Doppelmonitor schaltet zurück auf Einzelmonitor sobald einer von ihnen ausgeschaltet wird?

Jables161

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
14
Hi liebes Forum,

ich habe ein kleines Problem, das mich tatsächlich ganz schön stört: Ich habe neuerdings zwei Monitore an meinen Rechner angeschlossen. Da aber beide Monitore keinen DVI Anschluss besitzen, und meine Grafikkarte nur einen HDMI und einen DVI Anschluss hat, habe ich mir einen DVI zu HDMI Adapter gekauft, und so den zweiten Bildschirm angeschlossen (vielleicht ist das wichtig).

So, nun funktioniert alles einwandfrei, aber nur solange beide Monitore eingeschaltet sind. Sobald ich allerdings einen der Monitore ausschalte, nicht einmal vom Strom nehme sondern nur den Aus-Knopf betätige, wird der Bildschirm kurz schwarz und der PC schaltet wieder zurück auf „1-Monitor-Modus“ sozusagen. Das ist aber sehr nervig, da ich ständig einen „2-Monitor-Modus“ benötige.

Bei meinem alten Rechner hat das so funktioniert, da ich dort einen anderen zweiten Bildschirm, der einen DVI Anschluss, benutzt habe, also habe ich diesen Adapter nicht benötigt. Liegt das nun am Adapter? Das kann aber eigentlich nicht sein oder.

Ich hoffe ich versteht mein Problem und könnt mir helfen, wusste nicht wie es anders beschrieben sollte.

Liebe Grüße,
Janik
 

Theobald93

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
7.119
Wenn es nicht im Alltag zu aufwändig ist könntest du probieren anstatt den Monitor auszuschalten den Signaleingang zu wechseln, dann wird er schreiben "No Signal found" und dann in den Standby gehen.
Da könnte er trotzdem im 2-Monitor-Modus bleiben.

Ja, das ist ein unkonventioneller Vorschlag xD
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.659
Naja, wenn kein zweiter Monitor mehr erkannt wird, wird halt auf Einzelmonitor umgestellt, das ist normal...

Ansonsten sind auf einmal alle Programme weg, wenn die gerade auf dem zweiten Monitor waren...

Klingt für mich auch bisschen nach xy-Problem - warum brauchst du überhaupt immer den Zweimonitor-Betrieb, wenn du nur einen Monitor dran hast?
Ergänzung ()

Ja, das ist ein unkonventioneller Vorschlag xD
Unkonventionelle Probleme benötigen unkonventionelle Vorschläge :p
 
W

Was_denn

Gast
Wenn du doch zwei Monitore brauchst ist es unverständlich wenn du einen davon " abschaltest " .
 
C

ChuckBROOzeG

Gast
Also zum einen welches Betriebssystem verwendest du?

Und bist du dir sicher das das mit beiden Monitoren passiert oder nur wenn du den der direkt per HDMI angeschlossen ist?

Das klingt nämlich nach dem "Problem" das MS glaube erst mit einem Redstone von Windows 10 gelöst hat.
Wenn du einen Monitor per HDMI oder DP anschliesst und ihn aus schaltest wird er vom System abgemeldet (ist wie Kabel abziehen).

Dafür gibt es mehrere Workarounds. Die beinhalten Pins abkleben oder aber spezielle Treiber wo man die erkennuns Modi editieren kann. Ich erinnere mich leider nicht mehr an die Fachbegriffe weils ne ganze Weile her ist wo ich mich damit beschäftigt habe.
Ergänzung ()

Wenn du doch zwei Monitore brauchst ist es unverständlich wenn du einen davon " abschaltest " .
Ist es nicht. Wenn er zB einen Film/Serie schauen will muss der zweite Monitor nicht mitlaufen.
Und das ist nur einer von vielen Szenarien das mir instannt eingefallen ist.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.659
Wenn er zB einen Film/Serie schauen will muss der zweite Monitor nicht mitlaufen.
Und das ist nur einer von vielen Szenarien das mir instannt eingefallen ist.
Ja, aber dann ist es doch egal, ob der zweite Monitor erkannt wird oder nicht?!

Ansonsten verschwindet die Maus auf einmal, weil sie auf dem zweiten Bildschirm ist (der aber aus ist) und Programme sind unsichtbar, weil sie auf dem zweiten Bildschirm starten (der aus ist).

Es ist absolut normal, dass du nur noch einen (virtuellen) Bildschirm in Windows hast, wenn du den zweiten ausschaltest.

Es gab soweit ich weiß Mal Probleme, weil Windows die Einstellungen dann vergessen hat.

Lg
 

Nero1

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.605
Unsinnig finde ich es nicht, ich sehe es wie der TE. Ich will mein Setting beibehalten. Das war jahrelang auch meine Vorgehensweise mit zwei Bildschirmen. Bewusst zwei zu haben auch wenn ich einen ausschalte. Allein damit nicht alle Programme auf einen Screen springen sondern so bleiben wie sie sind.

Bei mir war es damals der DisplayPort, der Ärger gemacht hat. Als ich auf HDMI gewechselt bin ging es. Was du nun hier tun kannst, keine Ahnung. DisplayPort probieren anstatt des Adapters wenn überhaupt möglich. Verstehe aber dein Problem, ich wurde fast wahnsinnig damals :grr:
 

koech

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
403
Ich kann das Problem auch nicht so ganz nachvollziehen: Bei mir läuft WIN10 auf drei Monitoren, wenn ich einen oder zwei davon abschalte, passiert genau das beschriebene Verhalten - das System schaltet auf Zwei- bzw. Einmonitorbetrieb um. Wenn ich die Monitore wieder in Betrieb nehme, schaltet Windows problemlos zurück in den Dreimonitormodus, alle Icons & Programme sind wieder da wo sie auf den drei Displays hingehören.

