News Empfindlichere CMOS-Bildsensoren von Samsung

Parwez

Admiral
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.472
Samsung hat zwei neue 1,4-Mikrometer-CMOS-Bildsensoren mit Rückseitenbelichtung (Back Side Illumination / BSI) vorgestellt, die bei schlechten Lichtverhältnissen bessere Ergebnisse liefern sollen als herkömmliche Sensoren. Der S5K4E5 ist für Smartphones optimiert, der S5K2N1 für Digitalkameras und Videokameras.

Zur News: Empfindlichere CMOS-Bildsensoren von Samsung
 
W

WarsWolves

Gast
Da macht Samsung das einzig Richtige. Anstatt die MP-Anzahl bei Handys zu erhöhen den Sensor verbessern.
 

Naturereignis

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Beide Sensoren unterstützen Videoaufnahmen in voller Auflösung mit bis 30 Bildern pro Sekunde und Full-HD-Aufnahmen mit 60 Bildern pro Sekunde

Was ist daran zu verstehen? Volle Auflösung ist doch Full HD (1080p). Andere Videogrössen sind doch noch nicht mit solchen kleinen Sensoren möglich. Bitte um Korrektur. Sie meinen wohl bei HD-Videos bei einer Auflösung von 720p werden bis zu 60 Bilder/s unterstützt.
 

Voyager10

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
11.336
Jetzt noch schnell ein Shuttle zum Hubble hoch und dort den Sensor gegen den Neuen austauschen , ich will den Jupiter in HD sehen ;)
 

Naturereignis

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
45
Neee, da muss ein 4k 3-D Sensor rein. Sonst wird's zu teuer immer wieder eine neue Technik hochzubringen ;)
Muss ja für die Zukunft gewappnet sein^^
 

Eusterw

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
1.161
Flüssige Video-Aufnahmen mit 4400x3300 Pixeln. Na, da haben wir ja ein Anwendungsgebiet für die MultiCore-Handy-Prozessoren gefunden.

Ach ja und 1080p mit 60 fps mal so "nebenbei"...
 
A

aldi

Gast
Wieder son Marketingupdate.
1/2,33-Zoll und dann 14,6 Megapixel, das ist einfach zuviel, das muss rauschen wie blöd, egal ob backsite illuminated oder nicht. Die Physik kann man da nicht weiter besch.... . Frage mich wer da mehr arbeit leistet, der Sensor oder die Engine die hinterher das Rauschen wegrechnen soll (matschige Farben und ausgefranste Kanten olé).
Den Sensor werden wir in den typischen "Knipsen" wiederfinden die von Leuten gekauft werden die 0 Ahnung haben, aber immernoch vom Megapixelwahn beeinflusst kaufen.

Bin schon sehr gespannt auf den Test der ersten Cam wo son Ding drinsteckt.

Was die Handys angeht: Wer glaubt er könne mit nem Handy ne richtige Kamera ersetzen, dem ist eh nicht mehr zu helfen ;) Aber schön wenn man dann das Handy mit dem Monsterpixel-Arguement besser verkloppt kriegt.
 

Luki1992

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.719
Fürs Handy würdens auch 3.2MP tun, jedoch mit einer eher guten Linse (lichtstark) und der Sensor müsste noch viel lichtempfindlicher werden als 30%.
10MP sind schon für einen 1/1.7" Sensor fast zu viel. Was wollen die denn mit 14.6MP in einem noch viel kleineren Sensor? Die sollen lieber zuerst mal ISO 800/1600/3200 ohne grosses Rauschen schaffen, meistens werden sie ja eh mit billigen lichtschwachen Objektiven kombiniert.

Handys und kleine Kameras machen leider zurzeit nur gute Bilder bei guten Lichtverhältnissen. Meistens sind die Lichtverhältnisse nicht ideal, und oft sogar sehr schlecht.

Ich habe die Samsung EX1 (neben der NX10 die Beste Samsung Kamera), schon bei ISO 800 hat die extreme Probleme mit Bildrauschen, und die hat eine viel geringere Pixeldichte als die meisten Kameras (1/1.7" mit 10MP).

Exakt das Selbe hat doch Apple beim iPhone 4 gemacht. In dem Newstext könne man das Wort Samsung mit Apple ersetzen. Ist exakt die selbe Technik.
Apple hat gar nichts gemacht, die kaufen ihre Sensoren nur fertig ein (belehrt mich eines Besseren falls ich falsch liege). Weis einer woher die kommen, also von welchem Hersteller?
 
Zuletzt bearbeitet:

Big Daddy Pork

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
393
Was ist daran zu verstehen? Volle Auflösung ist doch Full HD (1080p). Andere Videogrössen sind doch noch nicht mit solchen kleinen Sensoren möglich. Bitte um Korrektur. Sie meinen wohl bei HD-Videos bei einer Auflösung von 720p werden bis zu 60 Bilder/s unterstützt.

Nein, die volle Auflösung sind die 5 bzw. 14 MP des Sensors. Also einfach mal das lesen, was auch da steht :)
 

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.451
Exakt das Selbe hat doch Apple beim iPhone 4 gemacht. In dem Newstext könne man das Wort Samsung mit Apple ersetzen. Ist exakt die selbe Technik.

