Festplatte mit defekten Sektoren clonen...

Harald444

Newbie
Registriert
Sep. 2014
Beiträge
5
Hallo Leute,

ich habe hier eine 320GB Festplatte die defekte Sektoren hat.
Laut S.M.A.R.T Auslesung mit CrystalDiskInfo sind "aktuell schwebende Sektoren" vorhanden.
Erst hatte ich das Problem das sich der MBR bzw. die Partitionstabelle zerschossen haben muss.
Windows 7 bootete nicht mehr. Error occurred Fehlermeldung kam...

Habe dann alles mögliche versucht dies zu reparieren (fixmbr,fixboot,rebuilbcd,...)

Brachte alles nichts. Windows erkannte bei der Reparatur nicht mal mehr das Windows 7 drauf installiert war.

Habe dann mit TestDisk die Partitionstabelle neu schreiben lassen.
Ergebniss -> Windows 7 bootet wieder und es läuft alles super.


Jetzt mein Anliegen:
Ich habe hier eine neue 500GB Festplatte. Ich möchte gerne die jetzige Platte mit defekten Sektoren klonen auf die neue Platte. Ich MUSS es klonen, da sehr viele Dateien, Programme und Konfigurationen drauf sind und ich nicht formatieren darf! Wie gesagt Windows läuft und die Dateien funktioneren auch alle.

Jedoch habe ich es nicht mit einer Software geschafft einen 1zu1 Kopie rüber zu ziehen.
Habe etliche Programme benutzt, Acronis, Paragon, Shadow Protect, CloneZilla.

Shadow Protect gibt als Fehler z.B: Wrong sector size: must be 4096, is 512
Das Sichern hat geklappt jedoch kam die Meldung beim Wiederherstellen.

Meine Frage nun mit welcher Software kann ich meine Platte mit defekten Sektoren 1zu1 klonen?
Noch besser wäre natürlich wenn er den Defekt nicht mit kopiert :)

LG Harald
 
Wie soll das Programm denn defekte Sektoren mitkopieren?! :confused_alt:

Stell dir doch einfach mal vor, jemand reißt aus einem Buch ein paar Seiten raus. Wie willst du das Buch ohne die fehlenden Seiten kopieren?

Kopiere deine Daten/Konfigurationen/etc. von der Platte und installiere Windows neu. Wer weiß, welche Dateien von den defekten Sektoren ge-/betroffen sind...
Mal drüber nachgedacht ein Backup zu machen? Vermutlich nicht. :rolleyes: Stell dir einfach vor, deine Platte wäre jetzt so kaputt, dass ein Zugriff unmöglich ist und die Platte reif für die Tonne wäre :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Das heißt ja deswegen "schwebende Sektoren", weil noch nicht feststeht, ob die Sektoren defekt sind.

Das Laufwerk wird versuchen, die Sektoren wiederherzustellen oder eben gegen Reserversektoren auszutauschen. Deswegen ist die Platte nicht defekt.
 
Richtig. Da ich das Risiko nicht eingehen möchte, wollte ich eine 1zu1 Kopie.
 
Aber von schwebenden Sektoren kann (meistens? immer?) nicht gelesen werden. Hatte auch mal eine Platte mit einem schwebenden Sektor und da lag ein Image drauf, welches sich nicht mehr kopieren oder verschieben ließ.
 
Es könnte sein, daß deine neue Festplatte ein Advanced Format hat und deine alte noch nicht. Dann kann das mit der 1:1 Kopie nicht klappen. Ist aber auch unnötig. Normalerweise sollte eine normale Sicherung mit Anpassung auch mit Acronis True Image funktionieren. Was kam denn da für eine Fehlermeldung?

Du kannst in der Regel auch einstellen, daß defekte Sektoren übersprungen werden sollen.
 
Es gibt ja ein Tool das eine einfache 1zu1 KOPIEREN der dateien übernimmt und dabei falls fehlerhafte Dateien oder sektoren kommen die Daten überspringt. Somit konnte ich alle dateien in ein Ordner kopieren. Das heisst das kopieren an sich geht ja warum sollte das clonen nicht gehen.

@miac ich habe soviel probiert weiss gar nicht mehr welches programm was gesagt hat :)

Habe viel über clonezilla gelesen das er das locker schaffen müsste. Leider kann man da viel zu viel einstellen, so dass man nicht mal genau weiss ob alles richtig eingestellt ist.
 
