Festplatten für NAS gesucht

eyedexe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
413
Servus,

ich möchte von der Apple Time Capsule zu einem richtigen NAS wechseln. Ausgesucht habe ich mir folgendes NAS:

Synology DS210+


Als Festplatte habe ich an die WD20EARS von Western Digital gedacht. Jetzt geistern allgemein zu dem Modell eher nicht so positive Bewertungen durch das Internet.
Das andere Modell von Western Digital - WD20EADS - ist nur das Untermodell "00R6B0" mit der DiskStation kompatibel.

Jetzt wollte ich von Euch ein paar Meinungen zur Festplattenauswahl hören, evtl. könnt Ihr mir auch ein anderes Modell oder anderen Hersteller empfehlen.

Voraussetzungen:
  • Größenordnung je Platte 1.5 - 2.0 TB
  • kein 24/7-Betrieb
  • keine Samsung-Festplatten (habe bisher zweimal schlechte Erfahrung damit gehabt) ;)


Danke im Voraus. :)
 

cuco

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
563
ich nehm nur caviar black oder RE platten. die sind zwar mit 7200 U/min aber die 5 jahre garantie sind für mich da ausschlaggebend
 

Hoschi87

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
903
Und ich habe in meinem NAS zwei 2TB Platten aus der Samsung F4 Serie. Sie sind laufruhig, werden nicht sehr warm und bisher sehr zuverlässig. Samsung Platten werden von mir seit Jahren verbaut und ich hatte noch nie Probleme.
Schlechte Erfahrungen habe ich nur mit WD Platten gemacht.
 

Wishbringer

Commander
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.067
Ich nutze zuhause ein QNAP TS-419P mit 4 Samsung Spinpoint F4 2TB Platten.

Zum Test standen mir zur Verfügung:
Samsung Spinpoint F3 u. F4
Seagate Baracuda XT u. LP
Western Digital Caviar Green u. Black

Zunächst die 7200rpm-Platten:
Im Gegensatz zu den 5400-5900rpm-Platten sind sie deutlich lauter!
Am Netzwerk-Durchsatz des NAS im Bereich des reinen File-Transfers bringen sie keinen Unterschied zu den 5400-5900rpm-Platten.
Im iSCSI-Betrieb und dort im reinen IOPS-Test sind sie etwas schneller (viele kleine Files, SQL-Zugriffe etc.)
Die Western Digital war leiser als die Seagate, normale Lauftemperatur lag im NAS bei 37 bzw. 38 Grad.

Nun zu den "Green"-Platten:
Der Netzwerk-Durchsatz unterscheidet sich bei den einzelnen Platten nicht im geringsten.
Die Samsung F3 (mit 4 Plattern) war am stärksten zu hören.
Dahinter kamen Seagate, Samsung F4 und dann die Caviar Green von Western Digital als ruhigste.
Beim IOPS-Test hatte die Seagate leicht die Nase vorne, kann aber im Bereich von Testungenauigkeiten liegen.
Von der Temperatur liegt die Samsung F4 mit 29 Grad vor der F3 mit 31 Grad vor WD mit 33 Grad und der Seagate mit 34 Grad.

Das sind alles keine RAID-Festplatten!
Nach dem bisherigen Teststand habe ich mich dann aber für die Samsung F4 entschieden.
Nicht so ruhig wie die WD, aber dafür kühler im Betrieb, was sich durchaus auf die Lebensdauer auswirken kann.

Wenn man denn RAID-Platten haben will, mit einer langen Garantie, dann sollte man die WD RE4 GP kaufen.
Den Mehrwert kann ich aber nicht einschätzen!
Ich nutze mein NAS mit Raid5, und dass zeitgleich zwei Platten ausfallen schätze ich persönlich als gering ein. Dagegen sehe ich den doppelten Preis der WD RE4 gegenüber der Samsung F4 als schlagendes Argument.

Zu Hitachi DeskStar und UltraStar kann ich nichts sagen, für mich disqualifizieren sie sich aber, da sie 7200er Platten sind und damit teurer als die 5400-5900er (obwohl günstigste 7200er).

Falls ich hohe IOPS als NAS benötige, würde ich diese eh über SSDs bewerkstelligen.


So, nun zum NAS selbst:
Wenn Du Strom sparen willst, bleibt Dir nur ein richtiges NAS.
Hier liegt meine persönliche Preferenz bei QNAP, nachdem ich Allnet, Thecus und D-Link getestet habe. Zu Synologic kann ich nichts sagen. Von D-Link kann ich aufgrund des schlechten Durchsatzes nur abraten.

http://www.smallnetbuilder.com/
-> Die haben eine gute Chart!

Für meinen Beruf nutze ich jedoch nur selbstgebaute NAS (FreeNAS oder Openfiler, manchmal auch Microsoft Storage Server).
Falls Du also vielleicht noch einen alten PC rumstehen hast, wo man noch Platten einbauen kann: Schau Dir mal FreeNAS an.

Ansonsten QNAP TS-219P
 
Zuletzt bearbeitet:
Top