Leserartikel [eGPU] externe Grafikkarte für das Notebook

DaysShadow

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.943
Dachte immer das TB Kabel vom Akitio ist 1m lang, nachgemessen habe ich aber auch nie :D
Erklärt aber auch warum ich so wenig Spielraum habe beim platzieren. Um die 40€ für ein 2m Kabel ist aber auch schon ziemlich heftig...
 

Brom

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
348

arnautovic

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
35
Hi

hab mir ein kleines Problem mit meinem NT.

Hab das Silverstone FT-03 Mini Case und das passen nur SFX rein. Komm aber im Ausland nicht heran. nur an folgende mit mehr oder weniger Watt.

be quiet! SFX Power 2 300W
http://www.bequiet.com/en/powersupply/494

Chieftec Smart SFX-500GD-C

Chieftec SFX-350BS

Die Silverstone Dinger sind sau teuer.

GPU GTX 960 Asus oder MSI

Danke!!!
 

Eisbrecher99

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.270
Hi,

ich würde dann zum beQuiet greifen. Das liefert bezüglich P/L ein gutes Angebot ab und für eine GTX960 mit ~120W reicht das alle mal.

Die Silverstone's haben halt 3 Jahre Garantie und liefern generell höhere Ampere auf der 12V-Schiene. Etwas Vergleichbares ist eben nur das Chieftec Smart SFX-500GD-C.
 

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
856
Jo, das BQ passt, lässt aber wenig Luft nach oben :)
Für die GTX 960 reicht e aber auf jeden Fall.
 

DaysShadow

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.943
Ich würde auf das Chieftec mit 350W zurückgreifen. Das bietet bei 324W Singlerail genug Leistung auch für große Karten. Alles darüber ist eigentlich immer Verschwendung als eGPU Netzteil(vllt noch 400W für etwas Luft, ja) und alles darunter grenzt die Auswahl ein, sollte man einmal aufrüsten wollen.
350W bei guter Effizienz sind optimal wie ich das sehe.
 

arnautovic

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
35
Hey Danke für die raschen Antworten. Brauche ich denn Luft nach oben? Mir gefällt auch der on/off switch. Sind die Abmessungen bei allen SFX gleich? Laut Silverstone ft-03 passen alle SFX mit einer Tiefe von 100mm.
 

Eisbrecher99

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.270
Hier mal ein Überblick über die verfügbaren SFX-Netzteile. "Luft nach oben" hat man beim heutigen Verbrauch moderner Grafikkarten sowieso reichlich, da selbst die GTX980 nur noch 165W benötigt. Das verbrauchte bereits meine erste eGPU mit einer GTX460. Ich hatte damals bezüglich SFX-Netzteilen auch nur die Wahl zwischen zwei Modellen. Mehr gab es nicht. ;)

Die SFX-Netzteile, unterliegen wie ATX, einer Norm. Nur die 500W-Vertreter von Silverstone und Chieftec mit ihren 120mm Lüftern sind SFX-L, d.h. in Höhe und Breite identisch, aber 130mm tief statt 100mm.
 

arnautovic

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
35
Alles klar vielen dank. Dann bleib ich bei der BQ 300W ist auch die einzige and die ich hier ran komm. Arbeite grad im Ausland. Danke nochmal für die Top Hilfe.
 

arnautovic

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
35
Zuletzt bearbeitet:

Eisbrecher99

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.270
Natürlich reicht dir bei der EVGA GTX 970 das 300W Netzteil auch. Warum auch nicht? Die EVGA benötigt lt. Spezifikation 145W... die Akitio-Platine vielleicht ~10W, d.h. immer noch ca. 145W Differenz bis zur maximalen Outputleistung.
 

Guenselmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
319
Habe mir das Netzteil mal angeschaut und widerspreche: Das BeQuiet SFX 300W stellt nur maximal 14A (also 168 Watt) für die Grafikkarte bereit (siehe Test von CB).
Die TDP der Grafikkarte entspricht nicht deren Leistungsaufnahme. Bei der EVGA steht außerdem >145W. Die im Vergleich zur genannten EVGA langsamere Gigabyte GeForce GTX 970 WindForce 3X OC verbraucht bei tomshardware bereits über 177 Watt beim Spielen.

Deshalb würde ich entweder das Be Quiet SFX Power 2 mit 400W nehmen, da es immerhin 204 Watt für die Grafikkarte liefert (immer noch recht knapp), oder gleich nach einem Single Rail Netzteil Ausschau halten. Da gibt es mit ausreichend Anschlüssen (1x PCIe sollte vorhanden sein) so wie ich das sehe aber nur die SilverStone Strider Serie.
Dieses hier wäre zum Beispiel eine gute Wahl. Es besitzt die gleiche Basis wie das BeQuiet, ist aber als Single Rail ausgeführt und kann daher bei Bedarf die vollen 264 Watt an die Grafikkarte abgeben (CB Test).
 
