News Epson Moverio BT-300: Smart Glasses mit Atom x5, Android und Silizium-OLED

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.490

tochan01

Captain
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
3.815
In Summe 1.280 × 720 oder je Auge. wenn je Auge, stellen wir uns doch mal vor welche Auflösung das ganze bei Nutzung von Oculus und co hätte... 16k auflösung ist nicht mehr weit wech ^^.
 

moshimoshi

Captain
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
3.871
Toll, aber erst Marktreif, wenn der Preis fallen sollte.

Es fehlt im consumer bereich ein Gerät für um die 400€, erst dann wird diese Technik in allen haushalten dominieren.

Lange sollte es aber nicht dauern, nach 2-3 Jahren wird der Preis mit steigender Konkurrenz fallen.
Meine Prognose, jedenfalls
 

Der Nachbar

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
5.145
@hhh
Steht doch geschrieben. Fachkräfte aus Medizin und Technik.

Epson geht den richtigen Weg, wo Google die Masse mit seinem Spielzeug bedienen will um sich Wetter und den Weg anzeigen zu lassen.

Das Epson Gerät hätte aber ruhig an ein Smartphone gekoppelt sein können.
Mit einem CAT Smartphone oder vergleichbar gekoppelt könnten Geologen, Tier und Klimaforscher sicher selbst Anwendung für finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

blackiwid

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.205
Toll, aber erst Marktreif, wenn der Preis fallen sollte.

Es fehlt im consumer bereich ein Gerät für um die 400€, erst dann wird diese Technik in allen haushalten dominieren.

Lange sollte es aber nicht dauern, nach 2-3 Jahren wird der Preis mit steigender Konkurrenz fallen.
Meine Prognose, jedenfalls
CastAR auch ne augment brille kostete im kickstarter deutlich weniger find leider auf die schhelle keine zahl und ja die brille hat kein Computer integriert aber es zeigt das bei anderer herangehensweise beim preis viel luft nach unten ist bei augment reality.
 

Falkenhorst92

Ensign
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
166
Die Veröffentlichung für den Endkunden halte ich für eine Taktik, um freie Entwickler anzulocken. Für die Massen ist die Brille nicht gedacht und entwickelt.
Bei den genannten Einsatzgebieten ist das eine wunderbare Erweiterung und beugt eventuell Fehler vor, gerade mit Blick auf die Gesundheitsbranche.

Nebenbei werden die Displays entwickelt, wovon wir Otto-Normalverbraucher auch früher oder später profitieren könnten.
 
Top