Einfachen Office-PC aufrüsten

Spacy Boy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2015
Beiträge
309
Hallo allerseits,
meine Eltern möchten ihren alten PC etwas flotter bekommen, wobei die Bezeichnung "Office-PC" auch schon eine Übertreibung ist, weil sie ihn nur zum Surfen oder für höchstens einfachste MS-Office-Anwendungen anmachen. Insofern frage ich mich, ob es sich lohnen könnte, ein paar Teile zu ersetzen (RAM, Speicher etc.).
Der PC ist aktuell so aufgebaut:
  • BS: Windows Vista
  • CPU: AMD Phenom X3 8550
  • Mainboard: ASRock N68C-S UCC
  • RAM: 2 x 2 GB DDR2
  • 500 GB HDD
Lohnt es sich, einfach mehr RAM einzusetzen und die (veraltete) HDD durch eine SSD auszutauschen, und Windows upgraden, oder ist der Prozessor schon zu alt dafür?
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.114
Welches Office?, Alles vor 2019 sollte deinstalliert werden. (die 64 Bit version von Office 2019 will 4Gb Hauptspeicher, 32 Bit ist genügsamer)
Ein Upgrade von vista direkt geht nicht. Da ginge nur der Umweg über Winodws 7 oder 8.
Ist es die 32 Bit version ? Dann würde das passen. 64 Bit geht notfalls auch.
Steck nen schnellen USB Stick mit 8GB ran und aktivier drauf Readyboost.
Ansonsten gucken ob mit Asrock Tools/BIOS der 4. Core Läuft (ACC)
Das Netzteil sollte genügend Leistung auf 12V haben um hierfpr geschätzte 140W der CPU zur Verfügung zu stellen)
bei Problemen den Windows 10 Schnellstart deaktivieren.
Als Browser wenn möglich nur Edge oder den IE nutzen.
für Chome oder Firefox das H264ify Plugin installieren.
Flashplayer überall deaktivieren.
Eventuell auf dem Mainboard Jumper für die +5VSB Einstellung vornehmen.
Und nicht vergessen, der Rechner darf nachts laufen um Updates zu machen.
ein Wake on RTC um 2 oder 3 Uhr einstellen.
Soviel wie möglich nur Energie Sparen statt runterfahren verwenden

das mainboard hat nur zwei Speicher slot, bei einem Speicher upgrade müsstest du 2*4GB kaufen
die 4Gb reichen mMn

und nach W10 Installation noch das Dxwebsetup für DirectX9 starten...
https://www.microsoft.com/de-DE/download/details.aspx?id=35
 
Zuletzt bearbeitet:

altavilla

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
83
Das lohnt sich wohl nicht, wenn du eine SSD, Memory und die Windows10 Lizenz rechnest
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.903
Orientiere dich hier.
Genauer, unter dem 225€ µATX PC in der Spalte Alternative.

Das von dir ist 9 Jahre alt, der Prozessor reißt nix mehr und ihm fehlen aktuelle Befehlssätze.
Wenn etwas Geld vorhanden ist, und man vielleicht auch wieder Freude am PC haben möchte, dann grob 300-350 € investieren.

Ansonsten, Vista muss seit Jahren verschwunden sein! Versuch einfach mal Windows 10 zu installieren. Läuft es, OK, kann man drüber nachdenken die Kiste am Leben zu lassen. Läuft der wie ne Schnecke, weil die CPU immer bei 100% ist, verschrotten.
 

TopperHarley87

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
615
SSD ein bauen und fertig. Sollte dann eig. für 99% der Aufgaben reichen (zumindest was typische Eltern so machen). Den RAM könnt man ggf. auch noch aufrüsten, würde es aber erstmal nur mit einer SSD probieren.
 

[SET]-=JENNER=-

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.236
Also eine ssd würde alles schon merklich beschleunigen der prozzi ist allerdings nicht der schnellste sollte aber für die genannten aifgaben reichen mehr ram glaube ich nicht dass dieser der flaschenhals ist kann man aber schnell nachsehen indem man einfach mal die ramauslastung anschaut. Ggf . Browser wechseln. Eventuell kann eine modernere graka für videos besser sein da sie das encoding per hardware unterstützt
 

altavilla

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
83
Habt ihr vergessen wie schlecht Vista war, da hilft wohl auch der Umzug auf eine SSD nicht und dazu kommt, das Vista auch nicht mehr supportet ist.
 