Zuletzt bearbeitet:

arnautovic

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
35
Das Problem ist das ich für mein Case die hirnrissigen SFX Größe brauche und 400+Watt gibts nur von Silverstone mit max. 100mm Tiefe. Mal abgesehen davon das die DInger 70+EUR kosten komm ich hier nicht ran an die. Arbeite im Moment in Osteuropa und da kann man die nicht mal bestellen und warten bis ich Heim komme ist auch irgendwie nervig.

Ich warte jetzt mal bis das Case da ist und kümmer mich dann um das Netzteil vielleicht kann ich ja was größeres rein basteln, Platz sollte ja eigentlich da sein da nur GPU, Netztteil und Akitio rein muss.

Danke jedenfalls an alle.
 

v3nom

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
856
Meine EVGA GTX 970 FTW zieht auch gerne über 200W im Übertakteten Zustand. Die Angaben von Nvidia beziehen sich auf die "Referenz GTX 970". Da aber alle Hersteller an der Taktschraube gedreht haben, brauchen die Karten viel mehr.
Die BQ NTs haben auch das Problem nur einen 6+2-Pin PCIe Adapter zu haben. Wenn auf der Leitung genug Saft liegt (400W Version), kann man auch gerne einen 6-Pin Y-Splitter benutzen.
Die neuen EVGA SSC und FTW Modelle brauchen aber schon 1x8-Pin und 1x6-Pin PCIe. Da könnte man den vorhandenen 6+2-Pin als 8-Pin nehmen und sich die Power für den 6-Pin von zwei Molexsteckern besorgen...

SFX-L Modelle passen nicht in das FT03-mini?
 
Zuletzt bearbeitet:

arnautovic

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
35
Ja leider, laut Silverstone alle SFX Modelle mit einer max Tiefe von 100mm. Das steht leider nur im Handbuch und ich habs reichlich spät gesehen. Und da ist die Auswahl echt klein.

Aber vielleicht kann ich ja wirklich was anderes rein basteln.
 

Eisbrecher99

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.270
Habe mir das Netzteil mal angeschaut und widerspreche: Das BeQuiet SFX 300W stellt nur maximal 14A (also 168 Watt) für die Grafikkarte bereit (siehe Test von CB).
Die TDP der Grafikkarte entspricht nicht deren Leistungsaufnahme. Bei der EVGA steht außerdem >145W. Die im Vergleich zur genannten EVGA langsamere Gigabyte GeForce GTX 970 WindForce 3X OC verbraucht bei tomshardware bereits über 177 Watt beim Spielen.
Nope, das besagte BeQuiet ist ein Multirail-Netzteil und hat zwei 12V Schienen... 14A und 16A und dabei ist dann der CombinedPower-Wert ausschlaggebend, welcher bei 22A liegt, d.h. 264W maximal liefert.
 

Guenselmann

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
319
Siehe dazu dieser Artikel von CB, Absatz 2.
Die Combined Angabe bedeutet, dass auf beiden Schienen gleichzeitig maximal 264 Watt geliefert werden können. Eigentlich wären (14A+16A)*12V=360W.

Der maximale Strom der einzelnen Schienen darf nicht überschritten werden, da sonst irgend wann das Netzteil abschaltet. Bei besagtem Netzteil mit getrennt abgesicherten Rails heißt das, dass die Schiene, an der alles außer der CPU hängt, höchstens 14A*12V=168W liefert, auch wenn die andere Schiene gar nicht verwendet wird. (In dem Fall blieben dann noch 264W-168W=96W bzw. 96W/12V=8A für die CPU.)

Genau das wird an dem SFX Power 2 300W ja auch von CB kritisiert. Die 14A für alles außer die CPU sind etwas unzeitgemäß.


@arnautovic
Das von mir verlinkte Silverstone kostet unter 50€. Aber wenn du da nicht ran kommst, kann man wohl nichts machen.
Hast du die EVGA denn schon? Wenn nicht, könntest du dir ja eine GTX 970 mit weniger Verbrauch kaufen und dazu dann das 400W SFX Power 2. Dadurch wärst du dann beim Netzteil auf der sicheren Seite und sparst dir noch den Aufpreis für das EVGA OC.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

stromjogge

Gast
Im Prinzip ist nun alles da, lediglich das Akitio lässt noch auf sich warten. Wird voraussichtlich erst am 24.02. geliefert :(
Naja, um schnell startklar zu sein, habe ich heute schonmal Windows 8.1 (wäre Windows 7 auch möglich/besser/schlechter?) (per Bootcamp) auf mein MacBook installiert. Hinterher habe ich mir die Frage gestellt, ob ich dabei irgendetwas beachten sollte? Habe im techinferno-Forum gelesen, dass man Windows im UEFI-Mode installieren sollte. Leider finde ich weder dort, noch woanders einen Beitrag dazu.
Wenn das mit UEFI-Mode stimmt, kennt jemand einen Link mit Anleitung dazu? Habe davon das erste mal in meinem Leben gehört!
 
Top