News Eizo: 22-Zöller mit VA-Panel und vielen Extras

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.851
In Japan hat Eizo mit dem FlexScan SX2262W ein weiteres 22-Zoll-Modell in Dienst gestellt, dass auf 56 cm Bilddiagonale eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten liefert. Zum wichtigsten Punkt in der Ausstattung des TFTs zählt freilich das VA-Panel, welches sich durch diverse Punkte von der standardisierten und günstigen TN-Kost abhebt.

Zur News: Eizo: 22-Zöller mit VA-Panel und vielen Extras
 

xerox18

Captain
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
4.072
nettes teil ,Grafiker werden sich über das teil freuen aber für privat overload.
 

Romido

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
813
Endlich mal kein TN Panel, da erweitert sich die Ansicht.

Zusätzlich gut finde ich die Beweglichkeit/Neigung des Bildschirmes.

Die Auflösung stimmt für die Größe des Bildschirmes, aber für den Gamer wird es eher wohl nichts sein mit der relativen hohen Reaktionszeit.
 

Machtreaktor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
349
Zocke viel und schnelle Spiele (Quake 3, UT, etc.). Bei diesen Reaktionszeiten werden nur wenige wirklich gestört - wahrscheinlich müsste man da schon von Röhre auf TFT (und direkt auf diesen Monitor) umsteigen, um einen gravierenden Unterschied zu entdecken.

Dafür hat man fantastische Farben und eine sehr gleichmäßige Ausleuchtung.

Ich wage mal die Behauptung, dass Spieler, die nur nach Reaktionszeit gehen, gar nicht daran denken solch einen Preis für einen 22 Zoll Bildschirm auszugeben.
 

EiRoGGe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
261
Einmal Eizo, immer Eizo. Einmal TN-Panel, nie wieder TN-Panel. ;-) Aber zugegeben, wenn man den Unterschied nicht kennt, wird man ihn auch nicht vermissen. Trotzdem ist er da.
 

Machtreaktor

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
349
die produzieren wieder 1920x1200. irgendwie sollten die jetzt mal einen ordentlich standard reinbekommen.
Eizo stellt fast ausschließlich 16:10 oder 4:3 Bildschirme her. Zwei oder drei 16:9 dürften in der gesamten Flexscan-Serie enthalten sein (mit unterschiedlichen Standbeinen - dadurch eine Verdopplung auf vier bzw. sechs Versionen) - bei über 20 dem "PC-Standard" entsprechenden TFTs keine große Summe (dort dann wieder x2 für unterschiedliche Standbeine oder Ausprägungen).

Nachprüfen kann man das übrigens bei Geizhals. :)
 

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762
nettes teil ,Grafiker werden sich über das teil freuen aber für privat overload.
Es soll "Private" geben, die ihr Geld nicht nur für Unterbodenbeleuchtung, Red Bull und Pickelcreme ausgeben.
Es soll "Private" geben, die auch Wert auf Qualität legen. Oder haben die keinen "Anspruch" darauf?

Wer einen Eizo besitzt, wird ihn nicht mehr missen wollen. ;)
 

Critter

Ensign
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
129
Naja, mein LG hat auch einen Kontrast von 1000:1 und deckt auch nahezu den gesamten Adobe und NTSC Farbraum ab. Ok, ist natürlich kein VA-Panel und daher nicht so stabil in den Farben.
Mein Eizo mit PVA-Panel den ich mal hatte war da schon besser in dieser Hinsicht.
 

F_GXdx

Captain
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.028
Krass hohe Auflösung für so ne kleine Diagonale.
 

moquai

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
16.762

fox40phil

Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
2.573
sehr feines Teil! Auflösung geht voll klar! Hab hier aufm Notebook 1680x1050^^...geht grad so!

Naja vllt irg.wann mal wenn meiner(22er) nicht mehr viel hergibt. hätte lieber ein 24"er mit den Specs. aber so gigantisch ist der unterschied nu auch nicht.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.655
...Grafiker werden sich über das teil freuen ...
Bedingt - das Teil hier ist für Normalos, wie bspw. die Mehrheit der Gamer, die Ausleuchtung und solche Geschichten stärker wahrnimmt, als Raktionszeiten, die man mit über 20 ohne Adrenalinrausch eh kaum noch erfassen kann. Und natürlich für Leute, die auch mal nen Film drauf sehen oder privat ihre Bilder drauf bearbeiten, die einfach was schöneres als ein TN-Panel haben wollen, das auch ein dunkles Schwarz hinbekommt.

Professionelle Grafiker geifen bei Eizo zur Colour Graphic Reihe, was ab ca. 1100 Euro anfängt. Adobe RGB darstellen können ist eine Sache, zuverlässig "hardware-kalibrierbar" sein eine andere. So weit ich weiß gibts nur einen hardware-kalibrierbaren TFT unter 1000 Euro, das ist allerdings ein IPS aus der SpectraView Reihe von NEC, der "nur" auf sRGB, nicht auf AdobeRGB kalibrierbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

.t1mo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
332
Den Standfuß finde ich sehr Interessant - ich wünschte so einen hätte man Eizo 2431 auch und ich könnte diesen bis auf den Tischboden absenken...
 

luluthemonkey

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
1.088
Overload für Gamer - oman.

Für wen hat Eizo bitte den Foris eingeführt? Der ist fast doppelt so teuer.
 

wazzup

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.994
wenn eizo es endlich mal hin bekommen würde einen monitor zu entwickeln der nicht aussieht wie ein prototyp von 1995 würde ich mir durchaus überlegen auch mal 500€ auf den tisch zu legen.
Ich rede nicht von klavierlack, aber das design muss ja auch nicht gleich heavy industrial sein ;)
 
Top