Wenn Du von einem USB-Stick das PartitionMagic bootest, gibt es dort ddrescue, das kopiert wie dd Sektorweise, aber überspringt defekte Sektoren und trägt die in ein Log ein. Mit diesem Log kann man diesen Vorgang fortsetzen, aber auch anschließend versuchen die defekten Sektoren mehrfach zu lesen, was mitunter sogar funktioniert. Man sollte sich aber ein wenig mit Linux und dd und dem Aufbau einer HDD auskennen.

Es ist übrigens ein Wunder, daß die HDD nach Deinen Tortouren immer noch funktioniert, es ist offenbar kein Lagerschaden.

Womöglich ist das aber nicht nötig. Windows neu zu installieren ist ebenfalls unnötig und ich gebe Dir Recht, ein großer Aufwand.

Offenbar hast Du eine große Partition und dies ist immer, vor allem in dieser Situation ein großer Mist. Leider wissen wir nicht, wie viele Sektoren beschädigt sind und wo diese liegen. Womöglich ist aber nur ganz am Anfang was kaputt. Wenn Du die HDD Klonen würdest, lassen sich die defekten Sektoren später lesen und Du erfährst nicht, ob da Daten beschädigt sind oder nicht. Deshalb würde ich alle Files, die nicht zum Windows gehören bzw. nicht unbedingt zum booten benötigt werden erstmal herunterschieben auf eine andere Platte. Dabei erfährst Du, welche Dateien beschädigt sind, diese lassen sich mitunter aus anderen Quellen ersetzen oder doch noch recovern.
(Daten, Programmpakete, Spieleverzeichnisse)

Anschließend sollten nur noch 20-30gb übrig bleiben. Wenn diese beschädigt sein sollten, kann man die später mit "sfc /scannow" reparieren. Von der nun auf das Notwendigste ausgedünnten Systempartition machst Du mit z.B. Paragon-Backup ein Backup, ggf, auch von der 100gb-boot-Partition und dem MBR.

Dann kannst Du die HDD abklemmen und das Backup auf der neuen HDD wiederherstellen, bei der Gelegenheit kannst Du die Systempartition verkleinern. Anschließend sollte Dein System booten, genauso wie Du es zuletzt gesichert hast.

Dann brauchst Du nur die gesicherten Daten zurückzukopieren, idealerweise auf eine getrennte Partition. Und in Zukunft wirst Du auch gerne ein Backup machen :)
 
Zuletzt bearbeitet:
So habe es nun geschafft mit Paragon 1zu1 klonen ohne Fehlermeldungen. Jedoch beim booten von der neuen Platte sagt es: Missing operation system.... Bin kurz vorm durchdrehen :/
Ergänzung ()

Entweder mache ich gleich den ganzen Laptop kaputt oder ich weiss auch nicht. Mit Paragon erfolgreich ohne Fehler 1zu1 Kopie gezogen. Dann sagt der Rechner mit der neuen Platte, missing operation system. Wollte mit Windows 7Cd reparieren dort wird die platte und windows gar nicht erkannt. Wenn diskpart eingebe steht da als Format RAW. Eben wollte ich mit clonezilla clonen sagt er Partitionstabelle beschädigt. Es muss doch möglich sein die ****** Festplatte zu klonen, so dass die neue Platte auch mit Windows bootet. Die alte bootet schliesslich auch! Wie kann ich nach dem die Platte geklont habe bei der neuen Platte die Partitiosntabelle reparieren?
 
Ok, RAW ist nicht gut. Hatte vor einigen Monaten mal eine Platte, die von jetzt auf gleich im RAW Format war und die Daten konnte ich lediglich mit R-Studio wiederherstellen. Wie man die Partitionstabelle repariert habe ich damals nicht herausgefunden.

Verstehe aber nach wie vor nicht, was denn gegen den Vorschlag von Kowa spricht. Dieser wäre soviel einfacher und vermutlich wärst du damit schon durch :rolleyes:
 
Naja, Multipostings sind in der Regel nicht gerne gesehen. Deine Wortwahl aber auf jeden Fall nicht.
 
Über so Leute wie dich kann man sich nur aufregen. 10.000 Konten in Foren machen und überall die selbe Frage stellen nur damit man möglichst schnell am Ziel ist und dann nie wieder eine Aktivität im Forum. Hauptsache der Herr hat Ruhe. Wie es bei den anderen aussieht ist egal. Dann keine Rückmeldung geben wie es schlussendlich funktioniert hat die anderen könnten ja einen Vorteil davon haben.
Geh verdammt nochmal zu einem Dienstleister o.ä. Hoffentlich zockt der dich schön ab und nimmt einfach mal das doppelte.
Nein lieber Foren ausnutzen ist ja kostenlos und dann am besten die Seiten noch mit einem Adblocker besuchen, sodass keiner davon was hat außer der Herr selber.
 
Zurück
Oben