Festplatte "klackert"

driveporsche

Ensign
Registriert
Aug. 2014
Beiträge
165
Hallo zusammen,

wie im Titel beschrieben habe ich seit gestern das Problem, dass meine Festplatte "klackert" oder "klickt". Als würde sie sich permanent ein- und ausschalten. Glücklicherweise handelt es sich dabei nicht um die Systempartition.
Nach Internetrecherche habe ich das Tool "CrystalDiskInfo" gefunden. Anbei die Auslesung.

Es handelt sich um eine Seagate Platte. Garantie habe ich nicht mehr.

Gerade klackert es erstaunlicherweise nicht - kann man noch irgendetwas tun?
Falls sich das Ding in Rauch auflösen sollte, gibt es mittlerweise "unhörbare" HDDs? Oder geht da kein Weg an einer SSD vorbei (...hab ich als Systemplatte).

Vielen Dank schonmal
 

Anhänge

  • platte.JPG
    platte.JPG
    115,3 KB · Aufrufe: 255
Ziehe bitte das Fenster so weit auf, dass man alle Werte sehen kann.
 
Die HDD liegt in den letzten Zügen. Am Besten nicht mehr starten, Ersatz besorgen und dann ein Backup vornehmen.
 
Datei ist im Anhang.platte.JPG

EDIT: Glücklicherweise befinden sich keine wichtigen Daten auf der Platte. Wenn sie also abschmiert, dann ist es eben so. Dennoch bräuchte ich in diesem Fall Ersatz ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
In den letzten Zügen ist übertrieben und Daten sollte man regelmäßig sichern und ständig eine Sicherung haben. 11 wieder zugewiesene Sektoren sind auch noch kein Todesurteil für eine Platte, erst wenn die Zahl recht schnell recht massiv steigt bzw. auch massiv schwebenden Sektoren auftauchen wird es Zeit zum Tauschen, ein Backup hat man ja sowieso wenn die Daten darauf wichtig sind.
 
@Holt: Verwirr ihn doch nicht. Die HDD wird nicht besser mit der Zeit. Ob sie nun Morgen oder in 3 Monaten defekt geht ist egal - sie geht defekt. Daher ist es besser jetzt was zu machen, als zu zu lange zu warten. Und ob jeder tatsächlich ein Backup macht...nun ja.
 
Okay. Ich danke euch für die extrem flotte Einschätzung!
Darf ich hier noch um eine Kaufberatung beten oder soll ich in dem dafür vorgesehenen Thread nachfragen?
 
driveporsche schrieb:
Okay. Ich danke euch für die extrem flotte Einschätzung!
Darf ich hier noch um eine Kaufberatung beten oder soll ich in dem dafür vorgesehenen Thread nachfragen?

Ein Abwasch. Persönlich nutze ich ausnahmslos Platten von WD. Ist aber natürlich eine Geschmacksfrage und jeder hat andere Präferenzen. Kauf Dir was Gebrauchtes im Marktplatz (2TB ca. 40,00 Eur) oder halt neu (teurer). Brauchst wahrscheinlich nur eine simple Consumer-HDD ohne 24/7-Zulassung
 
Also als Anforderungen hätte ich gerne, dass sie so leise wie möglich ist. Im Moment sind meine beiden verbauten HDDs im IDLE das lauteste im Rechner.
Mehr als 2 TB brauche ich nicht, 1 TB sollte es aber sein.
 
driveporsche schrieb:
Also als Anforderungen hätte ich gerne, dass sie so leise wie möglich ist. Im Moment sind meine beiden verbauten HDDs im IDLE das lauteste im Rechner.
Mehr als 2 TB brauche ich nicht, 1 TB sollte es aber sein.

Das Ding mit der Lautstärke ist so eine Sache. Hängt auch stark vom Gehäuse ab, ob HDD-Entkopplung verbaut ist oder nicht und i.d.R. sind Platten mit 7200 Umdrehungen/Min. vibrationsstärker als solche mit 5400/5900 U/Min.

