage vor Beginn der China Information Technology Expo (CITE) 2015 gibt Display-Panel-Hersteller AUO einen Ausblick auf die neuen Produkte. Im Fokus stehen großformatige Fernseher mit Quantum-Dot-Technik und gekrümmter Bildfläche. Aber auch für Monitore und Smartwatches sind Neuerungen geplant.

Zur News: Displays: AUO setzt auf Quantum Dots, HDR und Curved
 
"Zwei Tage vor Beginn der China Information Technology Expo (CITE) 2015 gibt Display-Panel-Hersteller AUO einen Ausblick auf die zu neuen Produkte"

Die Produkte sind zu neu? :)
 
Hört sich für mich bloß nach extremen "Name dropping" an. Ähnliches kann man bei dem Wunderautohersteller "Quant" hören.
 
spielt er dort need for speed underground 2?
lol
 
Ich versteh jetzt nicht so ganz warum ich einen gekrümmten Monitor brauche.

War doch bisher eh nur ein nieschen Produkt warum will dann der Hersteller (noch nie von gehört) darin umbedingt ein verstärktes Angebot bieten?

+

Rentiert sie sowas überhaupt für: Spieler, Photoshop oder Leseratten? Ich les z.B. aufgrund meines akademischen Berufes ab und an mal mehrere digitale Bücher und Studien.
 
Seluxx schrieb:
Ich versteh jetzt nicht so ganz warum ich einen gekrümmten Monitor brauche.

schonmal an zwei Monitoren gearbeitet?
hast die Plan aufgestellt oder gekrümmt?
Frage beantwortet?
 
florian. schrieb:
schonmal an zwei Monitoren gearbeitet?
hast die Plan aufgestellt oder gekrümmt?
Frage beantwortet?

Ich hab meine plan :/

Ohje das wird wieder nix
 
Ich habe mehrere Monitore parallel im Einsatz und plan spricht mich dabei noch am ehesten an. Das gecurvte ist für mich einfach nur ein Marketing-Gag, damit die Leute wieder was neues zum kaufen haben.
 
So langsam wirds endlich interessant.

Wenns dann "demnächst" 30" 4k Quanten Punkt LCDs mit direkter LED Hintergrundbeleuchtung und Local Dimming inklusive HDR und einer Farbraum-Abdeckung von über 90% des Rec 2020 mit 10 bit Farbtiefe für unter 1k€ gibt, könnte ich mir nochmal überlegen, ob mein nächster Bildschirm doch nochmal ein LCD wird...

@Seluxx: AUO ist kein Bildschirmhersteller direkt. AUO liefert lediglich die Panels und die stecken bei ziemlich vielen namhaften Herstellern drin. Bzw. glaube ich die gehören mittlerweile zu BenQ.
 
fandre schrieb:
Ich habe mehrere Monitore parallel im Einsatz und plan spricht mich dabei noch am ehesten an. Das gecurvte ist für mich einfach nur ein Marketing-Gag, damit die Leute wieder was neues zum kaufen haben.

Es ist kein Marketinggag, wenn man es richtig macht. Klar, bei dem kleinen Monitor eine so starke Krümmung zu machen halte ich auch für Blödsinn, aber ab einer bestimmten Breiten muss es gekrümmt werden, damit man eine ordentliche Sicht hat.
So wie einige Computermonitore gekrümmt sind, gehen die Hersteller wohl davon aus, dass die Leute quasi am Bildschirm kleben bzw. sehr sehr nah daran sitzen.

Genauso verhält es sich auch bei Fernseher. Wenn man bedenkt, wie weit man einen oder seinen Fernseher von sich weg stehen hat, ist es jedenfalls in meinem Fall, im Fall meiner Familie, Freunde und fast allen die ich kenne ebenfalls totaler Schwachsinn, einen gekrümmten Fernseher zu kaufen.

Aus genau diesem Grund muss man sich vorher Gedanken machen, ob die gebotene Krümmung Sinn macht oder nicht.
Besser wird es sein, sobald die ersten Hersteller Monitore und Fernseher zum "selber Krümmen" anbieten.

Für mich persönlich macht ein gekrümmter Monitor erst Sinn, wenn er 21:9 und über 40 Zoll hat, da mein Tisch weit nach hinten geht und dementsprechend weit der Monitor steht. Genauso wie mein Fernseher meist 7 Meter von mir entfernt ist und selten 4 Meter.
 
aber ab einer bestimmten Breiten muss es gekrümmt werden, damit man eine ordentliche Sicht hat.
Hmm, im Kino sitzt man vor einer geraden Leinwand die so 10 - 20m Diagonale hat und benötigt keine Krümmung - welche TV-Geräte meinst Du denn?
ok, es gibt auch Kinos mit gekrümmter Leinwand, aber das auch da hat es Nachteile und die Zuschauer müssen darauf ausgerichtet werden - genauso wie zu Hause und schon sind wir beim Thema!

Jeder der mal einen curved TV gesehen hat und nicht auf der Ego-Trip Linie reitet, wird sich so ein Gerät nicht kaufen wollen, da ja damit nur einer Person die Krümmung zu gute käme - selbst darüber kann man streiten, siehe oben - als Familien-Geräte oder auch nur wenn man gern mit Freunden zusammen sitzt, wohl ziemlich untauglich........
 
Lars_SHG schrieb:
Hmm, im Kino sitzt man vor einer geraden Leinwand die so 10 - 20m Diagonale hat und benötigt keine Krümmung - welche TV-Geräte meinst Du denn?
Im Kino sitz' ich aber auch nicht nur 3 m davor... Der Vergleich hinkt für meinen Geschmack ganz schön.
Wenn ich im Kino einen Platz weit vorne bekomme, gehe ich garnicht erst ins Kino, weil ich nichts mehr sehe.
Mir haben Avatar und Django in der zweiten und dritten Reihe gereicht.

Ob man sich einen Monitor kauft, der für das Zimmer eigentlich zu groß ist, steht jedem selbst frei zur Entscheidung.
Macht man das, kann ein curved display durchaus Sinn machen.

Auch hab ich meine 2 21" Displays auf Arbeit gekrümmt aufgestellt.

Das ganze ist bei PC-Displays, insofern die Krümmung in einem gewissen Rahmen bleibt, auch nur Geschmackssache.
Für den einen sinnvoll, für den anderen nicht.
Als TV Gerät sind die Dinger tatsächlich mit Nachteilen behaftet.
Außer man ist forever-alone oder lädt keine Freunde zu sich ein.
 
Mal ne blöde Frage ...
"Der Radius wird mit 2000R angegeben." 2000R = 2000mm?

Ich habe spontan nur Meldungen gefunden, bei denen der Radius in mm angegeben wird. Was macht das R jetzt da und was soll das bedeuten? Und falls R = mm: Was soll der Quatsch?
 
Sollten mm sein. Also 2 m Radius, was auch zur Aussage passt, das stark gebogen sein soll.

Also R = 2000 mm.
2000R ist tatsächlich ziemlicher Quatsch.
 
denn heißt denn hier hdr? Wie hoch ist denn der dynamische Umfang der Displays? das könnte sehr interessant sein.
 
Zurück
Oben