Festplatte auf einmal weg

Sulaco

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
30
Hallihallo,

heute Mittag habe ich meinen zweiten PC regulär starten wollen, aber direkt beim POST wurde spontan meine Windows-Festplatte nicht mehr erkannt. Im BIOS war sie auch nicht mehr vorhanden. Gestern Abend hatte ich den Computer standesgemäß ausgeschaltet, wobei alles noch funktioniert hat und seitdem war auch keiner mehr dran.

Ich habe dann versucht von einer Windows-CD zu booten, um zu sehen, ob ich da was richten kann und seltsamerweise wurden im Windowssetup alle Laufwerke erkannt.

Danach habe ich wieder neugestartet, aber nix hat sich getan.
Das Mainboard ist ein steinaltes Elitegroup K7S5A mit Duron 1200.
Genauso alt ist die verbaute Festplatte.

Kabel habe ich alle überprüft und sie sitzen alle. Dazu leuchtet am Gehäuse permanent die HDD-LED. Außerdem habe ich mal Primary und Secondary-Kabel vertauscht, aber das hat auch nix verändert.

Hat jemand ne Idee?
 

Homi73

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
358
Willkommen hier!

Du könntest die HDD in Deinem anderen PC (nicht als Bootplatte) anschließen und schauen, ob´s da läuft.
Ansonsten bietet die meisten Hersteller ein Diagnosetool an, das man per Bootdiskette lädt. Welcher Hersteller ist es denn?

Viel Erfolg und Geduld!
 

Adronik

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
121
bist du dir sicher das er die HDD erkennt, wenn du den pc mit der bootcd startest. Soweit ich weis liest das system die daten aus dem Bios. *mysteriös*

also wenn die HDD LED leuchtet heißt das das bios versucht auf die platte zuzugreifen. bios erhält aber keine daten von der platte. HDD in einem anderen pc testen oder neue HDD in den PC einbauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sulaco

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
30
Also eben hatte ich die Platte in meinem Rechner und auch da hat sich nichts getan...
Bei der Meldung "Detect IDE Devices..." ist alles eingefroren.
Ich kam nicht mal mehr ins BIOS-Setup rein.

Die Platte ist eine Samsung SV2044D.

Meine nächste Idee wäre, das Teil in ein USB-Gehäuse zu packen um zu sehen ob ich wenigstens noch ein paar Daten retten kann.
 
Top