Hier noch eine kurze Auflistung aktueller HDDs:
http://geizhals.de/?cat=hde7s&sort=...0~959_5700~959_5900~1541_2000~3772_3.5#xf_top
 
Zuletzt bearbeitet:
OPtionen --> Erweiterte Optionen --> Rohwert auf 10 [DEC] stellen.
DANN besteht die rechte Spalte auch aus Zahlen (die man lesen kann)! :)
 
@Smartbomb: Dann gerne nochmal ein Bild :-) platte.JPG

@Blase007: Habe ein Nanoxia Deep Silence 3. Auf der Platte liegen dann vor allem Daten und eben auch Spiele. Bin nur Gelegenheitsspieler, aber dann soll es auch ordentlich funktionieren. Reichen dann 5400/5900er Platten?
 
driveporsche schrieb:
@Blase007: Habe ein Nanoxia Deep Silence 3. Auf der Platte liegen dann vor allem Daten und eben auch Spiele. Bin nur Gelegenheitsspieler, aber dann soll es auch ordentlich funktionieren. Reichen dann 5400/5900er Platten?

Die 5400/5900er reichen aktuell locker. Die Datentransferraten sind bei SATA3-HDDs im 3-stelligen Mb/Sek-Bereich - das passt. Ich persönlich installiere die Spiele immer auf meine SSD. Es kann bei zukünftigen Spielen vielleicht passieren, daß die HDD dann bremst...das ist aber noch Zukunftsmusik.
 
Wie gesagt: Die Platten nehmen sich nicht viel. Gut bei der Pipeline sind die drei Jahre Garantie und dass sie für den Dauerbetrieb geeignet ist. Das ist aber wiederum kein Qualitätssiegel. Auch diese kann vorzeitig kaputtgehen - muß sie aber nicht. Von daher kannst Du die unbesehen kaufen.
 
Blase007 schrieb:
Kauf Dir was Gebrauchtes im Marktplatz (2TB ca. 40,00 Eur)
Vom Kauft gebrauchter Datenträger kann ich nur dringend abraten, da kann er seine auch gleich behalten und ein Backup sollte jeder machen, dem die Daten wichtig sind, wenn er oder Du es nicht machen, dann solltet ihr nun wenigstens wissen, welches Risiko ihr eingeht.

Smartbomb schrieb:
OPtionen --> Erweiterte Optionen --> Rohwert auf 10 [DEC] stellen.
Das ist bei Seagate-HDDs totaler Blödsinn und kontraproduktiv, da man nicht mehr so einfach erkennen kann, ob Lese- oder Suchfehler vorliegen.
Smartbomb schrieb:
DANN besteht die rechte Spalte auch aus Zahlen (die man lesen kann)! :)
Das sind Hexadezimale Zahlen genauso und wer S.M.A.R.T. Werte auch noch für andere User analysieren will und dann mit hexadezimalen Zahlen Probleme hat, der sollte es besser lassen und andere sollte ihn auch ehrlich ignorieren, zeigt er doch nur zu deutlich seine Unfähigkeit, zumal bei einer Seagate HDD.
 
Holt schrieb:
Vom Kauft gebrauchter Datenträger kann ich nur dringend abraten, da kann er seine auch gleich behalten und ein Backup sollte jeder machen, dem die Daten wichtig sind, wenn er oder Du es nicht machen, dann solltet ihr nun wenigstens wissen, welches Risiko ihr eingeht.

Ich kaufe fast nur gebrauchte EDV-Sachen und bin damit noch nie fehlgelegen. Egal ob CPU, RAM, HDD oder GraKa. Hat nunmal nicht jeder dicke Geld rumliegen und wenn man sich auskennt, dann spart man ordentlich was weg. Wundere mich allerdings, daß jemand mit bald 25.000 Posts solche absoluten und völlig haltlosen Aussagen trifft - ein wenig Demut würde nicht schaden (Stichwort: Helfen, nicht belehren...)
 
Zurück
Oben