News EA lockert Restriktionen für gesperrte Origin-Accounts

Lapje

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
912
Der Konkurrenz geschuldet?

Ich denke gerade hier in Deutschland hat sich EA damit rechtlich auf sehr dünnem Eis bewegt. Wenn für das SPiel bezahlt wurde hat EA - auch wenn es in ihren AGB steht - noch lange nicht das recht, es komplett unspielbar zu machen - da ich den Account ja zum spielen brauche...oder geht das auch ohne? Zumindest habe ich es so aus den Beiträgen hier verstanden.

Ansonsten können sie gerne jemanden aussperren, aber nur wenn der Spielpreis zurück erstattet wird.

Würde mich mal interessieren was der Verbraucherschutz dazu gesagt hätte...
 

Kamikaze_Raid

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
Ich denke auch das der Grund rechtlicher Natur ist. Wenn ich die Nutzungsrechte für die Software erworben habe, darf mir EA doch nicht wegen schlechten Benehmens auch die Offlinefunktion streichen.
 

Bulletchief

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.028
find ich bescheuert...
Cheater und Hacker sollten kräftig bestraft werden.

Es gibt Regeln, denen auch die Schwarzen Schafe erstmal zustimmen müssen, bevor sie das Spiel installieren können. Wenn sie dann dagegen verstoßen, haben sie ihr Spielrecht verwirkt.

Meine Fahrerlaubnis ist auch futsch, wenn ich mich grob falsch benehme. Selbst schuld.
 
Zuletzt bearbeitet:

KainerM

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
7.017
Bulletchief: Aber für eine Origin-Sperre reichten schon etwas bösere Ausdrücke im Forum aus... Und deine Fahrerlaubnis ist auch nur eine gewisse Zeit weg, du musst dir keine neue kaufen.

Wahnsinn, wie großzügig EA ist. Vergleichen wir das mit der Automobilwelt. Ich besitze eine Sammlung an Fahrzeugen, die ich von der Firma "XY Leasing" geleast habe. Ich zeige auf der Straß einem anderen, der mir vielleicht was getan hat, den Stinkefinger oder schreie ihn an. Darauf hin verwehrt mir Xy Leasing das Recht, mein Fahrzeug auf öffentlichen Straßen zu verwenden. Und wzar nicht nur eines, sondern alle Fahrzeuge die ich besitze. Immerhin darf ich dann noch auf meinem Privatgrund fahren - bisher hat XY Leasing mir dafür komplett das Nutzungsrecht entzogen.

Eine Bodenlose Frechheit. Bei schweren vergehen wie Hacks / Cheats in MP Spielen sag ich OK, sperrt ihm den Titel. Aber gleich das gesamte Konto? Das ist eines der vielen Dinge, die mir die Freude an PC-Spielen verderben... man verliert die Kontrolle über das, was man teuer bezahlt hat.

Und um einen Vergleich aus der Spielewelt zu ziehen: Das bisherige Verhalten hat dem entsprochen, dass Sony dir die PS3 wegnimmt wenn du cheatest. Jetzt wird dir nurnoch das Internet gekappt.

mfg
 

Tantrum!

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
790
Ists bei Steam nicht so, das nur die Spiele mit der gleichen Engine geblockt werden? Wenn du beispielsweise in CSS des Cheatens überführt wurdest, wirst du für Source Spiele online gebannt. Kannst aber beispielsweise in CoD, wo man nicht gebannt wurde getrost weiterspielen?

Wäre ja noch ein Unterschied zu Origin, wenn dort tatsächlich der komplette Account gesperrt wird(wurde).
 

Lapje

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
912
find ich bescheuert...
Cheater und Hacker sollten kräftig bestraft werden.

Es gibt Regeln, denen auch die Schwarzen Schafe erstmal zustimmen müssen, bevor sie das Spiel installieren können. Wenn sie dann dagegen verstoßen, haben sie ihr Spielrecht verwirkt.

Meine Fahrerlaubnis ist auch futsch, wenn ich mich grob falsch benehme. Selbst schuld.
Wieder so ein Vergleich, der der kilometerweit hinterherhinkt!

Wenn meine Fahrerlaubnis futsch ist, dann liegt dem eine Anzige zu grunde, also eine Straftat.

Was hat das Cheaten bitte mit einer Straftat zu tun?

Sie haben dann vielleicht ihr "Spielrecht" verloren, nur haben sie eine gültige Lizenz, also muss EA ihm den Spielepreis ersetzen...
 

