Festplatten für HD Videoschnitt

daFunk

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
21
Moin!
Ich bin gerade dabei mit einen Rechner zusammenzustellen mit dem HD Video geschnitten werden soll. Wichtig bei solchen Datenmassen ist ja eine durchdachte HDD Aufteilung.
Am liebsten möchte ich natürlich eine SSD als Systemplatte und eine großes als Datengrab dazu. Allerdings sollte ja eine HDD zum lesen und eine zum schreiben genutzt werden und das ist ja schlecht Möglich wenn ich nur eine 60 Gb SSD (hatte an die Crucial 300 gedacht) habe. Mehr ist leider nicht im Budget.

Als Alternative hatte ich jetzt an die hier Western Digital Caviar Blue 500GB, SATA 6Gb/s (WD5000AAKX) ab €28,99 als Systemplatte und eine Western Digital Caviar Green 1000GB, 64MB Cache, SATA II (WD10EARS) ab €41,80 als Datengrab.

Möchte auf jeden Fall vermeiden wollen, dass das Schneiden durch die Festplatten ausgebremst wird. Habe noch nie eine SSD in der Praxis gesehen. Stelle mir die Effekte ganz nett vor, aber dafür 100€? für 60 Gb?

Ich bin mir auch nicht sicher, ob die 5400 u/pM Caviar Green eventuell zu langsam für die HD Videos sind. Hat da jemand von euch Ahnung?
 
Zuletzt bearbeitet:
M

marcelino1703

Gast
Also...... Natürlich brauchst du eine Festplatte, wo du deine fertigen Exemplare drauf speichern kannst, aber meist müssen deine Programme schnell ausgeführt werden und da kommt meist nur eine SSD in Frage. Auch wenn du eine Festplatte mit SATA 6G nimmst, wird es dir in der Praxis nur wenig bringen, weil die meist noch nicht richtig vom Mainboard genutzt werden. Du solltest dich nach einer SSD umsehen, wo du deine Programme zum Schneiden etc. raufinstallierst und eine extra Festplatte einbauen, damit du die am Ende speichern kannst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

daFunk

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
21
Ok, aber wenn ich es richtig verstanden habe, benötige ich dann die SSD als Systemplatte, eine zweite HDD auf der die Rohdaten lagern (lesen) und eine dritte auf die das geschnittene Material gespeichert wird (schreiben). Habe ich das richtig verstanden?
 
M

marcelino1703

Gast
Ich z.B. benutze nur eine Samsung SpinPoint F3 mit 500GB Speicherkapazität und mein Rechner arbeitet auch nicht grade langsam. Aber, wenn du jetzt deine Schneideprogramme verwendest, könnte deine Festplatte diese ausbremsen. Da lohnt es sich einfach sehr, wenn du dir eine SSD kaufst. Aber ich merke auch ab und zu, das eine Festplatte meine Spiele ausbremst. Dazu kommt, das du vielleicht an mehr Arbeitsspeicher denken sollst als 4GB. Wie sieht dein restliches System aus?
Ergänzung ()

Die SSD ist für dein Betriebssyste und deine Programme. Die SSD ließt viel schneller als eine normale Festplatte. Meine kommt z.B. nur auf rund 75 MB in der Sec. Eine SSD kommt meist auf über 150 MB in der Sec. Das ist ein riesen Unterschied und gibt sich natürlich in den Arbeitszeiten wieder.
 
O

Onkelhitman

Gast
Gott oh Gott.

"aber meist müssen deine Programme schnell ausgeführt werden"

Warum? Was hat denn Videos schneiden mit der Programmausführung zu tun? Du startest das Programm und dann läuft es doch...

"eine Festplatte mit SATA 6G nimmst, wird es dir in der Praxis nur wenig bringen, weil die meist noch nicht richtig vom Mainboard genutzt werden."

Nein, das nützt dir nichts, weil Festplatten erst einmal an der SATA1 Geschwindigkeit knabbern. Festplatten sind langsamer als die Schnittstellen.

@daFunk
"Ok, aber wenn ich es richtig verstanden habe, benötige ich dann die SSD als Systemplatte, eine zweite HDD auf der die Rohdaten lagern (lesen) und eine dritte auf die das geschnittene Material gespeichert wird (schreiben). Habe ich das richtig verstanden? "

So ist es. Das Ganze funktioniert logischerweise auch mit einer Windows-Programme-Festplatte und dann 2 Festplatten für den Vorgang Lesen/Schreiben. Eine Caviar Green wird nicht zu langsam sein, es ist sehr wahrscheinlich, dass dein Prozessor limitieren wird. Die Transferraten von Festplatten liegen im Mittel bei ca. 60-70MB/s beim lesen und schreiben auf der gesamten Festplatte.

"wenn du jetzt deine Schneideprogramme verwendest, könnte deine Festplatte diese ausbremsen"

Das Programm bremst die Festplatte nicht aus, sondern der Prozessor muss erstmal hinterher kommen. Erst dann könnte es theoretisch sein, dass die Festplatte ausbremst. Aber das ändert er auch mit einer SSD nicht.

"Aber ich merke auch ab und zu, das eine Festplatte meine Spiele ausbremst."

Dann solltest du dir eine andere Hardwaregrundlage kaufen. Eine SSD beschleunigt nur die LADEZEITEN von Spielen, nicht aber die Spiele selbst.

"Die SSD ließt viel schneller als eine normale Festplatte."

Erstens ist es liest von "lesen" und dann nützt dir das gar nichts wenn er HD Material hat von 30GB und das dann schneiden will. Denn dann braucht er ja mindestens zwei SSD, einmal zum lesen, einmal zum schreiben. Und die müssen dann auch groß genug sein bei HD Material, also so ca. 120GB aufwärts. Was das kostet brauchen wir ja glaube ich nicht berechnen wenn er schon schreibt, dass ihm eine SSD schon fast zu teuer wäre.

"Das ist ein riesen Unterschied und gibt sich natürlich in den Arbeitszeiten wieder. "

Dann hast du den riiiiesen Unterschied von SSD gegenüber Festplatten nicht verstanden. Es sind nicht die Transferraten sondern die Zugriffszeiten.
 
Top