Externe Toshiba angeblich zu klein

AlexX2

Lieutenant
Registriert
Feb. 2008
Beiträge
616
Hallo.
Ich habe mir heuet eine 1TB externe Festplatte von Toshiba zugelegt. Hab glei ma lauter Zeug draufkopiert. Bei einem Ordner spinnt sie aber irgendwie. Ich möchte ein paar mpges rüberkopieren doch angeblich sei der Speicherplatz zu klein, was natürlich nicht der Fall ist. Bei den anderen mpgs aus dem Ordner gehts problemlos. Wisst ihr, woran das liegen könnte?
 
Wie ist die Platte formatiert?
Klingt irgendwie nach große Datei vs. FAT32... (FAT32 kann keine Dateien über 4GB verwalten - und dann bricht das kopieren ab)
 
Dateisystem ist nich zufällig FAT32?^^ Wenn ja dann solltest du die Platte mit exFAT oder NTFS formatieren.
 
das kann tatsächlcih sein die problematischen mpges sind tatsächlich über 4 gb groß

EDIT: hab nachgesehen. sie ist FAT 32. jo ok, dann is ja k. danke
 
Also, dann kannst du das konvertieren, wenn du nicht ohnehin schon neu formatiert hast.

Eine Kommandozeile aufrufen, und dann 'convert <Volume> /FS:NTFS' - dabei bleiben dann die bestehenden Daten erhalten.
 
Mal ne andere Frage wieso formatieren Festplattenhersteller ihre PLatten immer noch in FAT32?
Oder kann man mit irgendeinem System noch kein NTFS lesen?
 
Das dürfte einfach irgendwelche lizenzrechtlichen Gründe haben - und es gibt auch genug Geräte, die kein NTFS können, z.B. solche Media-Player, an die man eine externe Festplatte anschließen kann.
 
Bei den meisten Linux Distributionen schon.
Von Mac hab ich leider keine Ahnung und werd mir auch nie so ein Gerät zulegen :-D
 
Zurück
Oben