MaexxDesign

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.025
Eine SSD mit z.B. 128 GB hilft da am meisten weiter + Windows 7 64 Bit.
Sollte beides zusammen nicht mehr als 50 Euro kosten.
Mehr RAM nützt gar nichts.
 

TopperHarley87

Lieutenant
Dabei seit
März 2011
Beiträge
615
Zuletzt bearbeitet:

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.114
@Smily bitte nicht verwirren für W10 reicht das Setup normalerweise schon.
bräuchten mal ein Dxdiag.txt, wie es mit h264 beschleunigung aussieht, allerdings mit 3-4 cores ist das im Normalfall auch kein Thema
Ergänzung ()

@Spacy Boy lass unter vista mal ein Dxdiag.exe laufen und poste das Ergebnis der Dxdiag.txt hier.
Die Nvidia 7025 könnte ein Problem sein, muss aber nicht
wobei sieht recht gut aus
https://www.nvidia.de/page/gpu_mobo_features.html#gf7nf6
ich gehe davon aus es ist das?
https://www.heise.de/preisvergleich/asrock-n68c-s-ucc-a533190.html

der Flashplayer sollte aber deaktiviert bleiben, das dessen Hardwarebeschleunigung erst ab einer G8x funktioniert.
Adblocker wie Adblock (Plus) sind manchmal auch von Vorteil, werden bei dem System mMn aber nicht zwingend benötigt
 
Zuletzt bearbeitet:

syfsyn

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.271
Vergleichbar günstigste Lösung
am4
athlon 240ge 75€ (dual core mit smt vega igp)
b450m 80€
4gb ddr4 2666 30€
SSd wäre zu empfehlen 128gb reichen 30€
win 10 home keyseller deines Vertrauens 20€
235€

Wenn das OS bleiben soll hilft da nix gebr eventuell nen phenom2 x955 (findet man gebraucht schon)
wichtig ist hier aber das es ein am2+ brett sein muss und min einen nvidia 720d chipsatz hat amd sb750 tut es auch.
Aber dieses kleine upgrade lohnt kaum
dann gleich zu modernen arch wechseln zumal nichts wegen einer gpu gesagt wurde
alternative für apu ist r3 2200g 100€
 

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.595
Eine SSD bringt bei so einer alten Gurke schon einiges.
Die Preise für SSD´s sind im Moment auch extrem gut.

2x2GB DDR2 RAM dazukaufen und gut ist.

Ansonsten neue Plattform mit Ryzen 2200G oder 2400G andenken.
 

Smily

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
21.903
Deswegen ja, einfach ausprobieren, Windows 10 kostet ja erstmal nix ;).
Die CPU hat ja wirklich 3 Kerne?! Wasn das, eine ungerade Anzahl CPU Kerne? Ist wohl an mit vorbei gegangen. Hat aber auch ne TDP von 95 Watt^^.
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.114
@Smily 100% CPU beim Systemstart ist in Verbindung mit SSD übrigens optimal.
Bei einer HDD wird die CPU gar nicht ausgelastet, dümpelt vor sich hin und es dauert ewig.
Readyboost mit einem USB Stick verbessert wohl das Verhalten
Ergänzung ()


@TopperHarley87 Asrock hatte ein paar Tools auf Lager den deaktivierte Core ans Laufen zu bekommen, da muss der TE einfach mal gucken hiess glaub ACC
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.114
Wobei es je nach Anwendung glaub sogar besser sein konnte es bei dreien zu belassen .
Manche konnten mit drei Kernen nix anfangen und liefen dann nur auf einem Kern, könnte sogar sein die Single Core Performance war da dank l3 Cache Zuordnung auf einen Kern besser.
war der vierte Kern aktiv, bestand die Chance auf Dualcore oder gar quadcore Benutzung
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.114
Es reicht erstmal ein flotter USB Stick mit readyboost sag ich mal,
 

Pitt_G.

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
7.114
und vor allem Windows 10 Home in der 32 Bit Variante
 
Top