Wenn die Wiederherstellung bei Dir nicht klappt, dann könnte man evtl. mit Software nachhelfen. Einmal die Verwaltung mehrerer Monitore, da fällt mir z.B. "UltraMon" ein, zum Anderen die Wiederherstellung der Ordnung auf den Monitoren: "DesktopOK"
 
C

ChuckBROOzeG

Gast
Ja, aber dann ist es doch egal, ob der zweite Monitor erkannt wird oder nicht?!

Ansonsten verschwindet die Maus auf einmal, weil sie auf dem zweiten Bildschirm ist (der aber aus ist) und Programme sind unsichtbar, weil sie auf dem zweiten Bildschirm starten (der aus ist).

Es ist absolut normal, dass du nur noch einen (virtuellen) Bildschirm in Windows hast, wenn du den zweiten ausschaltest.

Es gab soweit ich weiß Mal Probleme, weil Windows die Einstellungen dann vergessen hat.

Lg
Nein ist es nicht weil deine Arangements verändert werden.
Ergänzung ()

Ich kann das Problem auch nicht so ganz nachvollziehen: Bei mir läuft WIN10 auf drei Monitoren, wenn ich einen oder zwei davon abschalte, passiert genau das beschriebene Verhalten - das System schaltet auf Zwei- bzw. Einmonitorbetrieb um. Wenn ich die Monitore wieder in Betrieb nehme, schaltet Windows problemlos zurück in den Dreimonitormodus, alle Icons & Programme sind wieder da wo sie auf den drei Displays hingehören.
Deswegen ja die Nachfrage von mir. Welches System und passiert das bei beiden Monitoren.
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.583
Ich mach das so ähnlich wie der TE, wenn ich nen Film gucke mach ich den 3. Monitor (Fernseher) an und schalte die restlichen aus und auch ohne Adapter habe ich das gleiche Verhalten.
Wenn man dann fertig is mit gucken und den anderen Monitor wieder einschaltet, dann "sollte" alles wieder zum Normalzustand gebracht werden, aber das klappt bei mir auch nicht immer (Bug im Treiber -> Imagecorruption auf 1. Screen / unbenutzbar)

Dann bringt Windows auch nicht immer den vorherigen Zustand zurück, wenns zu viele Programme sind lohnt sichs eher "kurz" nen Monitor im Treiber zu disablen, was dann die Refreshrate resetted.
Wahrscheinlich gehts hier eig. "bloß" ums Strom sparen oder Lichtquellen Reduktion oder? Zumindest wären das bei mir 2 von 3 Gründen, der 3. wären die Refreshrates von 144Hz die sich mit den 60Hz beißen und ab und zu mag weder Netflix noch Amazon (HD disabled) die anderen Monitore.
 

mariobrand0

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
308
Bei mir funktioniert das zum Teil so wie sich der TE sich das wünscht.
das Setup bei mir ist:

1. Monitor (Hauptmonitor): iiyama ProLite B2783QSU per Displayport an einer AMD 390
2. Monitor: ein billiger Medion Monitor mit der selben Auflösung und per HDMI an der 390
3.Monitor: ein UHD Samsung Fernseher per HDMI am Mainboard HDMI

Wenn ich Monitor 2 und/oder 3 ausschalte bleiben die Fenster auf diesen Desktop, und ich kann auch mit der Maus rüberfahren wie wenn sie eingeschalten sind.

nur wenn jetzt z.B. Monitor 1 und 2 ein geschaltet sind und ich den Monitor 1 ausschalte dann wird Monitor 2 zum "Hauptbildschirm" wo dann die ganzen Programme von Monitor 1 hinverschoben werden, ich dann aber komischerweise weder Maus noch Tastatur verwenden kann.

Das ganze läuft bei mir so unter Windows 10 Pro 1803 (17134.407) also recht gut, solange man nicht den Hauptmonitor abschaltet
 

eax1990

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.583
Fällt mir gerade ein, wenn sichs "lohnt" könnte man ja auch den Hauptbildschirm ändern bzw. auf das eigentlich 2. Display konfigurieren, dann müsste man aber probieren ob man damit "Stressfreier" ist bzw. zum Einsatzzweck auch entsprechend passt.

Windows merkt sich ja die Positionen vom Browser z.B. auch nach Neustart des PCs, das wäre vllt ne brauchbare Lösung für 2 Bildschirme.
 

Hagen_67

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.392
Mal probieren anstelle von Monitor ausschalten Win+P drücken. Zumindest bei Win10 kann man dann auswählen wie die Monitore a gesteuert werden sollen.
 

Ash1983

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
333
WIN + P
 

Jables161

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
14
Ich benutze Windows 10, das habe ich aber auch auf meinem alten Rechner wo ich das Problem nicht hatte.

Ich brauche das hauptsächlich zum streamen. Da ich von der Konsole streame, werfe ich das Bild auf meinen Hauptmonitor, Fullscreen und nehme es dann mit OBS vom zweiten Monitor auf. Das Bild das aber von meiner Konsole auf den Rechner kommt hat einen starken Delay, bis zu 4 - 5 Sekunden und ist somit live unspielbar. Also habe ich früher immer den Hauptmonitor vom PC getrennt und mit der Konsole verbunden. Nun nimmt mein PC das verzögerte Bild auf (was ja kein Problem ist, solange Stimme + Webcam auch verzögert kommen) während ich von der Konsole aus zocke.

So hat das immer super funktioniert, wenn auch etwas umständlich. Das war mir aber lieber als für 200€ eine Live Capture Card zu holen, um das Bild der Konsole ohne Delay auf den PC zu streamen.
 
Top