Kann man nicht. Samsung entwickelt hier Chips, Apple kauft sie lediglich ein. Richtig ist, dass andere Anbieter diese Technik bereits anbieten. Samsung ist hier also kein Vorreiter. Womöglich sind aber die Aufnahmefähigkeiten denen der Konkurrenz überlegen. Da bin ich aktuell nicht informiert.

Wieder son Marketingupdate. 1/2,33-Zoll und dann 14,6 Megapixel, das ist einfach zuviel, das muss rauschen wie blöd, egal ob backsite illuminated oder nicht. Die Physik kann man da nicht weiter besch....

Du musst es andersherum sehen: Bisher gab es diese Auflösung auch ohne BSI, jetzt mit BSI steigt die Qualität wieder etwas an. Zudem weiß keiner von uns, wo genau die Grenzen der Physik liegen. Es bedarf nur anderer Ansätze. Ob dann eine Flüssigkeit in die Linse integriert wird um die Lichtbrechung zu verbessern oder für jeden Pixel eine eigene Linse aufgesetzt wird - irgendwann sind sicher auch 14MP ohne Rauschen auf so einer Fläche möglich. Lediglich die herkömmliche Technik kommt so langsam an ihre Grenzen.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.253
Bald produzieren wir noch Hoolywood Filme in deren Qualität zu Hause^^ mehr als 4MP ist doch bei Videokamera nicht nötig bei HD^^
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.392
Was ist daran zu verstehen? Volle Auflösung ist doch Full HD (1080p). Andere Videogrössen sind doch noch nicht mit solchen kleinen Sensoren möglich. Bitte um Korrektur. Sie meinen wohl bei HD-Videos bei einer Auflösung von 720p werden bis zu 60 Bilder/s unterstützt.

Warum, es steht doch deutlich im Text das die volle Auflösung des Sensors (Also 5MP/14MP) 30 mal pro Sekunde ausgelesen werden kann. Hat doch nichts mit einem HD Film zu tun. Man kann den Sensor z.B. dauerhaft auslesen und die letzte Sekunde an Bildern zwischenspeichern wenn genug Leistung und Ram im Gerät vorhanden ist. Auf die Art kannst du quasi ein Bild machen, bevor du überhaupt selbst ausgelöst hast -> verpasst keinen wichtigen Moment. Die Funktion ist glaube ich schon in einigen Kompakten Cams möglich.
Ergänzung ()

Hmm... imho hat das Hubble eine höhere Auflösung als FullHD... ich meine gelesen zu haben, das sie bei der Mondlandung bereits Fotokamereas mit 40 MP an Bort hatten...

Die CCDs vom Hubble haben imho etwa VGA Auflösung, also nichtmal ein läppisches Megapixel. Die hohe optische Auflösung wird durchs zusammen setzen oft mehrerer Hundert einzelner Aufnahmen erreicht.

Edit: ah, hier steht sogar was drüber:
http://www.nasm.si.edu/exhibitions/gal111/universe/etu_a_wfpc.htm
"CCD from the Hubble's WF/PC Camera
800 x 800 pixels
Total: 640,000 pixels

The CCD chips available for use on the Hubble were not very powerful by today's standards. They contained just over 6/10ths of a megapixel (1 million pixels), the unit now used to rate the size of a CCD"



Zur Mondlandung wurden analoge Mittelformatkameras benutzt. Aber wenn man die Negative ordentlich digitalisiert kann man sicher locker 40MP und mehr an Infos rausziehe, das stimmt schon :)
 
Zuletzt bearbeitet:

jotecklen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
121
irgendwann sind sicher auch 14MP ohne Rauschen auf so einer Fläche möglich. Lediglich die herkömmliche Technik kommt so langsam an ihre Grenzen.

Bleibt nur die Frage, wofür man 14 Mpixel braucht :rolleyes: Und jetzt kommt mir nicht mit dem Posterdruckargument.

Meiner Meinung nach heizt das nur den Hardwareverkauf durch immer größere Datenmengen sowohl zum speichern, als auch zum verrechnen an.

Was man einfach immer bedenken muss ist, dass das Auge, das die Bilder betrachtet einfach immer beschränkt sein wird. Und der Normalfall ist nunmal nicht die 100% Zoomstufe in Photoshop, sondern je nach Anzeigegröße ein bestimmter Betrachtungsabstand. Und mehr als 300 dpi bei Armlänge löst das Auge nunmal nicht auf. Alles andere ist Beschiss.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nasenbär

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.836
Ich würde mir diese Technik bei einem 6 MP Sensor wünschen. Dann könnte man endlich mal rauscharme Kompaktkameras herstellen. Bei über 14 MP bringen die 30% mehr Lichtausbeute auch nichts mehr um Rauschen zu verhindern...
 

rgf1234

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
72
Hmmm, 14.6 Megapixel aber dann eine Optik aus dem Yps-Heft davorbauen und sich über die verrauschten (oder noch schlimmer: agressiv nachbearbeiteten) Bilder ärgern.
Hoffe mal, dass sich die Verbesserungen auch in die guten SLRs von Samsung/Pentax durchziehen.
 

beckenrandschwi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.443
Für 1/2,33 Zoll wirklich etwas viel Pixel. Wieviele Photonen sollen denn darauf bei 1/1000s Belichtungszeit landen?
12Mpixel für 1/1,7 Zoll ist schon an der Grenze des Sinnvollen.
 
Top