Externe Festplatte nicht lesbar

sonnydotty

Newbie
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4
Hallo,

Kann seit ein paar Tage urplötzlich nicht mehr auf meiner Externe Festplatte zugreifen. Sie wird im Explorer als Lokaler Datenträger erkannt und hat auch einen Laufwerksbuchstaben. Wenn ich das anklicke kommt die Frage ob ich die Platte formatieren möchte. Es ist eine 1TB Festplatte mit über 500 Gb Daten darauf.

Ich habe mit Testdisk eine Analyse gemacht. Die Platte wird mit der richtigen Größe angezeigt und bei P werden mir auch die Daten angezeigt. Bei der Advanced Analyse bekomme ich folgende Meldung:
Boot sector 0k
Back up boot Sector ok

First sectors <boot code and partition information> are not identical

A valid FAT Boot sector must be present in order to access any data; even if the partition is not bootable.

Hierüber habe ich in den verschiedenen Beiträge noch nichts gelesen.

Gibt es etwas was ich tun kann?

Vielen Dank im Voraus für jegliche Hilfe.
 

etking

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
1. Sektorweises Backup der Defekten Platte, damit Du nichts kaputtmachen kannst. Wenn es eine WD oder Seagate war gibt dafür eine kostenlose Acronis Version beim Hersteller, sonst kannst Du eine aktuelle Testversion nehmen.

2. War es eine FAT oder NTFS-Partition? Kannst ja mal versuchen die Kopie der FAT/MFT wiederherzustellen und den Backup Boot Sektor auch.
 

sonnydotty

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4
1. Nein ist eine Medion (Tevion) Platte

2. Ist in FAT32 partitioniert.

Kannst ja mal versuchen die Kopie der FAT/MFT wiederherzustellen und den Backup Boot Sektor auch.

Wie mache ich das?
 
F

Fiona

Gast
Teile mal Betriebssystem mit.
Setze mir mal einen Screen in Testdik nach Analyse von deiner gegenwärtigen Partitionstabelle (current partition structur), nach Quick und im Fall nach Deeper Search.
Wird benötigt um die Partitionsläänge zu prüfen.
Wenn Testdisk deine Daten anzeigt können diese auch kopiuert werden.
Infos;
https://www.computerbase.de/2008-12...von_einen_beschaedigten_datentraeger_kopieren
http://www.cgsecurity.org/wiki/TestDisk:_Dateien_wiederherstellen_von_FAT

Testdisk gibt bei dir die Meldung, das dein Bootskektor nicht identisch ist mit sein Backup.
Es ist nicht klar ob der Bootsektor oder sein Backup geändert ist.
Daher könnte auf Rebuild BS gegangen werden und der Bootsektor versucht werden diesen wieder neu aufzubauen.
Auch kann es ein Hinweis auf ein beschädigtes Dateisystem sein?

Viele Grüße

Fiona
 

HarutoDe

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
67
hallo
Ich hätte da noch einen Tip.
Probiere mal folgendes Programm von dieser Webseite http://www.r-studio.com/ es ist ein Hersteller von ForensikProgrammen die können alles auslesen was noch irgendwie da ist.
mfg haruto
 

sonnydotty

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4
Hallo Fiona

Mein Betriebssystem ist Windows XP. Ich habe nur ein Notebook wo die Festplatte über USB angeschlossen ist.

testdisk quick.JPG

Ich habe bis jetzt nur ein screenshot vom quicksearch weil die deepersearch immer noch läuft. Sie braucht Stunden, weil immer wieder ein read error auftaucht.

Könnte es sein, dass der Treiber nicht mehr richtig funktioniert. Wenn ich die Platte anschließe, kommt auch der Autoplay, nur ohne Daten. Die Daten werden angezeigt, und die Platte funktioniert auch, wenn ich sie am DVD Player anschließe.

Noch eine Frage: wenn ich die Dateien kopieren kann, nehme ich doch eine andere Festplatte um sie zu sichern oder? Auf meinem Laptop habe ich keine Kapazität mehr.

@Haruto: Danke, kann ich auch noch versuchen, wenn die andere Versuche scheitern.

Viele Grüße,
Sonnydotty
 

sonnydotty

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
4
Gutenabend,

Beim Deepersearch bekam ich das Gleiche Screenshot als beim Quicksearch - oder habe ich etwas falsch gemacht?

Ich habe versucht ein Teil der Dateien zu kopieren, aber ich bekam Verzeichnisse ohne Inhalt. Danach habe ich noch versucht eine einzige Datei zu kopieren, aber auch die war ohne Inhalt. Ich befürchte mittlerweile, dass das Dateisystem Defekt ist, oder habe ich etwas falsch gemacht?
Gibt es dann noch Möglichkeiten die Dateien zurück zu bekommen?
Datenrettungssoftware? Wenn ja, welche ist gut und bezahlbar immer noch Restorer2000?

Viele Grüße,
Sonnydotty
 
F

Fiona

Gast
Restorer 2000 heißt jetzt Ultimate.
Ist besser aber immer noch günstig.
Selbe Aufbau und Unterstützung wie R-Studio aber nur englisch.
Kostet aber weniger als die Hälfte.

Viele Grüße

Fiona
 

corun

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
581
Hallo,

kenne mich damit zwar nicht so gut aus, aber ist es nicht möglich über die WinXP Wiederherstellungskonsole über die Befehle fixmbr und/oder fixboot c: die Partitionstabelle zu restaurieren oder was genau bewirken diese Befehle ?
 
Top