Kamikaze_Raid

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
@Bulletchief
Die AGB dürfen aber nicht gegen geltendes Recht verstoßen, und genau dies wär hier der Fall.
 

hoosty

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.562
Doch dürfen sie. Lies mal eine Microsoft EULA, was da so drinsteht... Die entsprechenden Passagen sind dann nur unwirksam.
 

Dr4ven

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.144
Wird eigentlich der gesamte Origin Account gesperrt, also alle Spiele, oder nur das Speil wofür man gebannt wurde?
 

Kamikaze_Raid

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
@hoosty
Nein dürfen sie nicht, wenn dann etwas unwirksam ist dürfen sie es auch nicht. Man kann in AGB reinschreiben was man will, ob dies dann aber gültig ist ist ne andere Frage.
 

Nico25394

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
507
wieso man stimmt doch bei der installation der Spiele zu, dass EA genau das machen darf... was soll daran unrecht sein?
und da passt der Autovergleich nunmal sehr gut: Wenn ich zu schnell fahr dann bekomm ich Puinkte hab ich zu viele werd ich temporär aus dem Verkehr gezogen wenn ich mehr sch**** baue dann wird er mir ganz weggenommen...
Wenn ich andere Gamer aufs derbste beleidige wird mein Acc mir temporär entzogen bzw jetzt der MP,
Wenn ich das Gameplay (=Verkehr) stark gefährde z.B. durch hacks wird mir mein MP ganz weggenommen... also ich finde das ist rechtlich so in ordnung aber ich bin auch en Laie ;)
 

Kamikaze_Raid

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
AGB welche ich vor dem Kauf nicht sehe sind in Deutschland aber unwirksam. Da brint es nichts wenn ich besagte fragwürde AGB dann bei der Installation sehen kann.
 

Bulletchief

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.028
Man darf in den AGBs verdammt viel formulieren ohne das Recht zu brechen!

Ok, anderer Vergleich. Wenn man sich in irgendeiner Einrichtung (Supermarkt, Disko, Spielcasino, Gaststätte, etc....) daneben benimmst (da reicht auch schon pöbeln!) kann man ein Hausverbot kassieren - egal wie oft du schon Eintritt gezahlt hast. Das liegt vollkommen im Ermesser der örtlichen Autorität.
EA lockert das ganze jetzt dahingehend, dass du zum pinkeln noch auf die Toilette darfst, aber nicht mehr in die Haupträume.
 

Kamikaze_Raid

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
Tja, wenn ich die AGB vor dem Kauf aber nicht sehe ist es in Deutschland so das diese dann unwirksam sind. ;)

P.S. Haudsrecht ist was anderes als wenn ich ein Nutzungsrecht erwerbe. Ohne Erstattung kann man das Nutzungsrecht nicht einfach löschen. Wär eine einseitige Vertragsänderung und somit rechtlich nicht zulässig.
 
Zuletzt bearbeitet:

TrueAzrael

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
4.036
@fatony: Sieh mal nach Italien, da ist das Auto auch futsch ;-)

Im übrigen wenn jemand den Versuch startet in MP Spielen zu cheaten gehört ihm der gesamte Account für min. ein Monat gesperrt. Nur so kann man diese Art von Menschen "resozialisieren". EA ist eindeutig über das Ziel hinausgeschossen und das wissen sie vermutlich auch selber und werden nun Stück für Stück zurückrudern, ich hoffe nur sie verpassen den Punkt nicht an dem man nicht mehr weiterrudern sollte.

Eigentlich sollte jeder froh darüber sein wenn MP-Cheatern, der gesamte Account gesperrt wird. Am Ende hat man nämlich mehr Spaß mit dem Titel und man selbst cheatet ja eh nicht in MP-Titeln.

Den Automatismus hinter Forensperren müssen sie aber noch sensibilisieren, da wird eindeutig zu viel und zu früh gesperrt.
 

Bulletchief

Commander
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.028
Wann erwirbst du ein Nutzungsrecht?
Wenn du in den Saturn gehst und ein Spiel besorgt, kaufst du einen physikalischen Datenträger. Mit dem kannst du tatsächlich machen, was du willst - Frisbee spielen oder an die Wand nageln - egal.
Wenn du allerdings die Option wählst das Spiel zu spielen, musst du als erstes den Bedingungen zustimmen.
 

Kamikaze_Raid

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.422
Nein, mit dem Kauf des Datenträgers erwirbst du bereits die Lizenz zur Nutzung. So sieht es auch das deutsche Recht. Denn der Preis ist nicht für den Datenträger, sondern für die Nutzungsrechte der Software. Wie gesagt EULA/AGB welche ich dann bei der Installation zu sehen bekomme sind in Deutschland in großen und ganzen ungültig.
 
Top